Archive for the ‘Allgemeines’ Category

Sieg im letzten Test

4:2-Sieg gegen AKA Admira U18

Vor vier Jahren spielte man noch gegen die Amateure der Admira in der Meisterschaft, nun traf man auf das U18-AKA-Team des Bundesligisten. Und so wie es unserer U18-Mannschaft gegen unterklassige Kampfmannschaften ergeht, so erging es auch den Jung-Admiranern mit den Hadkickern.
Nach einem anfänglichen Mittelfeldgeplänkel staubte Dino Halilovic in der 12. Minute nach einem Freistoß von Santner ab und nur zwei Minuten später schickte wiederum Kapitän Santner den pfeilschnellen Vlcek auf die Grundelinie, dessen maßgenaue Flanke Kadir Ucar souverän im Netz per Kopf versenkte.
Danach nahmen die Simmeringer das Match etwas zu leicht, ließen die Südstädter kombinieren, die auch ihre Vorteile in der Schnelligkeit und im langjährigen Zusammenspiel zeigten, und so fiel in der 35. Minute nach einem Stanglpaß das 1:2 für die Gäste.
Doch nur fünf Minuten später fälschte Berger einen Eckball von Santner – wem sonst? – ab, sodaß ein Admira-Verteidiger den Ball an den Fuß bekam und von dort ins eigene Netz weiter abfälschte.
Aber nur zwei Minuten vor der Pause passierte der Abwehr der Hadkicker ein schwerer Schnitzer, als der Tormann überhört wurde, der Befreiungsschlag mißlang und ein Akademiespieler aus 20m nur noch ins leere Tor einschieben musste.
Nach der Pause kamen die Südstädter mit einer komplett neuen Mannschaft auf das Feld, jedoch hatte sich die Simmeringer Mannschaft trotz einiger Wechsel gefestigt und ließen nichts mehr zu.
Die Hausherren hatten bei einigen Stangen- und Lattentreffern Pech, jedoch konnte der eingewechselte Ondrejkovic einen Vadasz-Lattentreffer ins Tor per Kopf abstauben, was auch den Endstand von 4:2 bedeutete, da ein weiterer Treffer von Ondrejkovic fälschlicherweise wegen Abseits nicht zählte.
Ein gelungener Abschluß der Testspiele läßt nun die Fans der Hadkicker zuversichtlich an das erste Meisterschaftsmatch nächsten Samstag gegen Red Star entgegenblicken.

1. Simmeringer SC – AKA Admira Wacker Mödling U18 4:2 (3:2)

11.8.2017 18 30 Simmeringer Had (70 Zuseher)

Aufstellung: Sebastian Smolenak (72. Nikola Obrenic); Michal Vlcek, Christopher Grafl, Dino Halilovic (46. Nikola Tadic), Mario Santner (46. Muhammet Özdemir), Dragan Markic (46. Michal Ondrejkovic), Christopher Kröhn (72. Benedikt Vadasz), Marcel Nagl, Eric Eberl, Kadir Ucar, Christian Berger

Tore für Simmering: Dino Halilovic (12.), Kadir Ucar (14.), Eigentor (41.), Michal Ondrejkovic (75.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Match gibt es auf der neuen Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 19. August 2017, 18:00h: Meisterschaftsstart gegen Red Star Penzing

Sieg im vorletzten Testspiel

Nach zwei Niederlagen wieder ein Sieg

Nach den zwei Niederlagen trotz ansprechender Leistungen in der Vorwoche in Würmla und in Retz, konnten sich die Hadkicker im vorletzten Vorbereitungsspiel auf die zweite Landesliga gegen den Oberligisten KSV Ankerbrot mit 6:2 (1:1) durchsetzen.
Das Erfreulichste dabei: Diesmal verlief die zweite Halbzeit wesentlich positiver für die Simmeringer als die letzten Spiele davor und man konnte den Spieß umdrehen.

Am Freitag folgt noch das letzte Testspiel vor dem Saisonauftakt nächsten Samstag, 20.8. gegen Red Star Penzing.

Frauen-EM-Semifinale auf der Had

1:2-Niederlage gegen Würmla

Während die Simmeringer wiederum mit einer Rumpfelf ihr Vorbereitungsspiel gegen Würmla mit 1:2 (0:1) verloren, konnten das ÖFB-Frauennationalteam ihre Serie der Überraschungen und somit der Siege weiterführen.
Das bleibt natürlich auch dem 1.Simmeringer Sportclub nicht verborgen, der im Nachwuchsbereich natürlich auch Mädchen aufnimmt – wie beispielsweise Lisa-Marie Zmek, die bereits des öfteren österreichs Fußballerin des Jahres wurde -, und so wird das Halbfinale gegen Dänemark am Donnerstag um 18h live in der Kantine des 1.SSC ausgestrahlt werden.

Der 1. Simmeringer SC freut sich auf Euer Kommen!

Und hier gibt es die Bilder von Markus Weber vom Würmla-Match

Sieg in Parndorf

1:0-Erfolg gegen Parndorf II

Während letzten Freitag in Trausdorf noch die Auswirkungen des WSC-Matches zu sehen waren, trat diesmal eine der Vorbereitung entsprechend ausgeruhte Mannschaft gegen die Nordburgenländer an, obwohl mit Santner, Halilovic und Grafl drei Stammspieler angeschlagen ausfielen.
Doch von der ersten Minute an zeigten die Hausherren, dass sie wieder zu den Favoriten in der Burgenlandliga zu zählen sind, allerdings sprangen keine Torchancen heraus.
Nach etwa 15 Minuten besannen sich die Simmeringer darauf auch mitzuspielen, und das funktionierte sogar sehr gut. Die Hadkicker kamen immer besser in Fahrt und immer näher ans Tor, bis schließlich nach einer Ecke Dragan Markic in der 41. Minute das 1:0 für die Hadkicker per Kopf erzielte.
Vor allem konnten die jungen Spieler überzeugen, dass sie immer mehr in den Erwachsenenfußball reinwachsen, so übernahmen die beiden Kadirs (Tuna und Ucar) die Spielgestaltung, während Kröhn und Özdemir auf den Seiten wirbelten.
War noch Santner bei den ersten Spielen die Führungspersönlichkeit für die Jungen, so traten diesmal die Neuzugänge Eberl, Tadic und Markic in dieser Hinsicht in seine Fußstapfen.
In der zweiten Halbzeit war es dann ein offenes Spiel, wobei man auf – vergebene – Torchancen für die Hausherren bis kurz vor Schluß warten musste, währenddessen Simmering die wesentlich gefährlicheren Angriffe ausführte. Vor allem Özdemir war anzusehen, dass mit ihm schon in dieser Saison sehr zu rechnen ist.
Auch einige Auswechslungen in der letzten halben Stunde brachten die Hadkicker nicht mehr – wie noch in Trausdorf, als zur Halbzeit komplett „durchmischt“ wurde – ins Wanken, sondern sie blieben noch immer vor allem im Konter gefährlich.
Die Ohrfeige gegen Trausdorf kam wohl noch rechtzeitig, sodaß Trainer und Mannschaft wissen, wo noch „geschraubt“ werden muß.

Parndorf II – 1. Simmeringer SC 0:1 (0:1)

26.7.2017 19 30 Heidebodenstadion (55 Zuseher)

Aufstellung: Sebastian Smolenak (76. Alexander Ruttinger); Michal Vlcek, Dragan Markic, Nikola Tadic (72. Jeremy Buen), Muhammet Özdemir (84. Emir Yamu), Christopher Kröhn, Marcel Nagl, Eric Eberl, Kadir Ucar, Christian Berger (72. Szymon Handzel ), Kadir Tuna (46. Benedikt Vadasz)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Match gibt es auf der neuen Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

Niederlage in Trausdorf

Aus 2:1 noch ein 2:6

Bereits in der ersten Halbzeit wurde im Gegensatz zum WSC-Match der Kader kräftig durchgeschüttelt, einige angeschlagene Spieler wurden geschont, einige durften mal etwas durchschnaufen und so trat eine sehr junge Simmeringer Mannschaft im burgenländischen Trausdorf gegen den dortigen Zweitligisten an.
Es entwickelte sich ein gefälliges Spiel der Simmeringer unter der Führung von Kapitän Santner, und doch gingen die Trausdorfer durch einen – äußerst abseitsverdächtigen – Treffer mit 1:0 in Führung.
Die Antwort der Simmeringer ließ nicht lange auf sich warten und der eher als Freistoß- und Weitschußspezialist im Nachwuchs aufgefallene Özdemir sorgte per Kopf für den Ausgleich. Nur kurze Zeit später wurde eine Flanke von Vlcek von einem heimischen Verteidiger unhaltbar ins lange Eck zur 2:1-Führung für den 1.SSC abgefälscht.
Zur zweiten Halbzeit wurde dann nochmals kräftig gewechselt, sodaß die Neuzugänge Markic und Tadic die einzigen Spieler über 20 Jahre waren. Aber wie auch in der vergangenen Meisterschaft zeigte sich, dass einer sehr junge Mannschaft einfach die Erfahrung fehlt, um gegen eine routinierte Mannschaft wie eben Trausdorf mitzuhalten.
Spielerisch war man sogar überlegen, jedoch die jugendliche Unbekümmertheit ließ die Trausdorfer einen Konter nach dem anderen abschließen, sodaß es zu der klaren 2:6-Niederlage kam.
Immerhin konnten die Hadkicker beim burgenländischen Publikum überzeugen, denn im Gegensatz zu den Einheimischen, bei denen erst ab der 65. Minute vereinzelt getauscht und somit die Stammformation aufgelöst wurde, bekamen bei Simmering bereits ab der ersten und vor allem dann in der zweiten Halbzeit die jungen Spieler eine Möglichkeit, Erfahrung zu sammeln – und das haben sie noch bitter nötig.

SC Trausdorf – 1. Simmeringer SC 6:2 (1:2)

21.7.2017 19 00 Trausdorf (150 Zuseher)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Match gibt es auf der neuen Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

Vorschau Kampfmannschaft
Meisterschaft
19.08.2017, 18:00 h
1.Simmeringer SC - Red Star Penzing


Partner Projekt
Austria Wien

IPS
Links
ASKÖ

Wettbasis

Wetter
Tabelle Wiener Stadtliga
Mannschaft Sp. S U N T+ T- TD Pkt
1. S S C 0 0 0 0 0 0 0 0
A11 – R.Oberlaa 0 0 0 0 0 0 0 0
ASV 13 0 0 0 0 0 0 0 0
Fortuna 05 0 0 0 0 0 0 0 0
Helfort 15 YS 0 0 0 0 0 0 0 0
Hellas Kagran 0 0 0 0 0 0 0 0
Hirschstetten 0 0 0 0 0 0 0 0
L.A. Riverside 0 0 0 0 0 0 0 0
LAC-Inter 0 0 0 0 0 0 0 0
NAC 0 0 0 0 0 0 0 0
Red Star Penzing 0 0 0 0 0 0 0 0
Siemens Großfeld 0 0 0 0 0 0 0 0
Stadlau 1b 0 0 0 0 0 0 0 0
Süssenbrunn 0 0 0 0 0 0 0 0
Vienna 1b 0 0 0 0 0 0 0 0
WAF Vorwärts 0 0 0 0 0 0 0 0