Archive for the ‘Allgemeines’ Category

Der Nikolaus war da

Nikolausfest für jüngsten Kicker

So wie jedes Jahr kam auch diesmal wieder der Nikolaus beim 1. Simmeringer Sportclub vorbei, um die jüngsten Kicker des Vereins, die aus über zehn Nationen stammen, Geschenke zu bringen.
Leuchtende Kinderaugen blickten dem Nikolaus hinterher, dem sie ein Ständchen sangen und dafür mit Mandarinen, Nüssen und natürlich einem Schokonikolaus belohnt wurden.

Alle Bilder von der Nikolausfeier gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

Pflichtsieg, mehr nicht

4:0 gegen chancenlose Süssenbrunner

Bereits im Vorspiel zur Kampfmannschaft zeigte die U23, was bei diesem Gegner möglich ist und fertigte die mehrere Klassen schlechtere Mannschaft von Süßenbrunn mit 15:1 ab. Damit war die Hürde für die Kampfmannschaft unweigerlich gelegt.
Doch auch eine stark geschwächte – Grafl, Nagl, Maric, Ucar verletzt bzw. krank, Kröhn, Tuna und Tadic nur auf der Bank -, aber mit vier U18-Spielern in der Startformation gestärkte Hadtruppe sollte keine Probleme während des gesamten Spieles bekommen.
Und die U18-Spieler Topal, Özdemir, Ramic und Katic waren geemeinsam mit Santner jene, die für das fußballerische Element in diesem ungleichen Match sorgten. Bereits nach 10 Minuten konnte Topal ein Zuspiel von Markic zum 1:0 für die Hausherren abschließen.
Danach begann das Haarerauffen – für die Zuseher. Chance um Chance wurde von der Offensivabteilung vergeben, während die Gäste weiterhin harmlos blieben.
Nach einer halben Stunde fasste sich Vlcek ein Herz, zog in den Sechzehner rein und wurde gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Santner in der 32. Minute souverän. Und wieder dauerte es über zehn Minuten, ehe sich Özdemir seiner Stärke besann und aus über 20m abzog. Sein Schuß jedoch kam viel zu zentral auf den Tormann, der den Ball jedoch unterschätzte und so durch seine Hände und Füße zum 3:0-Pausenstand für Simmering passieren ließ.
Die zweite Halbzeit begann dann gleich furios: Bereits in der 47. Minute konnte Halilovic endlich eine seiner vielen Chancen nutzen und zum 4:0 einschießen. Doch wer jetzt dachte, es geht nun endlich richtig los, wurde enttäuscht.
Süssenbrunn brachte überhaupt nichts mehr zustande und Simmering konnte keine der zahlreichen Topchancen mehr verwerten.
Ein Sieg gegen eine Mannschaft, die in der derzeitigen Verfassung als Fixabsteiger zu gelten hat und in so einer Form auch durch die Oberliga in die 1. Klasse durchgereicht werden wird.

1. Simmeringer SC – Süssenbrunn 4:0 (3:0)

25.11.2017 14 00 Simmeringer Had (70 Zuseher)

Aufstellung: Sebastian Smolenak; Edin Ramic, Dragan Markic (61. Nikola Tadic), Anil Özdemir, Dino Halilovic (85. Philipp Hummer), Michal Vlcek, Ömer Topal, Mario Santner, Ivan Katic, Eric Eberl, Christian Berger
Kader: Alexander Ruttinger; Christopher Kröhn, Kadir Tuna

Tore für Simmering: Ömer Topal (10.), Mario Santner (33.), Muhammet Özdemir (45.), Dino Halilovic (47.)

U23: 15:1 (6:1)

IMG_3753.JPG
IMG_3753.JPG
IMG_3755.JPG
IMG_3755.JPG
IMG_3758.JPG
IMG_3758.JPG
IMG_3759.JPG
IMG_3759.JPG
IMG_3761.JPG
IMG_3761.JPG
IMG_3763.JPG
IMG_3763.JPG
IMG_3771.JPG
IMG_3771.JPG
IMG_3776.JPG
IMG_3776.JPG
IMG_3780.JPG
IMG_3780.JPG
IMG_3782.JPG
IMG_3782.JPG
IMG_3787.JPG
IMG_3787.JPG
IMG_3789.JPG
IMG_3789.JPG
IMG_3790.JPG
IMG_3790.JPG
IMG_3795.JPG
IMG_3795.JPG
IMG_3800.JPG
IMG_3800.JPG
IMG_3803.JPG
IMG_3803.JPG
IMG_3804.JPG
IMG_3804.JPG
IMG_3806.JPG
IMG_3806.JPG
IMG_3811.JPG
IMG_3811.JPG
IMG_3813.JPG
IMG_3813.JPG

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

Einfach nur enttäuschend

1:2-Niederlage gegen Siemens/Großfeld

Die Erwartungen waren nach dem Sieg bei Fortuna 05 groß, doch in keinster Weise konnte an die vorwöchige Leistung angeknüpft werden, quer durch die gesamte Mannschaft.
Es entwickelte sich von Anfang an ein offenes Spiel, dem vor allem eines fehlte: Torchancen. Erst nach ca. 15 Minuten kamen die Hadkicker besser ins Spiel, ohne jedoch gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Zuviele unnötige Dribblings, Fehlpässe und Ballfehler unterliefen den Simmeringern und die kämpferische Leistung ließ ebenfalls zu wünschen übrig.
Trotzdem kam Markic zu einer Hundertprozentigen, schoß aber nur den Tormann an, was Kröhn beim Nachschuß ebenfalls nicht besser machte.
Die zweite Halbzeit bot dasselbe Bild, doch in der 67. Minute erspielten sich die Gäste die erste Torchance und schon stand es 0:1 für Siemens/Großfeld.
Doch nicht einmal jetzt ging ein Ruck durch die Mannschaft, noch immer glaubten die Heimischen, das Spiel locker runterspielen zu können. Die Folge war in der 84. Minute ein Konter zum 0:2.
Und plötzlich ging es doch, aber viel zu spät, sodaß Halilovic lediglich den Anschlußtreffer zum 1:2 in der 92. Minute noch erzielen konnte. Mehr war nicht mehr drinnen und mehr hatte sich die Mannschaft auch nicht verdient.

1. Simmeringer SC – Siemens/Großfeld 1:2 (0:0)

18.11.2017 14 00 Simmeringer Had (120 Zuseher)

Aufstellung: Sebastian Smolenak; Sebastijan Maric, Dragan Markic, Anil Özdemir (54. Dino Halilovic), Michal Vlcek, Ömer Topal (54. Nikola Tadic), Mario Santner, Kadir Tuna, Christopher Kröhn, Eric Eberl, Christian Berger
Kader: Alexander Ruttinger; Ivan Katic, Philipp Hummer

Tor für Simmering: Dino Halilovic (90+2.)

U23: 6:0 (2:0)

IMG_3547.JPG
IMG_3547.JPG
IMG_3551.JPG
IMG_3551.JPG
IMG_3552.JPG
IMG_3552.JPG
IMG_3553.JPG
IMG_3553.JPG
IMG_3554.JPG
IMG_3554.JPG
IMG_3555.JPG
IMG_3555.JPG
IMG_3556.JPG
IMG_3556.JPG
IMG_3565.JPG
IMG_3565.JPG
IMG_3566.JPG
IMG_3566.JPG
IMG_3567.JPG
IMG_3567.JPG
IMG_3572.JPG
IMG_3572.JPG
IMG_3574.JPG
IMG_3574.JPG
IMG_3577.JPG
IMG_3577.JPG
IMG_3578.JPG
IMG_3578.JPG
IMG_3580.JPG
IMG_3580.JPG
IMG_3581.JPG
IMG_3581.JPG
IMG_3583.JPG
IMG_3583.JPG
IMG_3584.JPG
IMG_3584.JPG
IMG_3587.JPG
IMG_3587.JPG
IMG_3588.JPG
IMG_3588.JPG

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 25. November 2017, 14:00h: Letztes Heimmatch der Herbstsaison gegen Süssenbrunn

Nichts für schwache Nerven

Wichtiger Auswärtssieg bei Fortuna 05

Sonntag Vormittag und Kunstrasen verhieß eigentlich nichts Gutes, doch oft kommt es eben anders, als man denkt.
Auf dem kleinsten Spielfeld in der Liga waren die Hausherren der Fortuna 05 eigentlich zu favorisieren und dass sich die Simmeringer auf Kunstrasen auch noch schwer tun, war bekannt. Doch von der ersten Minute an rissen die Hadkicker mit einer leicht veränderten Aufstellung das Spiel an sich.
Während der Nachwuchsspieler Topal als Stürmer fungierte, wich Markic auf die Seite aus, um so mehr Platz zu haben – und das machte sich relativ schnell bezahlt. Immer mehr näherten sich die Hadkicker dem gegnerischen Tor an, bis schließlich Vlcek eine Musterflanke in den Strafraum brachte, die der von der Seite reinlaufende Markic per Kopf zum 1:0 für Simmering in der 14. Minute ins Netz bugsierte.
Und Simmering wollte die Verunsicherung der Heimmannschaft nach diesem Treffer ausnutzen, doch nach ca. 20 Minuten wurde der Gastmannschaft ein eindeutiger Handelfmeter vorenthalten, während Markic wieder nur ein paar Minuten später eine Eberl-Flanke nur Zentimeter neben das Tor setzte.
In der Zwischenzeit kam Fortuna 05 wieder ins Spiel zurück, doch beim einzigen Torschuß bis dahin reagierte Smolenak souverän und konnte aus kurzer Distanz den Ball über die Latte drehen.
Doch wie schnell es auf diesem kleinen Platz gehen kann, sah man in der 33. Minute, als ein einfacher Ballverlust der Simmeringer im Mittelfeld einen Konter der Heimischen einleitete, der den 1:1-Ausgleich per Billardtor bedeutete.
In der zweiten Halbzeit begann Fortuna 05 wesentlich besser, kamen aber glücklicherweise nicht gefährlich vor das Tor. Diese Offensive der Hausherren nutzten dann die Hadkicker in der 60. Minute zu einem Konter, den wiederum Markic durch einen zwar schwachen, aber gezielten Schuß ins linke Eck zur neuerlichen Führung für die Gäste abschloß.
Ab nun war es ein offener Schlagabtausch, wobei die Chancen der Simmeringer wesentlich besser waren, doch ein Kopfball von Berger ging drüber, während die Faust des Tormanns sein Gesicht anstatt den Ball „abwehrte“. Und wieder hatte Markic dreimal den nächsten Treffer am Fuß, scheiterte aber jeweils am gegnerischen Tormann, bis ihm in der 80. Minute doch ein plazierter Schuß ins lange Eck zur 3:1-Führung gelang. Damit schien das Match gelaufen.
Doch nur fünf Minuten später schlossen die Hausherren einen Angriff per Volleyschuß zum 2:3-Anschlußtreffer.
Die restliche Spielzeit inklusive vier Minuten Nachspielzeit warf Fortuna 05 alles nach vorne, während Simmering noch ein paar gute Torchancen nicht nutzen konnte.
In der Schlußminute besiegelte ein verschossener 20m-Freistoß der Heimmannschaft die zweite Heimniederlage in Folge und somit konnte der 1.SSC Fortuna 05 in der Tabelle überholen.

DSV Fortuna 05 – 1. Simmeringer SC 2:3 (1:1)

12.11.2017 10 15 Sportplatz Fortuna 05 (90 Zuseher)

Aufstellung: Sebastian Smolenak; Sebastijan Maric, Dragan Markic (91. Anil Özdemir), Michal Vlcek, Ömer Topal (74. Dino Halilovic), Christopher Grafl, Mario Santner, Kadir Tuna, Christopher Kröhn, Eric Eberl, Christian Berger
Kader: Alexander Ruttinger; Ivan Katic, Nikola Tadic

Tore für Simmering: Dragan Markic (14., 60., 80.)

U23: 9:0 (1:0)

IMG_3365.JPG
IMG_3365.JPG
IMG_3366.JPG
IMG_3366.JPG
IMG_3375.JPG
IMG_3375.JPG
IMG_3376.JPG
IMG_3376.JPG
IMG_3377.JPG
IMG_3377.JPG
IMG_3381.JPG
IMG_3381.JPG
IMG_3382.JPG
IMG_3382.JPG
IMG_3386.JPG
IMG_3386.JPG
IMG_3392.JPG
IMG_3392.JPG
IMG_3395.JPG
IMG_3395.JPG
IMG_3398.JPG
IMG_3398.JPG
IMG_3401.JPG
IMG_3401.JPG
IMG_3402.JPG
IMG_3402.JPG
IMG_3405.JPG
IMG_3405.JPG
IMG_3408.JPG
IMG_3408.JPG
IMG_3409.JPG
IMG_3409.JPG
IMG_3425.JPG
IMG_3425.JPG
IMG_3426.JPG
IMG_3426.JPG
IMG_3427.JPG
IMG_3427.JPG
IMG_3434.JPG
IMG_3434.JPG

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 18. November 2017, 14:00h: Heimmatch gegen Siemens Großfeld

Fünfer-Schnitt bleibt

5:0-Erfolg gegen Stadlau 1b

Zumindest eine Konstante ist bei Simmering-Spielen erkennbar: Das 5:0 nach 1:0 Halbzeitstand.
Nach dem A11-Rapid-Oberlaa-Sieg und der Niederlage gegen WAF Brigittenau waren wiederum die Hadkicker mit diesem Ergebnis dran. Und trotzdem könnte man die mangelhafte Chancenauswertung bekritteln.
Doch der Reihe nach: Von Anfang an bestimmten die Hausherren das Spielgeschehen gegen die – größtenteils – jungen Stadlauer, doch gefährlich kam man nicht vor das Tor. Dies änderte sich dann ab der 15. Minute, als die Zeit von Dragan Markic kam. Innerhalb von wenigen Minuten konnte er dreimal den Ball nicht im Tor unterbringen. War es anfangs noch zu überhastet, ließ er sich dann später zuviel Zeit.
Doch wenn es der eine – Markic – nicht macht, kommt halt der nächste – Maric – daher und köpfelte nach einer Vlcek-Freistoß-Flanke in der 39. Minute die mehr als hochverdiente 1:0-Führung für Simmering ins Tor.
Die zweite Halbzeit begann dann noch ein Stück furioser. Markic tankt sich durch und konnte nur noch durch ein Elferfoul des Stadlauer Schlußmanns gestoppt werden. Doch gerade der routinierteste Simmeringer, Mario Santner, konnte den Elfer noch den Nachschuß im Tor unterbringen.
Kurz keimte Hoffnung bei den Gästen auf, doch diese wurde durch – endlich – Dragan Markic zerstört: Ein Doppelpack in der 53. und 60. Minute – nach Vorlagen von Kröhn und Vlcek – lieferte die Vorentscheidung für den Simmeringer Sieg.
Doch nun kam wieder die Zeit der vergebenen Chancen, sodaß die immer müder wirkenden Stadlauer Glück hatten, nicht zweistellig unterzugehen.
Es dauerte bis zur 88. Minute, als wiederum Markic einen Strafstoß nach Foul an ihm zum lupenreinen Hattrick versenkte.
Das 5:0 durch Kröhn in der 93. Minute war schließlich noch das Sahnehäubchen auf diesem Sieg.

1. Simmeringer SC – FC Stadlau 1b 5:0 (1:0)

4.11.2017 14 00 Simmeringer Had (120 Zuseher)

Aufstellung: Sebastian Smolenak; Sebastijan Maric, Dragan Markic, Michal Vlcek, Ömer Topal, Dino Halilovic (78. Anil Özdemir), Mario Santner, Kadir Tuna (83. Ivan Katic), Christopher Kröhn, Eric Eberl, Christian Berger
Kader: Alexander Ruttinger; Kadir Ucar, Nikola Tadic

Tore für Simmering: Sebastian Maric (39.) Dragan Markic (53., 60., 88.) , Christopher Kröhn (93.)

IMG_3221.JPG
IMG_3221.JPG
IMG_3230.JPG
IMG_3230.JPG
IMG_3231.JPG
IMG_3231.JPG
IMG_3234.JPG
IMG_3234.JPG
IMG_3240.JPG
IMG_3240.JPG
IMG_3241.JPG
IMG_3241.JPG
IMG_3243.JPG
IMG_3243.JPG
IMG_3244.JPG
IMG_3244.JPG
IMG_3257.JPG
IMG_3257.JPG
IMG_3260.JPG
IMG_3260.JPG
IMG_3267.JPG
IMG_3267.JPG
IMG_3270.JPG
IMG_3270.JPG
IMG_3273.JPG
IMG_3273.JPG
IMG_3279.JPG
IMG_3279.JPG
IMG_3284.JPG
IMG_3284.JPG
IMG_3288.JPG
IMG_3288.JPG
IMG_3289.JPG
IMG_3289.JPG
IMG_3291.JPG
IMG_3291.JPG
IMG_3292.JPG
IMG_3292.JPG
IMG_3294.JPG
IMG_3294.JPG

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Sonntag, 12. November 2017, 10:15h: Auswärtsmatch bei Fortuna 05

Vorschau Kampfmannschaft
Events
Partner Projekt
Austria Wien

IPS
Links
ASKÖ

Wettbasis

Wetter
2. Landesliga
Mannschaft Sp. S U N T+ T- TD Pkt
WAF Vorwärts 15 13 1 1 43 5 38 40
ASV 13 15 10 4 1 32 11 21 34
Fortuna 05 15 9 3 3 43 20 23 30
Hellas Kagran 15 9 3 3 40 17 23 30
1. S S C 15 9 2 4 34 14 20 29
Red Star 15 6 6 3 26 19 7 24
Siemens 15 6 5 4 29 21 8 23
Vienna 1b 15 6 1 8 33 27 6 19
Helfort 15 YS 15 5 4 6 20 27 -7 19
NAC 15 5 1 9 27 29 -2 16
Hirschstetten 15 4 4 7 21 28 -7 16
L.A. Riverside 15 3 7 5 26 34 -8 16
LAC-Inter 15 4 3 8 22 28 -6 15
Stadlau 1b 15 4 1 10 24 42 -18 13
A11 - R.Oberlaa 15 2 3 10 15 40 -25 9
Süssenbrunn 15 0 2 13 9 82 -73 2