Ebenbürtig verloren

0:3-Niederlage am Raxplatz

Auch wenn sich das Endergebnis relativ eindeutig anhört, so waren die Hadkicker heute zumindest ebenbürtig, wenn nicht sogar eine Spur besser.
Das Spiel begann im Gegensatz zu den letzten beiden Meisterschaftsspielen des 1.SSC mit einem aggressiven Pressing der Simmeringer, die von Anfang zeigen wollten, dass sie um keinen Deut schlechter als die in der Tabelle zweitplazierten Straßenbahner sind.
Doch die ersten sieben Minuten waren von fünf Verletzungsminuten unterbrochen: Zuerst stieß Gerstel Würzl mit seinem Gegenspieler mit dem Kopf zusammen, dann wurde Varlik im Zweikampf an der Schulter verletzt und musste bereits in der 7. Minute ausgewechselt werden.
Noch ehe TWL zum ersten Mal in den Strafraum kam, hatten die Simmeringer bereits einige Torchancen rausgespielt. Besonders erwähnenswert ist der 45m-Heber von Atik, den der gegnerische Tormann mit Mühe und Not gerade noch über die Latte drehen konnte.
Dann verletzte sich Nagl in der 40. Minute schwer im Zweikampf und musste mit einer Knöchelverletzung ins Spital gebracht werden. Mit dem darauffolgenden Freistoß in der 41. Minute gelang TWL der erste Schuß auf das Simmeringer Tor und der war auch drinnen.
In der zweiten Halbzeit spielte Simmering weiter auf, wurde nun aber von TWL in der 61. und dann noch in der 85. Minute brutal ausgekontert und verwerteten ihre Chancen kaltschnäuzig, während die Hadkicker eigentlich das Spiel machten, aber ihre Abschlüsse nicht das Tor trafen oder dankbare Bälle für den gegnerischen Tormann waren.
Leider übersah das Schiedsrichtergespann auch einige Ellbogenstöße der Hausherren gegen die Simmeringer, hingegen wurde gegen die Gäste oft sehr kleinlich gepfiffen. Als ansehnliches Beispiel für diese Leistung die Aktion, die zur Verletzung von Nagl nach Foul an ihm führte, jedoch einen Freistoß für TWL nach sich zog: Das Video von platzverweis.at.

Man kann also dem Derby in zwei Wochen mit erhobenen Hauptes entgegentreten.

TWL – 1. Simmeringer SC 3:0 (1:0)

8.4.2017 18 00 Raxplatz (100 Zuseher)

Aufstellung: Nikola Obrenic; Stefan Skalsky, Zoran Marinovic (65. Kadir Ucar), Dimche Shoposki, Mustafa Atik, Christoph Gerstel Würzl, Dino Halilovic, Marcel Nagl (42. Marin Pozgain), Lukas Schneider, Tayyip Varlik (7. Ozan Erkoc), Christian Berger

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Match gibt es auf der neuen Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 22. April 2017, 15:30h: Simmeringer Derby zuhause gegen Ostbahn XI

Comments are closed.

Vorschau Kampfmannschaft
Partner Projekt
Austria Wien

IPS
Links
ASKÖ

Wettbasis

Wetter
Tabelle Wiener Stadtliga
Mannschaft Sp. S U N T+ T- TD Pkt
1. S S C 0 0 0 0 0 0 0 0
A11 – R.Oberlaa 0 0 0 0 0 0 0 0
ASV 13 0 0 0 0 0 0 0 0
Fortuna 05 0 0 0 0 0 0 0 0
Helfort 15 YS 0 0 0 0 0 0 0 0
Hellas Kagran 0 0 0 0 0 0 0 0
Hirschstetten 0 0 0 0 0 0 0 0
L.A. Riverside 0 0 0 0 0 0 0 0
LAC-Inter 0 0 0 0 0 0 0 0
NAC 0 0 0 0 0 0 0 0
Red Star Penzing 0 0 0 0 0 0 0 0
Siemens Großfeld 0 0 0 0 0 0 0 0
Stadlau 1b 0 0 0 0 0 0 0 0
Süssenbrunn 0 0 0 0 0 0 0 0
Vienna 1b 0 0 0 0 0 0 0 0
WAF Vorwärts 0 0 0 0 0 0 0 0