Verdienter Abstieg

Niederlage gegen Wr. Viktoria besiegelt Abstieg

Nun ist doch das eingetreten, was sich in den letzten Wochen abgezeichnet hat: der 1.Simmeringer SC muß nach neun Jahren wieder den Gang in die fünfte Liga – diesmal der 2. Landesliga – antreten. Und das vollkommen verdient.
Während vor sechs Runden noch Union Mauer als fast sicherer Absteiger feststand, haben diese sich, vor allem durch das Spiel gegen Simmering, wieder verdient nach oben gekämpft, während die Hadkicker von Spiel zu Spiel unsicherer wurden und Leistungen boten, die einem Stadtligisten nicht gerecht wurden.
Vor allem die Leistungsträger traten nicht mehr in den Vordergrund, sondern nahmen sogar jede Möglichkeit wahr, nicht mehr spielen zu müssen. Die verbliebenen machten sich auf dem Feld beinahe unsichtbar, während man Atik oder Halilovic doch zugute halten kann, noch einigermaßen den Kampf angenommen zu haben. Jedoch konnte keiner der gestandenen Stadtligafußballer die Führungsposition für die nachkommenden Nachwuchsspieler übernehmen, sodaß diese ins einskalte Wasser geworfen werden mussten.
Es war also kein Wunder, dass auch gegen eine schwach spielende Mannschaft der Wr. Viktoria wieder einmal nichts herausschaute.
Die Frage darf jedoch gestellt werden, wie das Spiel verlaufen wäre, wenn das zu Unrecht aberkannte Tor von Halilovic zum 1:0 gezählt hätte.
Dass aber die Mannschaft nach dem 0:1 wieder einmal aufhörte Fußball zu spielen, zeigte einerseits die Verunsicherung, andrerseits aber auch, das der Glaube der Mannschaft an sich selber nicht gegeben war.
Die Gäste machten dann auch noch mehrfach Geschenke, indem sie einige klare Torchancen liegen ließen, die Simmeringer jedoch revanchierten sich dafür und überließen den Ball knapp vor dem Sechzehner meist den Spielern der Viktoria.

Jetzt kann es nur noch heißen, eine schlagkräftige Mannschaft für die zweite Landesliga zusammenzustellen, in der aber auch Führungspersönlichkeiten dabei sein müssen. Denn der Nachwuchs zeigte, dass er zwar ausgezeichnet Fußballspielen kann, aber bekam auch den Unterschied zwischen Stadtliga und WFV-Liga beinhart zu spüren.

1. Simmeringer SC – Wiener Viktoria 0:1 (0:1)

10.6.2017 16 00 Simmeringer Had (200 Zuseher)

Aufstellung: Nikola Obrenic; Stefan Skalsky, Zoran Marinovic, Dimche Shoposki (62. Kadir Tuna), Dino Halilovic, Muhammet Özdemir (80. Szymon Handzel), Mustafa Atik, Christopher Kröhn, Marcel Nagl, Lukas Schneider, Christian Berger

U23: 5:2 (2:1)

[nggallery id=“65″]

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Match gibt es auf der neuen Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

Comments are closed.

Vorschau Kampfmannschaft
Events
Partner Projekt
Austria Wien

IPS
Links
ASKÖ

Wettbasis

Wetter
2. Landesliga
Mannschaft Sp. S U N T+ T- TD Pkt
WAF Vorwärts 15 13 1 1 43 5 38 40
ASV 13 15 10 4 1 32 11 21 34
Fortuna 05 15 9 3 3 43 20 23 30
Hellas Kagran 15 9 3 3 40 17 23 30
1. S S C 15 9 2 4 34 14 20 29
Red Star 15 6 6 3 26 19 7 24
Siemens 15 6 5 4 29 21 8 23
Vienna 1b 15 6 1 8 33 27 6 19
Helfort 15 YS 15 5 4 6 20 27 -7 19
NAC 15 5 1 9 27 29 -2 16
Hirschstetten 15 4 4 7 21 28 -7 16
L.A. Riverside 15 3 7 5 26 34 -8 16
LAC-Inter 15 4 3 8 22 28 -6 15
Stadlau 1b 15 4 1 10 24 42 -18 13
A11 - R.Oberlaa 15 2 3 10 15 40 -25 9
Süssenbrunn 15 0 2 13 9 82 -73 2