Der 1. Simmeringer Sportclub hat einen neuen Trainer

Norbert Barisits schwingt das Trainerzepter auf der Had

Seit 10. Juli arbeitet er mit unserer Mannschaft, verfügt über die UEFA-Pro Lizenz und hat bereits viele namhafte Vereine wie den LASK, SC Untersiebenbrunn, TSV Hartberg, etc. trainiert.

Wir heißen unseren neuen Trainer Norbert Barisits herzlich willkommen!

Er hat sich auch gleich die Zeit genommen und uns ein paar kurze Fragen beantwortet

1. SSC:

Herzlich willkommen Norbert Barisits, können Sie uns kurz etwas über Sie und Ihren Werdegang erzählen?

Norbert Barisits:

Ich habe bereits in jungen Jahren – auch bedingt durch meine berufliche Tätigkeit als Lehrer für den betriebswirtschaftlichen Unterrricht sowie Sport und Bewegung – die Trainerlaufbahn eingeschlagen und wurde mit 23 Jahren Spielertrainer beim SV Deutschkreutz in der 2. Landesliga im Burgenland. In Deutschkreutz war ich insgesamt 5 Jahre tätig, sowie ich generell immer lange– mit ganz wenigen Ausnahmen –bei einem Verein tätig war.

Anschließend übernahm ich den ASK Klingenbach, welchen ich von der 2. Landesliga bis in die 2. Bundesliga führte, wobei ich dort 8 Saisonen tätig war. Das nächste Highlight war meine Tätigkeit beim SC Untersiebenbrunn, später SC Interwetten.com, auch mit diesem Verein wurde ich Meister der RL Ost, bezwang in der Relegation den SV Spittal/Drau und stieg in die damalige Red Zac Liga (2. Bundesliga) auf.

Nach 4 Saisonen übernahm ich als Sportchef den LASK, wo wir trotz sehr geringer Mittel und Möglichkeiten jedes mal problemlos den Verbleib in der 2. Bundesliga schafften und auch die Bundesligalizenz erhielten. Mit dem TSV Hartberg ist es mir gelungen, über die Regionalliga Mitte in die 2. Bundesliga aufzusteigen.

2008 endete meine Karenzierung und ich habe mich entschlossen, wieder in den Schuldienst zurückzukehren. Meine zwei letzten Stationen waren der SV Sigleß, mit dem ich zwar Meister der 2. Landesliga wurde, der sich aber entschlossen hat, aus finanziellen Gründen auf den Aufstieg in die Burgenlandliga zu verzichten sowie der ASK Marienthal mit welchem ich Vizemeister wurde.

1. SSC:

Wie lauten Ihre Ziele mit dem 1. Simmeringer Sportclub?

Norbert Barisits:

Der 1. SSC ist letzte Saison leider aus der Stadtliga in die 2. Landesliga abgestiegen. Mit diesem Abstieg haben nur die allerwenigsten gerechnet, aber man muss fairerweise sagen, dass man in den letzten Jahren stets in hinteren Regionen plaziert war.

Als Absteiger ist es natürlich wichtig, den Abwärtstrend zu stoppen undeine gute und kompakte Mannschaft heranzubilden. Deshalb hat sich der 1.Simmeringer Sportclub entschlossen, einen wirklichen Schnitt in der Mannschaftsstruktur durchzuführen, man hat also praktisch die Mannschaft komplett umgestaltet.

Hier war es wichtig, dass die Altersstruktur stimmt, dass man multifunktionale Spieler verpflichtet und vor allem sollten die Spieler eine mentale Stabilität aufweisen sowie eine hohe Eigenmotivation mitbringen. Jeder Trainer, jeder Verein, hat das Ziel, aus den vorhandenen Möglichkeiten das Optimum rauszuholen, auch beim 1. Simmeringer Sportclub ist dies das Ziel, welches wir gemeinsam mit dem Vorstand, den Spielern, aber auch mit dem treuen Simmeringer Had-Publikum erreichen wollen.

Das Grobziel muss aber sein, immer „sein Bestes zu geben“, denn der Zuschauer hat normalerweise immer ein sehr feines Gespür, ob der Verein, in dem Fall, der 1. Simmeringer SC, „Job“ oder „auch Herzblut“ ist.

1. SSC:

Der 1.SSC ist traditionell für seinen starken Nachwuchs bekannt, wie glauben Sie kann man diesen bestmöglich in die Kampfmannschaft einbinden?

Norbert Barisits:

Leider haben uns einige talentierte Nachwuchsspieler Richtung Karabakh verlassen, die dort die Gesamt-Möglichkeit als besser erachten. Aber wir haben im Kader einige Spieler der Jahrgänge 1999 und 2000, welche sicher ihre Einsatzzeiten bekommen werden.

Viel wichtiger wird aber auch sein, dass sie neben den regelmäßigen Einsatzzeiten auch eine entsprechende Grundausbildung erhalten und sich auch persönlich weiterentwickeln – was sowohl das fußballerische als auch das, ich sage es mal salopp, „das Reifen“ betrifft.

Bei uns bekommt der Spieler sicher viele gute Sachen geboten, aber der Einstieg kann für jeden Nachwuchsfußballer nur eine gute Eigenmotivation, eine gute Leistungsbereitschaft und eine gute Lernwilligkeit bedeuten.

Wir werden niemanden etwas schenken, aber wir werden jeden „fördern und fordern“, damit der 1. Simmeringer Sportclub immer einen guten Klang in allen Fußballohren hat.

Wir bedanken uns bei unserem Trainer und wünschen Ihm sowie unserer Mannschaft viel Erfolg für die folgenden Spiele und die Saison 2017/2018.

Si Si Simmering!

Comments are closed.

Vorschau Kampfmannschaft
Partner Projekt
Austria Wien

IPS
Links
ASKÖ

Wettbasis

Wetter
Tabelle Wiener Stadtliga
Mannschaft Sp. S U N T+ T- TD Pkt
1. S S C 0 0 0 0 0 0 0 0
A11 – R.Oberlaa 0 0 0 0 0 0 0 0
ASV 13 0 0 0 0 0 0 0 0
Fortuna 05 0 0 0 0 0 0 0 0
Helfort 15 YS 0 0 0 0 0 0 0 0
Hellas Kagran 0 0 0 0 0 0 0 0
Hirschstetten 0 0 0 0 0 0 0 0
L.A. Riverside 0 0 0 0 0 0 0 0
LAC-Inter 0 0 0 0 0 0 0 0
NAC 0 0 0 0 0 0 0 0
Red Star Penzing 0 0 0 0 0 0 0 0
Siemens Großfeld 0 0 0 0 0 0 0 0
Stadlau 1b 0 0 0 0 0 0 0 0
Süssenbrunn 0 0 0 0 0 0 0 0
Vienna 1b 0 0 0 0 0 0 0 0
WAF Vorwärts 0 0 0 0 0 0 0 0