Holpriger Start in die Saison

Torloses Remis gegen Aufstiegsaspiranten

Nachdem Vorbereitungsspiele eine eigene Sache sind, war der Simmeringer Anhang schon auf das erste Auftreten der Hadkicker in der Meisterschaft der zweiten Landesliga gespannt. Und es sollte ein guter, aber kein perfekter werden. Allerdings war die Mannschaft gegenüber der Frühjahrssaison nicht wiederzuerkennen, einerseits wegen der vielen neuen Gesichter, andrerseits zeigten sie, dass sie es Wert sind, das Simmeringer Trikot zu tragen: Es wurde der Kampf angenommen, wie man ihn in den entscheidenden Spielen im Frühjahr vermisst hatte.
Die ersten Minuten gegen Red Star waren noch sehr ausgeglichen, doch nach zehn Minuten übernahmen die Gäste immer mehr das Kommando am Platz, ohne jedoch auch nur eine Torchance rauszuspielen. Die Flanken kamen zwar in den Strafraum der Hausherren, jedoch besaß man einerseits die Kopfballübermacht, andrerseits stand Torhüter Smolenak wie ein Turm in der Brandung und pflückte jene Bälle runter, die nicht sofort von der Abwehr entschärft wurden.
Doch ab Mitte der ersten Halbzeit erfing sich die Simmeringer Mannschaft, machte nun selber Druck und kam im Gegensatz zu den Gästen zu einigen Torchancen. Immer gefährlich waren Eckbälle und Freistöße, die von den kopfballstarken Hausherren aber nicht im Tor untergebracht wurden.
Großes Pech hatte dann Ucar, dessen 25m-Bombe an die Unterlatte des Gehäuses klatschte und erst im Nachfassen vom gegnerischen Torwart vor dem heranstürmenden Halilovic gebändigt werden konnte.
Der 0:0-Pausenstand spiegelte zwar die Spielanteile wider, aber nicht die Torchancen.
Der Schwung der ersten Halbzeit wurde von den Hadkickern in die zweite Halbzeit mitgenommen, allerdings klappte es wieder nicht mit dem Erzielen von Toren. Einerseits rettete der Pfosten für Red Star, andrerseits konnte der gegnerische Torhüter einige Bälle bändigen, die gefährlich auf sein Gehäuse kamen, auch wenn dies oftmals mit sehr viel Glück verbunden war, wie beispielsweise ein Freistoßhammer von Kapitän Santner.
Die einzige wirkliche Torchance für die Gäste führte in der 90. Minute auch zum vermeintlichen 0:1, dass aber glücklicherweise für Simmering wegen Abseits nicht anerkannt wurde.
Hitzig wurde es dann in der Nachspielzeit, als sich der eingewechselte Tuna von seinem Gegenspieler provozieren ließ und sich eine rote Karte wegen Tätlichkeit abholte. Warum jedoch sein Gegenspieler nicht einmal gelb sah, obwohl dieser sich auch eine Rote verdient hätte, konnte nicht eruiert werden.

Eine Punkteteilung, über die sich die Gäste von Red Star wesentlich mehr freuen konnten als die Simmeringer, die im ersten Meisterschaftsspiel als bessere Mannschaft leider keinen zählbaren Torerfolg verbuchen konnten.

1. Simmeringer SC – Red Star Penzing 0:0

19.8.2017 18 00 Simmeringer Had (165 Zuseher)

Aufstellung: Sebastian Smolenak; Sebastijan Maric, Michal Vlcek, Christopher Grafl, Dino Halilovic, Mario Santner, Dragan Markic (89. Muhammet Özdemir), Marcel Nagl, Eric Eberl, Kadir Ucar (67. Kadir Tuna), Christian Berger

U23: 0:8 (0:2)

We cannot display this gallery

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Match gibt es auf der neuen Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 26. August 2017, 16:00h: Erstes Auswärtsmatch bei Vienna 1b

Comments are closed.

Vorschau Kampfmannschaft
Meisterschaft
26.11.2017, 14:00 h
Süssenbrunn - 1.Simmeringer SC
Sportplatz Süßenbrunn

Partner Projekt
Austria Wien

IPS
Links
ASKÖ

Wettbasis

Wetter
2. Landesliga
Mannschaft Sp. S U N T+ T- TD Pkt
WAF Vorwärts 14 12 1 1 38 5 33 37
ASV 13 14 9 4 1 28 11 17 31
Hellas Kagran 14 9 2 3 39 16 23 29
Fortuna 05 14 8 3 3 38 18 20 27
1. S S C 14 8 2 4 30 14 16 26
Siemens 14 6 4 4 28 20 8 22
Red Star 14 5 6 3 24 18 6 21
Vienna 1b 14 6 1 7 32 25 7 19
Helfort 15 YS 14 5 4 5 19 22 -3 19
L.A. Riverside 14 3 7 4 24 29 -5 16
Hirschstetten 14 4 4 6 21 26 -5 16
NAC 13 4 1 8 25 26 -1 13
LAC-Inter 13 3 3 7 19 23 -4 12
Stadlau 1b 14 3 1 10 19 41 -22 10
A11 - R.Oberlaa 14 2 3 9 15 36 -21 9
Süssenbrunn 14 0 2 12 9 78 -69 2