Fünfer-Schnitt bleibt

5:0-Erfolg gegen Stadlau 1b

Zumindest eine Konstante ist bei Simmering-Spielen erkennbar: Das 5:0 nach 1:0 Halbzeitstand.
Nach dem A11-Rapid-Oberlaa-Sieg und der Niederlage gegen WAF Brigittenau waren wiederum die Hadkicker mit diesem Ergebnis dran. Und trotzdem könnte man die mangelhafte Chancenauswertung bekritteln.
Doch der Reihe nach: Von Anfang an bestimmten die Hausherren das Spielgeschehen gegen die – größtenteils – jungen Stadlauer, doch gefährlich kam man nicht vor das Tor. Dies änderte sich dann ab der 15. Minute, als die Zeit von Dragan Markic kam. Innerhalb von wenigen Minuten konnte er dreimal den Ball nicht im Tor unterbringen. War es anfangs noch zu überhastet, ließ er sich dann später zuviel Zeit.
Doch wenn es der eine – Markic – nicht macht, kommt halt der nächste – Maric – daher und köpfelte nach einer Vlcek-Freistoß-Flanke in der 39. Minute die mehr als hochverdiente 1:0-Führung für Simmering ins Tor.
Die zweite Halbzeit begann dann noch ein Stück furioser. Markic tankt sich durch und konnte nur noch durch ein Elferfoul des Stadlauer Schlußmanns gestoppt werden. Doch gerade der routinierteste Simmeringer, Mario Santner, konnte den Elfer noch den Nachschuß im Tor unterbringen.
Kurz keimte Hoffnung bei den Gästen auf, doch diese wurde durch – endlich – Dragan Markic zerstört: Ein Doppelpack in der 53. und 60. Minute – nach Vorlagen von Kröhn und Vlcek – lieferte die Vorentscheidung für den Simmeringer Sieg.
Doch nun kam wieder die Zeit der vergebenen Chancen, sodaß die immer müder wirkenden Stadlauer Glück hatten, nicht zweistellig unterzugehen.
Es dauerte bis zur 88. Minute, als wiederum Markic einen Strafstoß nach Foul an ihm zum lupenreinen Hattrick versenkte.
Das 5:0 durch Kröhn in der 93. Minute war schließlich noch das Sahnehäubchen auf diesem Sieg.

1. Simmeringer SC – FC Stadlau 1b 5:0 (1:0)

4.11.2017 14 00 Simmeringer Had (120 Zuseher)

Aufstellung: Sebastian Smolenak; Sebastijan Maric, Dragan Markic, Michal Vlcek, Ömer Topal, Dino Halilovic (78. Anil Özdemir), Mario Santner, Kadir Tuna (83. Ivan Katic), Christopher Kröhn, Eric Eberl, Christian Berger
Kader: Alexander Ruttinger; Kadir Ucar, Nikola Tadic

Tore für Simmering: Sebastian Maric (39.) Dragan Markic (53., 60., 88.) , Christopher Kröhn (93.)

IMG_3221.JPG
IMG_3221.JPG
IMG_3230.JPG
IMG_3230.JPG
IMG_3231.JPG
IMG_3231.JPG
IMG_3234.JPG
IMG_3234.JPG
IMG_3240.JPG
IMG_3240.JPG
IMG_3241.JPG
IMG_3241.JPG
IMG_3243.JPG
IMG_3243.JPG
IMG_3244.JPG
IMG_3244.JPG
IMG_3257.JPG
IMG_3257.JPG
IMG_3260.JPG
IMG_3260.JPG
IMG_3267.JPG
IMG_3267.JPG
IMG_3270.JPG
IMG_3270.JPG
IMG_3273.JPG
IMG_3273.JPG
IMG_3279.JPG
IMG_3279.JPG
IMG_3284.JPG
IMG_3284.JPG
IMG_3288.JPG
IMG_3288.JPG
IMG_3289.JPG
IMG_3289.JPG
IMG_3291.JPG
IMG_3291.JPG
IMG_3292.JPG
IMG_3292.JPG
IMG_3294.JPG
IMG_3294.JPG

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Sonntag, 12. November 2017, 10:15h: Auswärtsmatch bei Fortuna 05

Comments are closed.

Vorschau Kampfmannschaft
Events
Partner Projekt
Austria Wien

IPS
Links
ASKÖ

Wettbasis

Wetter
2. Landesliga
Mannschaft Sp. S U N T+ T- TD Pkt
WAF Vorwärts 15 13 1 1 43 5 38 40
ASV 13 15 10 4 1 32 11 21 34
Fortuna 05 15 9 3 3 43 20 23 30
Hellas Kagran 15 9 3 3 40 17 23 30
1. S S C 15 9 2 4 34 14 20 29
Red Star 15 6 6 3 26 19 7 24
Siemens 15 6 5 4 29 21 8 23
Vienna 1b 15 6 1 8 33 27 6 19
Helfort 15 YS 15 5 4 6 20 27 -7 19
NAC 15 5 1 9 27 29 -2 16
Hirschstetten 15 4 4 7 21 28 -7 16
L.A. Riverside 15 3 7 5 26 34 -8 16
LAC-Inter 15 4 3 8 22 28 -6 15
Stadlau 1b 15 4 1 10 24 42 -18 13
A11 - R.Oberlaa 15 2 3 10 15 40 -25 9
Süssenbrunn 15 0 2 13 9 82 -73 2