Siegreiche Matinee im Dritten

Ungefährdeter 3:0-Auswärtserfolg beim LAC

Durch die 0:1-Niederlage im Herbst hatte Simmering noch eine offene Rechnung mit den Landstraßern, doch diese beglichen die Hadkicker mit einem eigentlich souveränen und nie gefährdeten Sieg. Diesmal war man auf die defensiv agierenden Gastgeber wesentlich besser eingestellt und siegte schlußendlich verdient mit 3:0.

Doch das Spiel begann der Uhrzeit entsprechend schläfrig. Während der Alt-Simmeringer Rudi Flögel den Ehrenanstoß vollzog und beim Abgang wesentlich fitter aussah als so mancher Kicker der 2. Landesliga, entwickelte sich ein Spiel, das eher als Abtasten zu bezeichnen war. Für die erste Aufregung sorgte Berger, der sich bereits in der 5. Minute die fünfte Gelbe Karte abholte und somit gegen Gersthof gesperrt ist.
Danach war von beiden Seiten wenig zu sehen, von LAC-Seite eigentlich noch weniger, während Simmering sich ein um das andere Mal bemühte, ein Fußballspiel aufzubauen. Doch es dauerte bis zur 15. Minute, als es auf der anderen Seite für ein brutales Foul an Kapitän Halilovic nur die gelbe Karte gab. Der Freistoß brachte nichts ein, ein paar Nicklichkeiten bestimmten die Partie, doch mit der ersten erfolgreichen Kombination der Hadkicker nahm das Spiel an Fahrt auf.
Slamarski wurde freigespielt und tauchte so alleine vor dem gegnerischen Torhüter auf, doch noch bevor er abschließen konnte, wurde er von hinten niedergestreckt, was einerseits Elfmeter für Simmering und eine gelbe Karte für den Gegner bedeutete. Doch da es derselbe Gegenspieler war, der bereits Halilovic abklopfte, gab es Gelb-Rot und der LAC musste, wie auch schon im Hinspiel, lange Zeit mit einem Mann weniger auskommen.
Souverän verwandelte Mattes den Strafstoß in der 35. Minute zur glücklichen, jedoch verdienten 1:0-Führung und Simmering drückte nun, wohl auch wegen der zahlenmäßigen Überzahl, dem Spiel seinen Stempel auf. Doch ein weiteres Tor wollte in der ersten Halbzeit nicht mehr fallen.
Der LAC begann die zweite Hälfte taktisch gut eingestellt, doch von Minute zu Minute begannen die Hadkicker immer mehr zu kombinieren, was in der 57. Minute mit einem beinahen direkt verwandelten Eckball von Slamarski endete. Doch mit dem darauffolgenden Eckball, wieder durch Slamarski getreten, konnte Rossak per Kopf praktisch die Vorentscheidung mit dem 2:0 erzielen.
Ab jetzt kontrollierte der 1.SSC wieder komplett das Spiel, ließ sich jedoch zu einigen Unkonzentriertheiten hinreißen, die jedoch zu keiner Torgefahr führten. Lediglich einmal je Halbzeit musste Schlußmann Jagschitz bei Freistößen eingreifen, aber diese waren kein Problem für den Simmeringer Torhüter.
Eher musste man befürchten, dass sich noch ein Spieler verabschieden musste, doch schaffte es schließlich Slamarski auch noch eine gelbe Karte zu bekommen, sodaß er wie Berger ebenfalls nächste Woche nur Zuseher sein wird.
In den letzten 15 Minuten versuchte nun der LAC doch noch etwas offensiver zu agieren, doch die einzige Folge war, das Simmering nun ihr schnelles Umschaltspiel aufziehen konnten und vermehrt zu Torchancen kamen. So vergaben Vlcek, Rossak und Frljuzec die Chance auf das 3:0, was schlußendlich Sura in der 87. Minute mit einem überlegten Schuß ins lange Eck erzielte und was auch den Endstand bedeutete.

Die U23 begann zu verschlafen, kassierte bereits nach 10 Minuten das 0:1, doch rüttelte dieses Tor die Youngsters aus ihrer Lethargie, sodaß sie vor der Pause noch das 1:1 durch einen verwandelten Strafstoß von Handzel erzielten. In der zweiten Hälfte war es wieder Handzel, der einen Strafstoß trat, diesen jedoch zu schwach ausführte und zu keinem Torerfolg führte.
Erst in den letzten fünf Minuten konnte Özdemir das Spiel mit zwei Toren zum 3:1-Erfolg für den 1.SSC entscheiden.

LAC-Inter – 1. Simmeringer SC 0:3 (0:1)

7.4.2019 10 15 Sportplatz LAC (200 Zuseher)

Aufstellung: Manuel Jagschitz; Michal Vlcek, Patrick Sura, Nikola Frljuzec (71. Muhammet Özdemir), Eric Eberl, Dejan Slamarski, Dino Halilovic, Andreas Rossak, Christoph Mattes, Kadir Tuna, Christian Berger (46. Özkan Yücel)
Kader: Sebastian Smolenak; Slaven Misuric, Szymon Handzel

Tore für Simmering: Christoph Mattes (35.), Andreas Rossak (58.), Patrick Sura (87.)

U23: 1:3 (1:1)
Aufstellung: Alexander Ruttinger (46. David Tumbaridis); Alexander Höbart, Jayson Singca, Yassin Moukhliss (70. Kevin Elawure), Ivan Katic, Florian Seyser, Szymon Handzel, Mustafa Shamandi (46. Daniel Zach), Andreas Romeo Kubu (46. Leonard Buisic), Alexander Zanitzer (46. Nemanja Urosevic), Muhammet Özdemir
Tore für Simmering: Szymon Handzel (30.), Muhammet Özdemir (85., 90.)

IMG_6613.JPG
IMG_6613.JPG
IMG_6620.JPG
IMG_6620.JPG
IMG_6629.JPG
IMG_6629.JPG
IMG_6635.JPG
IMG_6635.JPG
IMG_6642.JPG
IMG_6642.JPG
IMG_6649.JPG
IMG_6649.JPG
IMG_6653.JPG
IMG_6653.JPG
IMG_6656.JPG
IMG_6656.JPG
IMG_6663.JPG
IMG_6663.JPG
IMG_6664.JPG
IMG_6664.JPG
IMG_6666.JPG
IMG_6666.JPG
IMG_6691.JPG
IMG_6691.JPG
IMG_6693.JPG
IMG_6693.JPG
IMG_6697.JPG
IMG_6697.JPG
IMG_6700.JPG
IMG_6700.JPG
IMG_6705.JPG
IMG_6705.JPG
IMG_6711.JPG
IMG_6711.JPG
IMG_6721.JPG
IMG_6721.JPG
IMG_6745.JPG
IMG_6745.JPG
IMG_6776.JPG
IMG_6776.JPG

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

Auch von der U23 gibt es alle Bilder auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 13. April 2019, 15:30h: Auswärtsmatch bei LAC-Inter (ACHTUNG: U23 spielt bereits am Mittwoch, 10.4.2019, 19:30!)

Comments are closed.

Vorschau Kampfmannschaft
Meisterschaft
27.04.2019, 16:00 h
Hellas Kagran - 1.Simmeringer SC
PFA Sport-Arena / Hellas

Meisterschaft - Neuaustragung
01.05.2019, 11:00 h
Helfort 15 Dinamo Young Stars - 1.Simmeringer SC
Sportplatz Helfort

Nachwuchsturniere des 1.SSC
Partner Projekt
Austria Wien

IPS
Links
ASKÖ

Wettbasis

Wetter
2. Landesliga
Mannschaft Sp. S U N T+ T- TD Pkt
Vienna* 23 18 3 2 90 20 70 57
1. S S C 22 16 3 3 65 21 44 51
FAC Amateure 23 12 6 5 54 33 21 42
Helfort 15 22 13 3 6 42 28 14 42
Red Star 23 9 9 5 42 26 16 36
Hellas Kagran 23 10 3 10 42 45 -3 33
LAC-Inter 23 10 3 10 33 42 -9 33
Gersthofer SV 23 10 2 11 44 44 0 32
Fortuna 05 23 9 5 9 45 48 -3 32
Stadlau 1b 23 9 5 9 37 45 -8 32
A11-R.Oberlaa 23 8 6 9 34 42 -8 30
Siemens 23 8 5 10 38 40 -2 29
NAC 23 7 5 11 32 52 -20 26
L.A. Riverside 23 5 5 13 28 46 -18 20
Ankerbrot 23 2 5 16 28 65 -37 11
Hirschstetten 23 2 2 19 19 76 -57 8
* Rückreihung bei Punktegleichheit