1. Match, 1. Sieg – Geschichte wurde geschrieben

Frauenteam siegt 7:4 gegen Dynamo Donau

Zum ersten Mal in der Geschichte des 1.SSC trat ein Frauenteam mit dem Wappen des Traditionsvereins zu einem Fußballmatch an – und konnte sogleich das höherklassige Team von DSG Dynamo Donau schlagen. Die anfänglichen Schwierigkeiten wurden schnell weggesteckt und der Sieg war nicht nur in dieser Höhe verdient.

Das erste Spiel des Frauenteams des 1.SSC ließen sich natürlich nicht nur die eingefleischten Simmering-Fans, sondern auch etliche Kampfmannschaftspieler zumindest zu Beginn nicht entgehen.
Dem blutjungen Simmeringer Team, bei der von den 13 eingesetzten Spielerinnen noch neun als „Nachwuchsspielerinnen“ gelten, sah man nicht nur die fehlende Routine an, sondern auch, dass sie noch nicht viel zusammen gespielt haben. Und dennoch bestimmten sie anfänglich das Match, hatten einige sehr gute Torchancen, doch nahmen sich anscheinend die Männer-Kampfmannschaft zum Vorbild und scheiterten anfänglich.
Vor allem die beiden Flügelspielerinnen Denise Hunger und insbesondere Sevcan Gümüs trieben den Ball immer wieder nach vorne, doch weder Claudia Sliskovic, noch Pia Gossenreiter konnten ihre Abschlüsse im Tor unterbringen.
Nach einer viertel Stunde setzte sich erstmals die Routine des Gegners durch und man fing sich durch einen Konter das 0:1 in der 17. Minute ein. Von nun an war der Spielfluß der Simmeringerinnen für einige Minuten gebrochen, man kam nur noch selten aus der eigenen Hälfte raus, doch ergaben sich aus Kontern immer wieder gute Szenen, die aber nicht in Zählbares umgemünzt werden konnten.
Stattdessen kamen die Brigittenauerinnen durch einen schnell vorgetragenen Angriff in der 31. Minute zum 2:0. Für die jungen Simmeringerinnen dürfte dies aber nun der endgültige Schlüsselmoment gewesen sein, um das Match wieder komplett an sich zu reißen und so gelang Claudia Sliskovic nur fünf Minuten später der Anschlußtreffer zum 1:2 und somit auch das erste Tor für ein Frauenteam des 1.SSC.
Und dieses Match zeigte, dass auch das Frauenteam die Simmeringer Tugenden bereits intus hat: Man gibt kein Match auf und kämpft sich immer wieder zurück – auch wenn es manchmal nicht ganz so gelingen mag, doch an diesem Tag wurde der 1.SSC dafür belohnt.
Einen kurzen Schreckmoment gab es jedoch, als Nadja Theirich zu einem Gewaltschuß ansetzte, sich aber ihre Gegenspielerin in die Schußbahn stellte, den Ball mit mit voller Wucht ins Gesicht bekam und zusammensackte. Glücklicherweise war es nur ein kurzes Blackout und da Frauen anscheinend mehr aushalten als so manche Herren in Fußballdressen, ging es nach einer kurzen Unterbrechung für die Getroffene weiter.
Nun drückten die Hadkickerinnen auf den Ausgleich und schließlich war es quasi eine Verzweiflungstat der Gegner, bei der eine Simmeringer Torchance per Foul verhindert wurde und zum berechtigten Strafstoß in der letzten Minute der ersten Hälfte führte, den Pia Gossenreiter souverän zum 2:2-Ausgleich einnetzte, was auch den Halbzeitstand entsprach.
In der zweiten Halbzeit übernahmen die Gäste zwar anfänglich wieder das Kommando, doch Simmering stand wesentlich gefestigter in der Abwehr und konnte immer wieder Nadelstiche setzen, wobei es bis zur 58. Minute dauerte, bis wiederum Pia Gossenreiter, diesmal jedoch aus dem Spiel heraus, zur erstmaligen Führung, dem 3:2 für Simmering traf.
In dieser Phase spielten die Hadkickerinnen den Gegner nun an die Wand und innerhalb von nur drei Minuten waren es Nina Hochmeister in der 64. und wiederum Pia Gossenreiter in der 67. Minute, die eine komfortable 5:2-Führung für den 1.SSC rausschossen.
Die Beine wurden nun auf beiden Seiten immer schwerer, jedoch gelang es den Gästen nun wieder bis vor das Tor zu kommen, wo jedoch spätestens bei Schlußfrau Sabrina Schweiger Endstation war.
Doch dann wurde es doch noch spannend, da bei den jungen Heimmannschaft die Konzentration immer mehr nachließ und der Gegner in den Minuten 84 und 86 auf 5:4 rankam.
Die Aufholjagd wurde jedoch jäh zunichte gemacht, in dem Aleksandra Korczynska nur eine Minute nach dem Anschlußtreffer den Entscheidungstreffer zum 6:4 einnetzte.
Doch das Beste kommt wie immer zum Schluß: In der letzten Minute war es wieder einmal Pia Gossenreite, die sich an der Mittellinie gegen zwei Gegner durchsetzte, alleine auf das Tor zulief und die gegnerische Torfrau mit einem Lupfer zum 7:4-Enstand überhob.

Damit wurde nicht nur Historie durch den ersten Auftritt eines Frauenteams des 1.SSC geschrieben, die Historie wird auch einen ersten verdienten Sieg dieses Teams beinhalten.

1. Simmeringer SC – DSG Dynamo Donau 7:4 (2:2)

21.8.2019 19 30 Sportplatz Simmeringer Had (50 Zuseher)

Aufstellung: Sabrina Schweiger; Julia Steiner, Patricia Kulic (50. Sophie Starry), Denise Hunger, Claudia Sliskovic, Sevcan Gümüs, Viktoria Marsch, Simone Seyser (77. Aleksandra Korczynska), Pia Gossenreiter, Nadja Theirich, Nina Hochmeister

Tore für Simmering: Claudia Sliskovic (36.), Pia Gossenreiter (45., 58., 67., 90.), Nina Hochmeister (64.), Aleksandra Korczynska (87.)

IMG_0924.JPG
IMG_0924.JPG
IMG_0925.JPG
IMG_0925.JPG
IMG_0930.JPG
IMG_0930.JPG
IMG_0937.JPG
IMG_0937.JPG
IMG_0946.JPG
IMG_0946.JPG
IMG_0949.JPG
IMG_0949.JPG
IMG_0950.JPG
IMG_0950.JPG
IMG_0958.JPG
IMG_0958.JPG
IMG_0961.JPG
IMG_0961.JPG
IMG_0991.JPG
IMG_0991.JPG
IMG_1009.JPG
IMG_1009.JPG
IMG_1012.JPG
IMG_1012.JPG
IMG_1058.JPG
IMG_1058.JPG
IMG_1059.JPG
IMG_1059.JPG
IMG_1062.JPG
IMG_1062.JPG
IMG_1064.JPG
IMG_1064.JPG
IMG_1069.JPG
IMG_1069.JPG
IMG_1070.JPG
IMG_1070.JPG
IMG_1072.JPG
IMG_1072.JPG
IMG_1077.JPG
IMG_1077.JPG

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Frauenmatch gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Freitag, 23. August 2019, 19:00h: Vorbereitungsmatch auswärst bei FSG Kreuttal

Comments are closed.

Vorschau Kampfmannschaft
Meisterschaft
21.09.2019, 16:30 h
1980 Wien - 1.Simmeringer SC
Sportplatz Gem.Wien Franz Koci

Nachwuchsturniere des 1.SSC
Partner Projekt
Austria Wien

IPS
Links
ASKÖ

Wettbasis

Wetter
2. Landesliga
Mannschaft Sp. S U N T+ T- TD Pkt
1. S S C 5 5 0 0 22 4 18 15
FAC Amat. 5 4 1 0 14 1 13 13
LAC / Inter 5 3 1 1 16 10 6 10
Hellas 5 3 1 1 11 8 3 10
Ostbahn XI 5 3 0 2 12 10 2 9
Helfort 15 YS 5 3 0 2 9 11 -2 9
A11/R.Oberlaa 5 2 2 1 7 2 5 8
1980 Wien 5 2 1 2 12 7 5 7
Columbia 5 2 1 2 10 8 2 7
Red Star 5 2 1 2 8 11 -3 7
DSV Fortuna 05 5 2 0 3 9 13 -4 6
Gersthof 4 1 1 2 7 7 0 4
Nußdorfer AC 5 1 1 3 5 12 -7 4
FV Floridsdorf 5 0 2 3 5 15 -10 2
LA Riverside 4 0 0 4 2 15 -13 0
Siemens 5 0 0 5 2 17 -15 0