Drei Punkte sind drei Punkte

2:0-Sieg bei Aufsteiger 1980

Wenn man solchen Spiele gewinnt, sollte eigentlich nicht allzuviel schiefgehen. Drei Punkte nimmt man aus Favoriten mit und hat gelernt, dass kein Gegner zu unterschätzen ist, auch wenn er prinzipell im wahrsten Sinne des Wortes „chancenlos“ war.

Einen kleinen Schock gab es bereits vor dem Anpfiff der U23: Beide Spiele werden am Kunstrasen gespielt, da die Umzäunung zur U-Bahn noch nicht fertig ist – und anscheinend zuviele Bälle in der U1 anstatt im Tor landen.
Und wie auch bei der Fortuna taten sich die Hadkicker auf dem kleinen, engen Kunstrasenplatz schwer, ihr Spiel aufzuziehen. 1980 Wien spielte Ballbesitzfußball, um dann plötzlich mit langen Bällen zu überraschen. Doch diese Überraschungsmoment mag vielleicht in der Oberliga noch ausgenutzt werden können, die Simmeringer jedoch fingen jeden Ball, früher oder später, ab. So waren es die Gäste, die die ersten Torchancen hatten, doch die Abschlüsse von Frljuzec und Rossak konnten gerade noch so abgewehrt werden.
So war es schließlich Özdemir, der sich in dieser Saison zum Goalgetter gemausert hat, der in der 16. Minute überlegt den Ball zur 1:0-Führung ins Netz hob.
Dem Aufsteiger sah man an, dass er zwar wollte, aber schlußendlich spielerisch doch nicht in der Lage war, das Kommando zu übernehmen und die Spielführung an sich zu reißen. Denn ein einzige Torchance kurz vor der Halbzeitpause war die gesamte Ausbeute im ganzen Spiel. Zu routiniert wirkte Simmering, die wahrlich nicht ihren besten Tag hatten, was wohl nicht nur am ungewohnten kleinen Kunstrasenplatz lag oder an der Unterschätzung des Gegners. Es funktionierten ganz einfach viele Sachen nicht, der Automatismus der Spielzüge wollte nicht richtig auf Touren kommen.
Trotzdem ging man mit der 1:0-Führung in die Halbzeitpause.
In der zweiten Halbzeit dauerte es gerade mal fünf Minuten, ehe wieder einmal Özdemir zuschlug, gedankenschneller als die gegnerische Abwehr war, zum 2:0 zuschlug und somit mit 9 Toren in 6 Spielen die Toschützenliste anführt.
Die Favoritner versuchten es von nun an mit der Brechstange, doch die langen Bälle waren allesamt ein gefundenes Fressen für die Simmeringer Abwehr. Auch wenn manchmal ein Ball durchging, Torgefahr entstand trotzdem keine.
Hingegen saß der Frust der Heimischen immer tiefer, sodaß zwei Brutalofouls an Frljuzec und Rossak lediglich mit gelb geahndet wurden, während andere Gelb-Fouls und sogar eine Tätlichkeit vor den Augen der Simmering-Fans gegenüber Slamarski ungeahndet blieben.
Die Pflicht wurde erfüllt, die Kür blieb aus, aber solche Spiele werden noch mehrere kommen und wenn sie trotzdem mit drei Punkten für die Hadkicker enden, sind im Endeffekt doch wieder alle zufrieden.

Endlich konnte auch die U23 wieder einmal voll anschreiben, obwohl man nach vier Minuten bereits 0:2 hinten lag und erst mit dem 5:4-Siegtreffer zum ersten Mal in Führung ging. Ein knapper, aber mehr als verdienter Sieg, der noch wesentlich höher ausfallen hätte können.

Und auch die Frauen konnten wieder ihre Klasse beim 8:1-Sieg in Neusiedl zeigen und bleiben einerseits ungeschlagen, andrerseits weiterhin vorne dran.

1980 Wien – 1. Simmeringer SC 0:2 (0:1)

21.9.2019 16 30 Franz Koci Anlage (250 Zuseher)

Aufstellung: Manuel Jagschitz; Dino Halilovic, Andreas Kleibl (60. Slaven Misuric), Özkan Yücel, Nikola Frljuzec, Christoph Mattes, Muhammet Özdemir, Andreas Rossak, Christian Berger, Kadir Tuna (75. Nuri Kilic), Dejan Slamarski
Kader: David Tumbaridis; Enes Taskiran, Jayson Singca

Tore für Simmering: Muhammet Özdemir (16., 50.)

U23: 4:5 (2:2)
Aufstellung:
Alexander Ruttinger; Alexander Zanitzer, Aleksandar Odrkic, Noah Aksan (82. Calvin Schorn), Leon Baroomand (52. Manuel Hofbauer), Szymon Handzel, Fatih Cetinkaya, Florian Seyser (46. Peter Salib), Kevin Elawure (52. Yasin Türkmen), Jayson Singca, Veljko Prokopic (66. Gianluca Di Costanzo)

Tore für Simmering: Szymon Handzel (14., 35.), Aleksandar Odrkic (63.), Peter Salib (68.), Fatih Cetinkaya (82.)

IMG_2411.JPG
IMG_2411.JPG
IMG_2415.JPG
IMG_2415.JPG
IMG_2416.JPG
IMG_2416.JPG
IMG_2418.JPG
IMG_2418.JPG
IMG_2421.JPG
IMG_2421.JPG
IMG_2425.JPG
IMG_2425.JPG
IMG_2430.JPG
IMG_2430.JPG
IMG_2431.JPG
IMG_2431.JPG
IMG_2434.JPG
IMG_2434.JPG
IMG_2443.JPG
IMG_2443.JPG
IMG_2445.JPG
IMG_2445.JPG
IMG_2447.JPG
IMG_2447.JPG
IMG_2450.JPG
IMG_2450.JPG
IMG_2455.JPG
IMG_2455.JPG
IMG_2458.JPG
IMG_2458.JPG
IMG_2461.JPG
IMG_2461.JPG
IMG_2471.JPG
IMG_2471.JPG
IMG_2472.JPG
IMG_2472.JPG
IMG_2473.JPG
IMG_2473.JPG
IMG_2476.JPG
IMG_2476.JPG

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Kampfmannschaftsmatch gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

Alle Bilder vom U23-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 14. September 2019, 15:30h: Heimmatch gegen LAC (U23: 17:45, Frauen gegen Altera Porta: 13h)

Comments are closed.

Vorschau Kampfmannschaft
Events
Nachwuchsturniere des 1.SSC
Partner Projekt
Austria Wien

IPS
Links
ASKÖ

Wettbasis

Wetter
2. Landesliga
Mannschaft Sp. S U N T+ T- TD Pkt
1. S S C 15 13 1 1 50 10 40 40
Helfort 15 YS 15 11 1 3 41 27 14 34
Columbia 15 10 3 2 41 18 23 33
Ostbahn XI 15 10 1 4 38 19 19 31
FAC Amat. 15 9 2 4 36 19 17 29
Red Star 15 9 1 5 31 26 5 28
LAC / Inter 15 7 3 5 30 33 -3 24
Fortuna 05 15 7 1 7 45 45 0 22
Gersthof 15 6 2 7 31 33 -2 20
A11/R.Oberlaa 15 5 3 7 25 24 1 18
1980 Wien 15 5 2 8 33 25 8 17
Nußdorfer AC 15 5 2 8 24 29 -5 17
Hellas 15 4 1 10 27 40 -13 13
Siemens 15 4 1 10 18 37 -19 13
FV Floridsdorf 15 1 2 12 16 48 -32 5
LA Riverside 15 1 0 14 15 68 -53 3