Cup-Aus im ersten Match

1:2-Niederlage bei A11-R.Oberlaa

Wurden den Favoritnern am Samstag noch die Grenzen aufgezeigt, glaubten einige, das dieses Spiel ein Selbstläufer wird.
Anfangs sah es auch danach aus, den die Hadkicker dominierten das Spielgeschehen und die Heimmannschaft beinahe nach belieben. Trotzdem dauerte es bis zur 23. Minute, ehe Dino Halilovic den mehr als verdienten 1:0-Führungstreffer erzielte.
Auch noch einige Minuten nach dem Führungstreffer war man dem 2:0 sehr nahe, was wohl die Entscheidung gewesen wäre, allerdings konnte man trotz zahlreicher Chancen den Sack nicht zumachen und nach einer halben Stunde kam dann der mysteriöse Rückfall. Man wiegte sich wohl schon in der nächsten Runde und versuchte primadonnengleich Kunststücke zu vollführen und kampflos die Zeit über die Runden zu bringen. Dazu kam dann noch in der 38. Minute ein Tormannpatzer von Smolenak, den der rutschige Ball durch die Handschuhe zum 1:1-Ausgleich glitt – darf nicht passieren, kann aber passieren.
Was aber erschreckend auf die wenigen Simmeringer Fans unter den sehr wenigen Zusehern wirkte, war der schockartige Zustand, in dem sich die Mannschaft plötzlich befand. Weder kam noch ein Pass an, noch konnte auch nur ein Gegner überspielt werden.
Und in der zweiten Halbzeit ging dieses Spiel weiter. Man versuchte zwar Druck auszuüben, doch es gelang ganz einfach nicht. Das, was am Samstag noch wie aus dem Ärmel geschüttelt wirkte, funktionierte nicht einmal mehr ansatzweise und so fiel nach einer Stunde der aufgrund der zweiten Spielhälfte verdiente 2:1-Führungstreffer für die Hausherren.
Die sofort darauffolgenden Auswechslungen ließen auf ein Offensivfeuerwerk hoffen, es blieb aber aus. Die Simmeringer versuchten wieder kontrolliert das Spiel aufzubauen, aber die Leichtigkeit war weg und es unterliefen Fehler am laufenden Band, A11-Rapid Oberlaa kam noch zu einigen guten Konterchancen und verteidigten ihre Führung mit allen Mitteln – auch mit den illegalen, was die sechs gelben Karten in der letzten halben Stunde unterstreichen.
Der Ausgleichtreffer für Simmering wollte nicht fallen, auch nicht nach einem Freistoß von Santner, den unglücklicherweise ein eigener Spieler ins Torout abfälschte, und auch nicht nach einer 100%igen Torchance von Tadic, der mit Gewalt den Ball im Tor unterbringen wollte, jedoch nur den herausstürmenden Gästetorwart richtiggehend abschoß.
Der Ausflug in den Toto-Cup ist nun vorbei, die Konzentration muss sich jetzt ganz auf die Meisterschaft beziehen, denn am Sonntag wartet der Tabellenführer WAF Vorwärts Brigittenau – und wieder auswärts auf Kunstrasen.
Austria 11/Rapid Oberlaa – 1. Simmeringer SC 2:1 (1:1)
25.10.2017 19 00 Sportplatz Rapid Oberlaa (40 Zuseher)
Aufstellung: Sebastian Smolenak; Sebastijan Maric (61. Anil Özdemir), Dragan Markic, Michal Vlcek, Christopher Grafl, Dino Halilovic (46. Nikola Tadic), Mario Santner, Kadir Tuna, Marcel Nagl, Kadir Ucar (61. Dragan Markic), Christian Berger
Tor für Simmering: Dino Halilovic (23.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)
Alle Bilder vom Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
VORANZEIGE
Sonntag, 29. Oktober 2017, 10:15h: Auswärtsmatch beim Tabellenführer WAF Vorwärts Brigittenau

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 26. Oktober 2017

Dank an unsere Bezirksräte!

Der 1. Simmeringer Sportclub bedankt sich herzlich bei den Bezirksräten Josef Sbrizzai, Christine Thalmayr, Werner Thalmayr und Ava Farajpoory von der Jungen Generation und natürlich bei Manual Kosazky, der neben seiner Bezirksratstätigkeit auch den Vorstand des 1.SSC verstärkt, für ihre Spende für den 1. Simmeringer SC.

mehr lesen

Das neue Stadion ist eröffnet!

Vor genau 100 Jahren war es soweit: Am 30.5.1920 wurde der neue „Simmeringer Platz“ eröffnet. 12.000 Zuseher fanden den Weg ins Stadion, konzipiert war es für 40-50.000 und obwohl es noch nicht ganz fertig gestellt war, war es damit das größte Stadion Österreichs – die Hohe Warte wurde erst ein Jahr später eröffnet, offiziell für 80.000 Zuseher und war somit das größte Stadion Kontinentaleuropas.

mehr lesen

Es geht wieder los!

Ab 18.5.2020 geht es wieder los: Training, Lernclub, Sportkantine! Alle Infos wurden den Spielern/Eltern mitgeteilt und hier gibt es sie nochmals.

Zusätzlich hat die Österreichische Bundessportorganisation (Sport Austria) einen offenen Brief an die Regierung gestellt, den wir natürlich auch hier veröffentlichen.

mehr lesen

Glückliches Unentschieden auf der Hohen Warte

3:3 bei der Vienna

Vielen Fans und Sympathisanten des 1. Simmeringer Sportclubs ist natürlich bekannt, dass die Saison 1925/26 mit dem dritten Platz in der 1. Liga Wien die jemals beste Platzierung des 1.SSC war.

mehr lesen

Die nächste Wahl – diesmal für unseren Lernclub!

Im Zuge der politisch motivierten Spenden, man erinnere sich an den Nationalrat, hat sich auch Bezirksvorst.-Stvtr. Thomas Steinhart dazu entschlossen, ein Netto-Monatsgehalt zu Spenden – allerdings lässt er online abstimmen, wer nun das Geld erhalten soll

mehr lesen

Überblick KM:

17
Siemens
1.SSC
1:1 (0:1)

1
1.SSC
17
42
44
2
Ostbahn
17
23
37
3
Columbia
17
24
36
4
Helfort
17
14
36
5
FAC Am
17
23
35

Überblick Frauen:

11
Alxingerg
1.SSC
0:4 (0:4)

1
AKA Austr 1b
11
55
28
2
1.SSC
11
41
26
3
Viktoria
11
42
25
4
Schönbrunn
11
10
22
5
Altera P 1c
11
12
17

Plan für aktuelle Woche