Das Werkel beginnt zu laufen

Das Frauenteam festigt sich immer mehr und trotz vieler Ausfälle war die 1b des WSC chancenlos, obwohl sie gefällig mitspielten. Doch gefährlich kamen sie nur selten in den Strafraum, im Gegensatz zu den Hadkickerinnen, die ihre Torchance auch nutzten.

Die WSC-Frauen spielten gefällig, ließen den Ball in ihren Reihen zirkulieren, doch je näher man an den Simmeringer Strafraum kam, umso dichter wurde die Simmeringer Defensive und umso schwieriger das Durchkommen.
Simmering hingegen spielte schnörkellos nach vorne und nutzte jede Gelegenheit zum schnellen Umschalten, was bereits in der 9. Minute durch Mehanovic mit dem 1:0 zum Erfolg führte.
Nun spielte Simmering etwas kontrollierter, ohne jedoch sich hinten reinzustellen. Die Dornbacherinnen versuchten weiter ihr Ballbesitzspiel, doch kamen im gesamten Spiel zu keiner nennenswerten Torchance.
Immerhin dauerte es bis zur 33. Minute, ehe die groß aufspielende Hauer eine kurze Unkonzentriertheit im gegnerischen Strafraum ausnutzen konnte und zum 2:0 traf.
Und nur zehn Minuten später nutzte Mehanovic einen langen Pass, den sie volley nahm und vom Sechzehner das Tor des Tages zum 3:0-Pausenstand erzielte.
In der zweiten Hälfte änderte sich zwar von der Spielweise nicht viel, jedoch konnten die Simmeringerinnen ihre Gegner immer mehr in die eigene Hälfte drücken, sodass Benkö in der 49. Minute nach einer Ecke den Ball zum 4:0 über die Linie drücken konnte.
Bereits acht Minuten später setzte sich Mehanovic gegen die gegnerische Torfrau durch und Spielführerin Corrias bugsierte das Leder zum 5:0 über die Linie.
Nun kontrollierten die Hadkickerinnen endgültig das Spiel, ließen den WSC in der eigenen Hälfte gewähren, doch nach der Mittellinie war Schluss. Einen dieser Ballgewinne schloss Hauer in der 68. Minute mit dem 6:0-Endstand ab.
Die restlichen Minuten ließen die Hadkickerinnen nun gemütlicher angehen, hatten jedoch weiterhin einige Torchancen, die aber nicht mehr genutzt werden konnten.
Das Spiel zeigte ein ausgeglichenes Simmeringer Frauenteam, das als Ganzes der Star ist und auch diese Saison wieder eine gute Rolle in der Wiener Frauenlandesliga machen wird. Wie gut, wird sich nächstes Wochenende beim Bezirksderby bei Mariahilf zeigen.


1. Simmeringer Sportclub - Wiener Sport-Club 1b 6:0 (3:0)
(60 Zuseher)
Aufstellung: Elizaveta Streltsova; Ina Schwarzbauer, Denise Hunger (72. Anna Arnautovic), Claudia Sliskovic, Sevcan Gümüs (85. Sabrina Erhart), Merita Mehanovic (80. Neda Shokry-Kanada), Michelle Benkö, Desiree Hauer (85. Valentina Jerhot), Daniela Nödl (72. Sabrina Schweiger), Enkeleida Veseli, Anna Maria Corrias
Kader: Flavia Recalde Baez

Tore für Simmering: Merita Mehanovic (9.), Desiree Hauer (33.), Merita Mehanovic (43.), Michelle Benkö (49.), Anna Maria Corrias (57.), Desiree Hauer (68.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Frauen-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Sonntag, 18. September 2022, 13:15h: Auswärtsderby bei Mariahilf

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 11. September 2022

In 10 Minuten das Spiel verloren

Es war kein gutes Wochenende für die Simmeringer Teams, auch für die Frauen setzte es eine Niederlage, wobei diese zwischen den Minuten 55 und 65 besiegelt wurde. Ohne dieses „Blackout“ wäre wohl mehr drinnen gewesen.

mehr lesen

Derbyremis

In einem ausgeglichenen Spiel zweier gleichwertiger Teams war am augenscheinlichsten, dass sich beide Teams neutralisierten, wenig Chancen zuließen und logischerweise deswegen torlos remisierten.

mehr lesen

Erhofftes und trotzdem enttäuschtes Unentschiedes

Der Favorit war Schönbrunn, Simmering diesmal der Außenseiter. Das Momentum des Spiels war jedoch zuerst auf Seiten der Hadkickerinnen, die mit 2:0 voranlagen, bevor es in einem Drama in den letzten Minuten endete, in dem die Gastgeberinnen noch zu einem 2:2 kamen.

mehr lesen

Erfolg im letzten Test

Im letzten Vorbereitungsspiel landete das Frauenteam noch einen 3:0-Erfolg in Lassee, bevor es am Samstag zum stärksten Konkurrenten der Vorsaison, der SU Schönbrunn geht.

mehr lesen

Vom Bundesligaabsteiger überrollt

Eine Schlappe gab es für das Frauenteam in der ersten Runde des ÖFB-Cups. Nicht nur, weil der Gegner in der Vorsaison noch in der Bundesliga spielte – und als Aufstiegsanwärter Nr. 1 gilt -, sondern weil gleich acht Stammspielerinnen fehlten.

mehr lesen

Überblick KM:

6
ASV13
1.SSC
1:0 (0:0)

12
Post
7
-8
6
13
ASV13
7
-14
6
14
Wienerberg
7
-4
5
15
1980
7
-5
5
16
1.SSC
7
-7
4

Überblick Frauen:

4
Austria 1c
1.SSC
5:3 (2:1)

3
Mariahilf
4
8
8
4
Altera P
4
1
7
5
1.SSC
4
4
5
6
Neusiedl
4
-2
5
7
WSC 1b
4
-6
3

Plan für aktuelle Woche