Ein Auswärtspunkt zum Start

Mit Vukovic, Misuric und Vlcek mussten drei Stammkräfte, die ein Spiel entscheiden können, vorgegeben werden. Und doch erreichte man bei Hellas Kagran einen Punkt. Im Endeffekt ein gerechtes 1:1, wenn natürlich auch ein Sieg möglich gewesen wäre.

Simmering führte erstmal die neue Wäsche aus, die ganz nach dem Ursprungstrikot gehalten war: rote Leiberl, schwarze Hosen, rote Stutzen. Doch die 25 Jahre jüngere Hellas machte den Hadkickern nicht nur das Leben schwer, sondern hatten auch gleich die wesentlich besseren Chancen, doch die erste konnte der Kagraner Stürmer alleine vor Jagschitz nicht verwerten und beim zweiten Mal stand der vermeintliche Torschütze im Abseits.
Simmering kam im Laufe der ersten Halbzeit dann immer mehr auf und bei Stojiljkovics Schuss musste der heimische Schlussmann all sein Können aufbieten, um den Ball noch über die Latte zu drehen.
Ein weitere Schuss von Stojiljkovic ging knapp drüber, ebenso wie ein Heber vom für den verletzten Polster ins Spiel gekommenen Zetic.
So ging es mit einem 0:0 in die Kabinen, ehe die Hadkicker in der zweiten Halbzeit das Spiel immer mehr an sich rissen und zu immer besseren Chancen kamen.
Einen unachtsamen Pass in der gegnerischen Hintermannschaft fing Hirschbeck ab, sein Torschuss verfehlt aber das Gehäuse nur noch sehr knapp.
Weitere Schüsse von Apaydin, Tuna und Slamarski verfehlten ebenso noch ihr Ziel, ehe in der 78. Minute nach einem Standard der Ball auf die linke Seite durchrutschte und Berger ihn mit einer Grätsche im langen Toreck zur 1:0-Führung unterbrachte.
Nun musste Hellas, die sich immer weiter zurückzogen, doch wieder aufmachen, was gleich einmal eine Konterchance für Stoijljkovic einbrachte, doch der gegnerische Torhüter kam gerade noch einen Schritt vorher an den Ball.
Und doch nur ein paar Minuten später zappelte der Ball nach einer direkt verwandelten Ecke von Hellas in der 82. Minute im Netz – 1:1.
Nun witterten beide Mannschaften die Chance auf drei Punkte, doch konnte keine Mannschaft mehr eine 100%ige Torchance herausspielen und so endete das Match nach 95 Minuten mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden.
Immerhin konnte die U23 einen 3:2-Sieg einfahren. Zweimal konnten die Kagraner in der ersten Halbzeit die Simmeringer Führung quasi im Gegenzug ausgleichen, ehe Mitte der zweiten Halbzeit mehr als verdient der Siegestreffer für die Had-Youngsters fiel.


Hellas Kagran - 1. Simmeringer Sportclub 1:1 (0:0)
21.08.2021 16:00 PFA Sport-Arena / Hellas (150 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Dino Halilovic, Benjamin Soura, Sinan Apaydin, Kadir Tuna, Dejan Slamarski, Julian Hirschbeck (74. Tim Heinemann), Aleksandar Stojiljkovic, Manuel Polster (35. Mateo Zetic), Karl Höflich, Christian Berger
Kader: Alexander Ruttinger, Edin Delic, Anes Dezić, Stefan Milovanovic

Tore für Simmering: Christian Berger (78.)


U23:

Hellas Kagran - 1. Simmeringer Sportclub 2:3 (2:2)
21.08.2021 14:00 PFA Sport-Arena / Hellas (50 Zuseher)
Aufstellung: Alexander Ruttinger (46. Zubair Azizi); Sandro Drljepan, Maximilian Schaden (46. Alex Matei), Colin Maili (46. Anel Husejnovic), Thierno Barry, Zinedin Hamzic, Hasim Hassan, Edin Sarkinovic, David Freyler (46. Furkan Demiray), Omaid Nikiar (46. Evan Muhammad), Fabian Teufl
Tore für Simmering: Edin Sarkinovic (73.), Thierno Barry (43.), Zinedin Hamzic (1.)


Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom KM-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
Alle Bilder vom U23-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 28. August 2021, 17:30h: Heimmatch gegen Siemens Großfeld (U23: 19:30h)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 21. August 2021

Drei Punkte für Platz zwei

Der Favorit hat sich doch noch durchgesetzt, nachdem man zweimal in Rückstand geraten war und es in der zweiten Halbzeit längere Zeit sehr knapp war. Spielerisch war man überlegen, doch die destruktive Spielweise der Floridsdorfer behagte den Simmeringern gar nicht.

mehr lesen

Hochverdienter Sieg am ungeliebten Kunstrasen

Simmering und Kunstrasen ist immer eine eigene Geschichte, noch dazu, wenn dieses Spielfeld wie bei Fortuna 05 sehr eng bemessen ist. Doch diesmal machte man nicht dieselben Fehler wie in Oberlaa, sondern siegte hochverdient mit 2:0.

mehr lesen

Punktgewinn nach Aufholjagd

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen, so ähnlich sieht bisher die Saison des 1.SSC aus. Aber immerhin konnte man A11-Rapid Oberlaa die ersten Punkte streitig machen, auch wenn es anfangs ganz anders aussah.

mehr lesen

Gelungener Heimauftakt

Die Rollen waren vor dem Match ganz klar verteilt, doch dauerte es bis zur zweiten Halbzeit, bis der 1.SSC seine Favoritenrolle auch im Ergebnis erkennbar machte. Ein kleiner Schönheitsfehler kurz vor Schluss trübt trotzdem nicht die Freude über den klaren Sieg und dem immer besser werdenden und schöner anzusehenden Zusammenspiel der Simmeringer.

mehr lesen

Überblick KM:

5
1.SSC
1210 Wien
5:3 (3:2)

1
FAC Am
5
14
15
2
1.SSC
5
7
11
3
Red Star
5
10
10
4
1980
5
5
10
5
A11-RO
5
6
10

Überblick Frauen:

3
Mariahilf
1.SSC
4:5 (2:2)

1
Austria 1c
3
19
9
2
1.SSC
3
10
9
3
SU Schönbrunn
3
9
9
4
WSC 1b
3
12
6
5
Mariahilf
3
4
6

Plan für aktuelle Woche