Ein Remis erkämpft, einen Sieg verspielt

1:1 bei Hellas Kagran

Nach einem halbstündigen Geplänkel brauchte es das 0:1 aus Simmeringer Sicht, um endlich aufzuwachen. Vor der Pause konnte noch der Ausgleich erzielt werden, doch in der zweiten Halbzeit wollte der Ball nicht mehr ins Tor, obwohl eigentlich genug Torchancen vorhanden gewesen wären.
Das Spiel plätscherte von Anfang an eher dahin, Simmering bemüht, ein Spiel aufzubauen, doch der holprige Platz machte es ihnen schwer, Hellas Kagran von Anfang an auf hohe, weite Bälle bedacht. Nach ca. 20 Minuten die erste Großchance, doch anstatt auf Frljuzec aufzulegen, versuchte Rossak den Tormann zu überraschen und schoß selber, doch der heimische Goalie konnte den Ball gerade noch zwischen seinen Beinen festhalten.
Nach einer halben Stunde dann der Weckruf für die Hadkicker: Nachdem vorher bereits die Heimmannschaft zu einigen Abschlüssen kam, die allesamt zwar in die Statistik eingehen, aber alles andere als auch nur annähernd gefährlich waren, erzielten sie mit einem Schuß vom Sechzehner die 1:0-Führung.
Kurze Zeit später der nächste Schock: Spielmacher Mattes musste verletzt ausgetauscht werden und Misuric kam in seine angestammte Innenverteidigerposition. Doch von nun an kamen die Simmeringer besser ins Spiel. Warteten sie vorher lediglich auf Ideen von Mattes, übernahmen sie jetzt selber das Spiel und so kann Rossak in der Nachspielzeit der ersten Hälfte den gegnerischen Verteidigern den Ball ablaufen und versenkte freistehend vor dem Tormann zum 1:1-Ausgleich.
In der zweiten Halbzeit nun war es ein Spiel auf schiefer Ebene. Simmering startete einen Angriff nach dem nächsten, während die Versuche von Hellas Kagran immer seltener und immer fehleranfälliger vorgetragen wurden. Lediglich einmal kam Jagschitz zu spät, doch der Lupfer verfehlte das Tor meterweit.
Auch die Einwechslung von Shamandi für Halilovic stabilisierte die defensive Mitte, sodaß hier kein Durchkommen mehr war. Auf beiden Seiten rieben die Simmeringer die Abwehr immer wieder auf, doch irgendwie fiel der Abschluß zu schwach aus, traf man nur das Gestänge oder es war ein Kagraner Bein dazwischen.
Wie konfus teilweise die Heimischen in der zweiten Halbzeit agierten, zeigte sich, als zwei Kagraner sich gegenseitig „abservierten“. Den großen Rest versuchten sie mit Zeitspiel über die Runden zu bringen, was ihnen schlußendlich auch gelang.
Eigentlich zwei verlorene Punkte, doch aufgrund der Tabellensituation und des Vorsprungs der Vienna schmerzt dieses Unentschieden nicht zu viel.
Wieder einmal konnte die U23 ein Match in souveräner Weise für sich entscheiden, obwohl sie zeitweise wieder eine Unkonzentriertheit zeigten, sodaß der 9:2-(4:1)-Sieg noch wesentlich höher und ohne Gegentreffer hätte ausfallen können.
Hellas Kagran – 1. Simmeringer SC 1:1 (1:1)
27.4.2019 16 00 Hellas-Platz (140 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Muhammet Özdemir, Michal Vlcek, Patrick Sura, Nikola Frljuzec, Eric Eberl, Dino Halilovic (46. Mustafa Shamandi ), Andreas Rossak, Christoph Mattes (39. Slaven Misuric), Kadir Tuna, Dejan Slamarski
Kader: Sebastian Smolenak; Özkan Yücel, Ömer Topal
Tor für Simmering: Andreas Rossak (45+2.)
U23: 21:1 (8:1)
Aufstellung: Alexander Ruttinger (46. David Tumbaridis); Alexander Höbart (72. Kevin Elawure), Daniel Zach, Jayson Singca, Florian Seyser, Szymon Handzel, Leonard Buisic, Alexander Zanitzer, Ömer Topal (46. Samuel Oramadike), Andreas Kleibl, Hasan Mehmedovic
Tore für Simmering: Hasan Mehmedovic (8., 47.), Szymon Handzel (25., 26.), Leonard Buisic (36.), Jayson Singca (75.), Samuel Oramadike (77., 83., 88.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)
Alle Bilder vom Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
Alle Bilder vom U23-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
VORANZEIGE
Samstag, 4. Mai 2019, 16:00h: Heimmatch gegen FAC Amateure (KEIN U23-Match!)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 27. April 2019

Dank an unsere Bezirksräte!

Der 1. Simmeringer Sportclub bedankt sich herzlich bei den Bezirksräten Josef Sbrizzai, Christine Thalmayr, Werner Thalmayr und Ava Farajpoory von der Jungen Generation und natürlich bei Manual Kosazky, der neben seiner Bezirksratstätigkeit auch den Vorstand des 1.SSC verstärkt, für ihre Spende für den 1. Simmeringer SC.

mehr lesen

Das neue Stadion ist eröffnet!

Vor genau 100 Jahren war es soweit: Am 30.5.1920 wurde der neue „Simmeringer Platz“ eröffnet. 12.000 Zuseher fanden den Weg ins Stadion, konzipiert war es für 40-50.000 und obwohl es noch nicht ganz fertig gestellt war, war es damit das größte Stadion Österreichs – die Hohe Warte wurde erst ein Jahr später eröffnet, offiziell für 80.000 Zuseher und war somit das größte Stadion Kontinentaleuropas.

mehr lesen

Es geht wieder los!

Ab 18.5.2020 geht es wieder los: Training, Lernclub, Sportkantine! Alle Infos wurden den Spielern/Eltern mitgeteilt und hier gibt es sie nochmals.

Zusätzlich hat die Österreichische Bundessportorganisation (Sport Austria) einen offenen Brief an die Regierung gestellt, den wir natürlich auch hier veröffentlichen.

mehr lesen

Glückliches Unentschieden auf der Hohen Warte

3:3 bei der Vienna

Vielen Fans und Sympathisanten des 1. Simmeringer Sportclubs ist natürlich bekannt, dass die Saison 1925/26 mit dem dritten Platz in der 1. Liga Wien die jemals beste Platzierung des 1.SSC war.

mehr lesen

Die nächste Wahl – diesmal für unseren Lernclub!

Im Zuge der politisch motivierten Spenden, man erinnere sich an den Nationalrat, hat sich auch Bezirksvorst.-Stvtr. Thomas Steinhart dazu entschlossen, ein Netto-Monatsgehalt zu Spenden – allerdings lässt er online abstimmen, wer nun das Geld erhalten soll

mehr lesen

Überblick KM:

17
Siemens
1.SSC
1:1 (0:1)

1
1.SSC
17
42
44
2
Ostbahn
17
23
37
3
Columbia
17
24
36
4
Helfort
17
14
36
5
FAC Am
17
23
35

Überblick Frauen:

11
Alxingerg
1.SSC
0:4 (0:4)

1
AKA Austr 1b
11
55
28
2
1.SSC
11
41
26
3
Viktoria
11
42
25
4
Schönbrunn
11
10
22
5
Altera P 1c
11
12
17

Plan für aktuelle Woche