Ein weiterer Erfolg

3:0 gegen Langenlebarn

Eine wiederum neu formierte, sehr junge Simmeringer Mannschaft hatte zwar Anfangsschwierigkeiten gegen einen diszipliniert spielenden Gebietsligisten, zeigte jedoch bereits in der ersten Halbzeit stellenweise auf, was in ihr steckt. Doch erst mit der Einwechselung von Mattes kam das Simmeringer Spiel wirklich in Schwung.
Langenlebarn versuchte von Anfang an den Ball zu halten, das Spiel langsam von hinten aufzubauen, um so dann vor dem Simmeringer Tor Chancen zu kreieren. Bis auf den letzten Punkt, das Kreieren von Torchancen, funktionierte es auch, allerdings war es bis auf eine von der Simmeringer Abwehr selbst verschuldete Ausnahme ein sehr ruhiger Abend für Schlußmann Jagschitz. Leidtragender bei Jagschitz‘ Rettungstat war allerdings Misuric, der aus kurzer Distanz den Ball mit entsprechender Geschwindigkeit in den Unterleib bekam, aber nach kurzer Regeneration wieder weiterspielen konnte.
Simmering versucht gewohnt mit schnellem Überbrücken des Mittelfeldes den Torabschluß zu suchen, doch auch hier tat sich anfangs wenig, zu sehr war die körperliche Dominanz der routinierten gegnerischen Verteidigung gegen die sehr junge Simmeringer Offensive.
Erst mit Fortdauer des Spiel tastete man sich immer näher in Abschlußposition, wobei die ersten Schußversuche noch geblockt wurden.
Erst durch einen Fehler beim Rausspielen der Abwehr der Niederösterreicher kamen die Hadkicker zum ersten wirklichen Torabschluß, der aber auch gleichzeit den 1:0-Führungstreffer bedeutete, als Özdemir die Situation sofort überblickte und aus 20m den Ball im leeren Tor unterbrachte. Damit war auch das Eis gebrochen und es taten sich noch einige Chancen der Simmeringer auf, doch ein weiterer Torerfolg wollte nicht gelingen.
Erst mit der Einwechslung von Mattes nach der Halbzeit war nun auch einer der Kreativköpfe am Feld und die Hadkicker drängten die Gäste nun endgültig in die eigene Hälfte.
Doch zielführend war erst ein schneller Angriff, den Özdemir über die rechte Seite vortrug, den Ball von der rechten Seite quer am Fünfer auf die linke Seite passte, wo Handzel goldrichtig mitlief und in der 64. Minute das 2:0 erzielte.
Nun erspielte man sich noch einige Chancen, doch der Abschluß wollte nicht klappen, es fehlte trotz der niedrigen Temperaturen die Kaltschnäuzigkeit vorm Tor.
Langenlebarn kam nur noch zu Ansätzen von Kontern, doch einmal entwischte ein Stürmer doch der Simmeringer Abwehr, doch der Ball wurde am Tor vorbeigeschoben.
So war die logische Konsequenz, dass Mattes in der 89. Minute überlegt alleine vorm Tormann von Langenlebarn den Ball über die Linie zum 3:0 bugsierte.
1. Simmeringer SC – Langenlebarn 3:0 (1:0)
7.2.2020 19 00 Simmeringer Had (50 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Yasin Kirimli, Armin Behremovic (Alexander Höbart), Slaven Misuric, Andreas Kleibl, Dino Halilovic, Szymon Handzel,Andreas Rossak, Muhammet Özdemir (Ivan Katic), Christian Berger (Christoph Mattes)
Kader: Alexander Ruttinger; Jayson Singca
Tore für Simmering: Muhammet Özdemir (24.), Szymon Handzel (64.), Christoph Mattes (89.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)
Alle Bilder vom Kampfmannschaftsmatch gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
VORANZEIGE
Dienstag, 9. Februar 2020, 19:00h: Testspiel zuhause gegen Langenlebarn

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 7. Februar 2020

Wahl zum beliebtesten Unterhaus-Team

Auf ligaportal.at gibt es – wieder einmal – die Abstimmung zum beliebtesten Unterhausteam je Liga. Und das dies in der 2. Landesliga Wien wohl nur der 1.Simmeringer Sportclub sein kann, versteht sich eigentlich von selbst.

mehr lesen

Im Sumpf stecken geblieben

Unentschieden bei Siemens

Es kam einiges zusammen, dass es nur zu einem Unentschieden reichte, aber wenn man die Chancen besser genutzt hätte, bräuchte man auch keine Ausreden, auch wenn alle äußeren Umstände gegen Simmering sprachen.

mehr lesen

Routinierte drei Punkte

Souveränes 2:0 gegen LA Riverside

Ein Pflichtsieg wurde erwartet und es wurde auch einer. Doch man tat sich offensiv wesentlich schwerer als im Sommer und LA Riverside, die im Winter einiges an Verstärkungen geholt haben, trat alles andere als ein Abstiegskandidat auf, auch wenn zumindest die Simmeringer Defensive nicht besonders gefordert wurde.

mehr lesen

Souveräner Pflichtsieg

Verwaltetes 5:0 gegen AC Shqiponja

Der Klassenunterschied war von Anfang an klar ersichtlich, Simmering souverän, Shqiponja dem Gegner nicht gewachsen, auch wenn ihre Defensive diszipliniert stand, hätte der Sieg noch um das ein oder andere Tor höher ausfallen können.

mehr lesen

Im Wettkampfmodus

Beeindruckendes 2:0 gegen Mistelbach

Der Zweitplatzierte der 2. NÖ-Landesliga zu Gast beim Tabellfenführer des Wiener Pendants versprach doch einiges – und das Versprechen wurde gehalten. Simmering hat nach den eher zähen letzten Vorbereitungsspielen in den Wettkampfmodus umgeschalten und schon läuft das Spiel beinahe schon so flüssig wie im Herbst.

mehr lesen

Überblick KM:

17
Siemens
1.SSC
1:1 (0:1)

1
1.SSC
17
42
44
2
Ostbahn
17
23
37
3
Columbia
17
24
36
4
Helfort
17
14
36
5
FAC Am
17
23
35

Überblick Frauen:

11
Alxingerg
1.SSC
0:4 (0:4)

1
AKA Austr 1b
11
55
28
2
1.SSC
11
41
26
3
Viktoria
11
42
25
4
Schönbrunn
11
10
22
5
Altera P 1c
11
12
17

Plan für aktuelle Woche