Eiskalter Sieg

4:1-Erfolg gegen Pötzleinsdorf

Bei Eiseskälte konnte anfangs auch das Spiel nicht erwärmen, durch ähnliche Spielstärken beider Mannschaften war es anfangs ein neutrales Match. Erst nach der Pötzleinsdorfer Führung drehten dann die Simmeringer auf und bestimmten auch noch die zweite Halbzeit.
Wieder konnte ausfallsbedingt etwas mehr als die halbe Mannschaft antreten, dazu ersetzte diesmal Marsch die Torhüterinnen und manche Spielerinnen mussten sich im Laufe der ersten Halbzeit erst an ihre neue Position gewöhnen. Dazu neutralisierte Pötzleinsdorf das Simmeringer Spiel, versuchten die Spielmacherinnen Stekovics aus dem Spiel zu nehmen und das gelang ihnen anfangs auch sehr gut. So war die 1:0-Führung der Gäste in der 25. Minute nicht einmal unverdient.
Doch mit diesem Tor wurde der schlafende Bär geweckt. Scheiterte man anfangs noch relativ klar, war es natürlich Stekovics, die im Strafraum in der 32. Minute gefoult wurde und den Strafstoß selbst verwertete. Nun kamen die Chancen beinahe im Minutentakt. Zuerst kam Reich nur Zentimeter zu spät an einen Querpass von Hunger, doch diese machte es dann in der 38. Minute alleine und traf aus halblinker Position zur 2:1-Halbzeitführung.
Das 3:1 in der 52. Minute durch Corrias übersahen einige Zuschauer, die eine wärmende Halbzeitpause in der Kabine verbringen wollten, doch der Schiedsrichter pfiff nach nur wenigen Minuten zur 2. Halbzeit an.
Simmering bestimmte das Spiel, doch Pötzleinsdorf verlegte sein Spiel jetzt immer in die eigene Defensive, sodaß zwar die Torchancenhäufigkeit für Simmering abnahm, jedoch die Offensivkraft der Gäste von der in der zweiten Halbzeit bombensicher stehenden Simmeringer Abwehr zerschmettert wurde.
Einige Chancen ließ man noch liegen, ehe Hainz in der 78. Minute zum 4:1-Endstand traf.
1. Simmeringer SC – Pötzleinsdorf 4:1 (2:1)
26.2.2019 19 30 Simmeringer Had (20 Zuseher)
Aufstellung: Viktoria Marsch; Simone Seyser, Julia Steiner, Chiara Hainz, Sarah Prack, Sevcan Gümüs, Denise Hunger, Emilie Reich (Aleyna Türkmen), Iris Stekovics, Jessica Brunner, Anna Maria Corrias
Tore für Simmering: Iris Stekovics (Strafst., 32.), Denise Hunger (38.), Anna Maria Corrias (52.), Chiara Hainz (78.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)
Alle Bilder vom Frauenmatch gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
VORANZEIGE
Samstag, 29. Februar 2020, 12:00h: Testspiel zuhause gegen Wiener Sportclub 1b (Vorspiel zum Herrenmeisterschaftsmatch gegen LA Riverside)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 27. Februar 2020

Haushoch überlegen, trotzdem verloren

Cup-Aus bei Landesligisten

Fußball ist ein grausamer Ergebnissport. Nach den Herren mussten dies auch das Frauenteam beim Cupmatch gegen FSC Favoriten am eigenen Leib erfahren. Ein Unachtsamkeit zu Spielbeginn reichte für diese Niederlage.

mehr lesen

Mit erhobenen Haupt verloren

3:6-Niederlage gegen den WSC

Das Spiel nahm einen verheißungsvollen Beginn, doch einige Härteeinlagen von WSC-Seite und die ausbleibenden Reaktionen des Schiedsrichters gaben dem Spiel die entscheidende Wende, sodaß eine zweimalige Führung schließlich nicht nur in einer in dieser Höhe, sondern in einer generell unverdienten Niederlage endete.

mehr lesen

Spielerischer Augenschmaus

7:0 gegen Groß Schweinbarth

Trotz zahlreicher Ausfälle konnte das Frauenteam auch im Testspiel gegen Groß Schweinbarth überzeugen, und das vor allem in spielerischer Hinsicht. Das Zusammenspiel wird immer perfekter, Kombinationen mit einer Ballberührung nehmen überhand, die dann auch zu etlichen Torchancen und auch Toren führten.

mehr lesen

Dem Landesligisten alles abverlangt

Knappes 4:5 bei Union Landhaus

Anders als sonst erwischte man einen perfekten Start, dann nutzte der routinierte Landesligist die Simmeringer Unkonzentriertheiten in der ersten Halbzeit. Doch in der zweiten Hälfte drehte der 1.SSC den Spieß um und von einem Klassenunterschied war nicht nur nichts zu sehen, Simmering dominierte sogar und scheiterte nur sehr knapp am Unentschieden.

mehr lesen

Sieg im Dunkeln

5:4-Erfolg gegen Wr. Neudorf

Nach zwanzig Minuten drohte schon fast aufgrund des Wetters ein Spielabbruch, aber der böige Graupelschauer ließ glücklicherweise wieder nach. Diesmal waren beide Halbzeitanfänge eher durchwachsen, aber Simmering kam immer wieder zurück und konnte sogar einen Zwei-Tore-Rückstand noch in einen Sieg drehen.

mehr lesen

Überblick KM:

17
Siemens
1.SSC
1:1 (0:1)

1
1.SSC
17
42
44
2
Ostbahn
17
23
37
3
Columbia
17
24
36
4
Helfort
17
14
36
5
FAC Am
17
23
35

Überblick Frauen:

11
Alxingerg
1.SSC
0:4 (0:4)

1
AKA Austr 1b
11
55
28
2
1.SSC
11
41
26
3
Viktoria
11
42
25
4
Schönbrunn
11
10
22
5
Altera P 1c
11
12
17

Plan für aktuelle Woche