Erfreuliches Remis gegen Beinahe-Ostligisten

Zwei Corona- bzw. „ÖFB-Annullierungs“-Verlierer standen sich gestern auf der Simmeringer Had gegenüber. Auf der einen Seite der 1.SSC, überlegen in der 2. Landesliga, auf der anderen der SC Retz, ehemals führender der niederösterreichischen Landesliga. Obwohl die Retzer auch zeigten, dass sie eine Liga höher als die Simmeringer stehen, erkämpften sich die Hadkicker ein gerechtes 0:0.


Gleich zu Beginn versuchten die Simmeringer Nadelstiche zu setzen, tankten sich auch immer wieder auf der Seite durch, doch zwingende Torchancen konnten nicht erarbeitet werden. Die Retzer versuchten sich im ruhigen Spielaufbau, waren aber nicht in der Lage, die Simmeringer Defensive zu knacken. Und wenn dann doch einmal ein Retzer Stürmer vor Schlußmann Jagschitz auftauchte, dann stand dieser im Abseits.
Vor dem Retzer Tor wurde es in der ersten Halbzeit wesentlich gefährlicher, als sich beispielsweise Halilovic durchtankte, mit dem Abschluß allerdings scheiterte. Auch bei den Eckbällen brannte es zumindest ein bißchen, als Vlcek wieder einmal eine Ecke von der rechten Seite zum Tor zirkelte und Slamarski den Flugkopfball noch auf das kurze Eck brachte, wo der Ball aber noch knapp vor der Linie wieder ins Toraus gerettet werden konnte.
Retz versuchte sich dann in einigen Weitschüssen, die aber das Tor verfehlten und so zu keiner Gefahr wurden.
In der zweiten Halbzeit erhöhten die Niederösterreicher den Druck und ihr tschechischer Ex-Profi Schulmeister versuchte zweimal mit einer Schwalbe einen Elfer herauszuholen, doch da es „nur“ ein Vorbereitungsspiel war, zückte der Schiedsrichter erst beim zweiten Mal die gelbe Karte, allerdings auch für Halilovic, da dieser mit dem Retzer eine kurze Kontroverse hatte.
Auf der anderen Seite hingegen wäre ein Elferpfiff von der Weinviertler Abwehr wohl protestlos hingenommen worden, als Slamarski beim Abschluß von hinten in die Beine gerutscht wurde. Doch auch hier gab es keinen Pfiff.
Zum Schluß wurde dann die Brechstange bei den Gästen ausgepackt, doch dieser erwies sich als ungefährlicher, als die Sturmläufe in der zweiten Halbzeit.
Die beste Chance im Spiel hatte Frljuzec, als im nach einem Eckball der Ball vor die Füsse sprang, beim Volley-Abschluß versuchte er durch das Retzer Beinegewirr durchzutreffen, was ihm zwar gelang, aber nicht nur die Retzer, sondern auch das Tor verfehlte.
Schlußendlich sogar ein gerechtes Remis, bei dem die Hadkicker wieder einmal zeigten, auch mit höherklassigen Teams mithalten zu können.

Wesentlich erfreulicher aber zeigte sich die U23, bei der sich ein Großteil der dienstäglichen Leopoldsdorf-Schlappe in der Startelf wiederfand. Die Retzer Reserve wurden von Anfang an in die Schranken verwiesen, man ließ sie kommen, um dann blitzschnell zuzuschlagen. Das Gegentor ist zwar bei einem Endstand von 6:1 verschmerzbar, hätte aber nach einem unkonzentrierten Ballverlust nicht geschehen müssen.
Aber die Youngsters zeigten sich von der besten Seite, obowhl sogar einige Spieler mehr ihr Debüt im Erwachsenenfußball gaben.


1. Simmeringer Sportclub - Retz 0:0 (0:0)
07.08.2020 19:30 Sportplatz Simmeringer Had (150 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Nenad Miskovic, Michal Vlcek, Dino Halilovic (73. Szymon Handzel), Milorad Adamovic (77. Manuel Petrovic), Kadir Tuna (46. Armin Behremovic), Dejan Slamarski, Nikola Frljuzec, Aleksandar Ilic (56. Andreas Kleibl), Christian Berger, Eric Eberl

U23:
1. Simmeringer Sportclub - Retz 6:1 (4:1)
07.08.2020 17:30 Sportplatz Simmeringer Had (120 Zuseher)
Aufstellung: Alexander Ruttinger (60. Alexander Nurschinger); Julian Hirschbeck, Alexander Höbart (70. Thierno Barry), Ivan Katic (46. Mustafa Lafci), Florian Seyser, Maurice Kelm, Nick Stiedl, Anes Dezić (70. Andrej Lukic), Fabian Teufl, Veljko Prokopic (70. Fabian Schön), Szymon Handzel (46. Emre Sentürk)
Tore für Simmering: Emre Sentürk (60.), Julian Hirschbeck (15., 70.), Maurice Kelm (30., 42.), Szymon Handzel (20.)


Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom KM-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
Alle Bilder vom U23-Match gibt es ebenfalls auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Freitag, 14. August 2020, 19:30h: Heimspiel gegen FC Marchfeld

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 8. August 2020

Torloser Nachmittag in Floridsdorf

Die Covid-19-Verordnung macht der Herbstsaison den nächsten Strich durch die Rechnung: Nur 100 Zuseher durften am Kunstrasenplatz des FAC dem Match beiwohnen, da die Amateure nicht am Rasen spielen konnten, da dieser gerade saniert wird. Diesen Vorteil konnten die FAC-Youngsters nutzen und dem 1.SSC einen Punkt abknöpfen.

mehr lesen

FAC-Match ausverkauft!

Aufgrund der Covid-19-Verordnungen und der Tatsache, dass die FAC Amateure nur am Kunstrasen spielen, sind nur 100 Zuseher bei diesem Match zugelassen. Simmering wurden 30 Karten zur Verfügung gestellt, die bereits vergeben sind.

mehr lesen

Das Werkel beginnt zu laufen

Ein Sieg wurde erwartet, auch wenn die letzten Matches zumindest spielerisch nicht dem entsprachen, was man von den Hadkickern gewohnt war. Doch mit dem 4:0 über Gersthof kommt man langsam wieder auf die alte Schiene zurück.

mehr lesen

Mühsame drei Punkte

Nach einer enttäuschenden ersten Halbzeit ohne Torchance kam man wenigstens in der zweiten Halbzeit halbwegs ins Spiel – allerdings gegen 10 Landstraßer, da sich diese bereits in der ersten Hälfte durch eine Gelb-Rote selbst dezimiert haben. Aber auch solche Spiel müssen erst einmal gewonnen werden.

mehr lesen

Überblick KM:

6
FAC Am
1.SSC
0:0 (0:0)

1
Helfort
6
13
16
2
NAC
6
8
15
3
1.SSC
6
7
13
4
1980
6
7
12
5
Ostbahn
6
3
12

Überblick Frauen:

4
Landhaus 1d
1.SSC
0:11 (0:2)

1
Viktoria
4
25
12
2
1.SSC
3
34
9
3
AKA Austr 1b
3
16
9
4
Alxingerg
4
2
9
5
ASV13
4
8
6

Plan für aktuelle Woche