Fortsetzung des schwarzen Wochenendes

Wie die Herren tags zuvor musste auch das Frauenteam eine Vorbereitungsniederlage einstecken. Zum ersten Mal verlor man gegen den Dauer-Vorbereitungsgegner Dynama Donau – und das leider sogar verdient.


Bereits zu Beginn der ersten Halbzeit war zu spüren, dass da heute etwas nicht ganz rund läuft. Einfache Ballverluste, nicht fertig gespielte Angriffe und Unkonzentriertheiten – zunächst nur in der Offensive – ließen kein gewohntes Spiel aufkommen.
Dazu war der Gegner auch perfekt auf die Hadkickerinnen eingestellt. Aus einer geordneten und gefestigten Defensive setzten sie immer wieder durch schnelle Konter Nadelstiche, attackierten teilweise bereits das Simmeringer Mittelfeld, sodass auch hier keine schnellen Vorstöße gesetzt werden konnten und verdichteten darauf wieder die Abwehr.
Obwohl Simmering das Spiel machte, war es zunächst Torhüterin Schweiger, die mehrmals in brenzligen Situationen erfolgreich eingriff, bevor endlich auch auf der Gegenseite die ersten Torchancen herausgespielt wurden, doch Stekovics scheiterte an der Latte und Corrias setzte einen Kopfball aus aussichtsreicher Position über das Tor.
Mit einem gerechtem 0:0 ging es in die zweite Halbzeit, in der die Spielerinnen des 1.SSC nun immer mehr Druck machten und sich nun auch wesentlich mehr Torchancen herausspielten. Doch genau in dieser Phase gelang Dynama Donau ein perfekter Konter und so lagen die Hadkickerinnen nach 58 Minuten mit 0:1 zurück.
Für die Zuseher schien noch nichts verloren, schließlich drehte das Heimteam schon oftmals einen Rückstand noch um, doch bereits in der 64. Minute stand es mit dem nächsten Konter 0:2.
Nun schlich sich auch noch Verunsicherung in das Team ein und wie befürchtet schlug der Ball zwischen der 71. und 74. Minute gleich zweimal im Simmeringer Tor ein.
Doch war es anscheinend dieser aussichtslose Rückstand, der wieder mehr Stabilität vor allem in der Abwehr zurückbrachte. Auch Offensiv gelang nun wieder mehr, auch wenn Stekovics wieder nur die Latte traf.
Erst in der 84. Minute gelang Gümüs, nachdem sie selbst zuvor gefoult wurde, mit einem Freistoß der 1:4-Ehrentreffer.
Eine Woche vor Beginn der Nachtragsspiele bzw. des Restarts nach dem Lockdown kommt diese Niederlage vielleicht gar nicht einmal so ungelegen, damit man merkt, dass der anvisierte Meistertitel mitsamt Aufstieg in die Frauen-Landesliga einem doch nicht einfach so in den Schoß fällt.
Aber nach Niederlagen zeigte das Frauenteam bisher immer die richtige Reaktion – ein Sieg am Sonntag in Neusiedl wäre schon kein falsches Signal.


1. Simmeringer Sportclub - Dynamo Donau 1:4 (0:0)
(40 Zuseher)
Aufstellung: Sabrina Schweiger; Ina Schwarzbauer (46. Julia Steiner), Denise Hunger, Sevcan Gümüs, Roberta Aleksandrovna, Viktoria Marsch, Simone Seyser, Angelina Planas, Sevgi Sahin (74. Flavia Recalde Baez), Iris Stekovics, Anna Maria Corrias
Kader: Pia Gossenreiter

Tore für Simmering: Sevcan Gümüs (84.)


Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Vorbereitungs-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Sonntag, 13. Juni 2020, 15:00h: Nachtragsmatch der 3. Runde in Neusiedl am See

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 6. Juni 2021

Derbysieger mit hohem Preis!

War man in den beiden – inkl. der annullierten – Vorsaisonen noch siegreich über Mariahilf 1b, so siegte man diesmal über die „Einser“-Mannschaft des zumindest platzmäßigen Bezirksrivalen in einem Torfestival mit 5:4, wobei der Siegtreffer erst eine Minute vor dem Ende eines Spieles fiel, das hin und her wogte.

mehr lesen

Drei Punkte mit sehr wenig Aufwand

Bisher hat das Frauenteam seit Anbeginn des Bestehens den Simmeringer Anhang verwöhnt, auch bei Niederlagen waren von der ersten bis zur letzten Minute zumindest die Simmeringer Grundtugend des Kampfes zu sehen. Doch diesmal war der Sieg glücklich, obwohl der Gegner keinesfalls zu den Stärkeren bisher gehörte.

mehr lesen

Neue Liga, gewohnter Sieg

Gleich zum Auftakt bekam man es mit der Vienna zu tun, allerdings nicht auf der Hohen Warte, sondern auf dem Baustellenplatz in der Spielmanngasse, weswegen keine Zuseher bei diesem Match anwesend sein durften. Doch die Hadkickerinnen spielten wie eh und je und fertigten die Döblingerinnen mit 8:1 ab.

mehr lesen

Zum Vorbereitungsabschluss ein Kantersieg

Siemens löste den Damenfussball auf, Kapellerfeld startet mit einer Frauensektion, so war es nicht verwunderlich, viele bekannte „Siemens“-Gesichter bei Kapellerfeld zu sehen – das Ergebnis gegen Simmering blieb aber ähnlich, die Hadkickerinnen schlugen das neue Kapellerfeld-Team mit 16:0.

mehr lesen

Premiere beim Frauenmatch

Beim Stand vom 2:2 ging es in die Kabinen, doch die Gäste kamen umgezogen zurück und fuhren nach Hause. Dem Schiedsrichter blieb nichts anderes übrig, als das Spiel abzubrechen.
Angeblich gab es zwei verletzte Spielerinnen bei Ober-Grafendorf, doch dem Spielleiter selbst wurde hier nichts gemeldet, warum man nicht mehr antrat.

mehr lesen

Überblick KM:

5
1.SSC
1210 Wien
5:3 (3:2)

1
FAC Am
5
14
15
2
1.SSC
5
7
11
3
Red Star
5
10
10
4
1980
5
5
10
5
A11-RO
5
6
10

Überblick Frauen:

3
Mariahilf
1.SSC
4:5 (2:2)

1
Austria 1c
3
19
9
2
1.SSC
3
10
9
3
SU Schönbrunn
3
9
9
4
WSC 1b
3
12
6
5
Mariahilf
3
4
6

Plan für aktuelle Woche