Hochverdienter Sieg am ungeliebten Kunstrasen

Simmering und Kunstrasen ist immer eine eigene Geschichte, noch dazu, wenn dieses Spielfeld wie bei Fortuna 05 sehr eng bemessen ist. Doch diesmal machte man nicht dieselben Fehler wie in Oberlaa, sondern siegte hochverdient mit 2:0.

Und trotzdem erinnerte der Beginn des Matches an das vorwöchige Unentschieden in Favoriten, mit dem doch nicht ganz so kleinen Unterschied einer gefestigten Defensive. Die Döblinger hatten zwar in den ersten 15 Minuten einen Eckball nach dem anderen, doch wirkliche Gefahr drohte aus den Standardsituationen nicht.
Simmering begann eigentlich wie aus der Kanone geschossen und hatte gleich in der ersten Minute die Chance auf das 1:0, doch es wurde nur ein Corner darauf. Danach dauerte es bis zur 18. Minute, ehe wieder ein vernünftiger Angriff zustande kam, der aber zugleich die Führung für die Hadkicker bedeutete. Über Stojiljkovic wurde ein schneller Angriff vorgetragen, Slamarski ließ den Ball durch zu Hirschbeck, der alleine vor dem gegnerischen Schlussmann auftauchte und diesem keine Chance beim Torschuss ließ.
Nun spielten die Hadkicker wesentlich ruhiger und nutzten die nicht vorhandenen Räume auf diesem kleinen Platz immer besser aus.
Während Fortuna 05 oberlaaesk die Angriffe vortrug – weiter, hoher Ball nach vorne, irgendwie, irgendwann geht er vielleicht schon rein -, erspielte sich Simmering nun einige Halbchancen. Doch es dauerte bis zur 37. Minute, ehe ein Angriff von Soura am eigenen Strafraum ausgehend wieder bei ihm, doch diesmal im gegnerischen Strafraum endete und er den Ball zum 2:0 ins Netz beförderte.
Pech hatte nur kurze Zeit später der junge Zetic, als sein Weitschuss nur die Oberkante der Latte streifte. Ansonsten spielte sich die Gefahr nur mehr in der Döblinger Hälfte ab, während Simmerings Defensive nicht viele Schwierigkeiten mit den Angriffsversuchen der Gastgeber hatte.
Dieser Schwung wurde in die zweite Halbzeit mitgenommen und als Soura Berger freispielte und dieser das vermeintliche 3:0 erzielte, jubelte bereits der gesamte Simmeringer Anhang. Doch alleine der Schiedsrichterassistent auf der Linie sah als einziger am gesamten Platz ein Vergehen, sodass der Treffer annulliert wurde.
Simmering ließ nun die Döblinger kommen, ohne jedoch zu weit hinten zu stehen und schaltete immer schnell in Kontersituationen um. Hirschbeck, Zetic und Stoijljkovic scheiterten jedoch mehrmals mit ihren Versuchen. Auch Kopfbälle von Source, Hirschbeck und dem eingwechselten, wieder fitten Misuric fanden den Weg nicht ins Netz.
Schlussendlich ein verdienter Sieg, der auch um einiges höher hätte ausfallen können, doch mit den drei Punkten auf dem kleinen Kunstrasen gibt man sich als Simmeringer zufrieden.
Die U23 hielt zwar spielerisch im Wesentlichen mit, doch gravierende Abwehrfehler und eine dem Erwachsenenfußball noch nicht gewohnte Offensive ließen die Youngsters in ein 0:5 schlittern.


Fortuna 05 - 1. Simmeringer Sportclub 0:2 (0:2)
12.09.2021 10:15 Sportplatz Fortuna 05 (150 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Boris Vukovic, Dino Halilovic, Benjamin Soura, Dejan Slamarski (80. Edin Delic), Julian Hirschbeck (86. Stefan Milovanovic), Aleksandar Stojiljkovic, Karl Höflich (69. Slaven Misuric), Tim Heinemann, Mateo Zetic, Christian Berger
Kader: Anes Dezić, Kadir Tuna, Alexander Ruttinger

Tore für Simmering: Benjamin Soura (37.), Julian Hirschbeck (18.)


U23:

Fortuna 05 - 1. Simmeringer Sportclub 5:0 (1:0)
12.09.2021 12:15 Sportplatz Fortuna 05 (50 Zuseher)
Aufstellung: Alexander Ruttinger; Mustafa Lafci, Edin Sarkinovic, Furkan Demiray, Maximilian Schaden, Evan Muhammad, Ehsan Mohammadi (46. Colin Maili), Emre Sentürk (52. Yassine Dhahri), Hasim Hassan, Nelly Oliviers (46. Uros Jovanovic), Anes Dezić (46. Nick Stiedl)
Kader: Ermin Jakupovic, Anel Husejnovic


Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom KM-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
Alle Bilder vom U23-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 18. September 2021, 17h: Heimspiel gegen FV 1210 Wien (U23: 19:00h)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 12. September 2021

Aufholjagd nur von Lockdown gestoppt

Der vierte Sieg en suite, 21 Tore bei diesen vollen Punktegewinnen, doch gerade jetzt rutscht uns Corona wieder von hinten rein. Auch die Columbia aus Floridsdorf konnte den Erfolgslauf des 1.SSC nicht stoppen, obwohl dort in den letzten Jahren nie viel zu holen war.

mehr lesen

Der Siegeslauf geht weiter

Der Knoten dürfte jetzt endgültig geplatzt sein, ein beeindruckendes 7:0 gegen Alt-Ottakring scheint dies zu bestätigen – und der Sieg hätte noch höher ausfallen können. Jetzt kommt es auf die letzten beiden Spiele bei Columbia Floridsdorf und zuhause gegen Red Star an, wo man in der Tabelle überwintert.

mehr lesen

Form konserviert, drei Punkte in Nußdorf

Die Chancenauswertung der ersten Halbzeit war noch ausbaufähig, doch immerhin kassierte man noch keinen Gegentreffer wie in den letzten Jahren. In der zweiten Hälfte dann wurde die Überlegenheit dann auch endlich in Tore und in drei Punkte umgemünzt.

mehr lesen

Den Frust weggeschossen

Auch wenn das Ergebnis das Spiel nicht ganz widerspiegelt und um ein-zwei Tore zu hoch ausfiel, auch wenn trotzdem wieder einiges an Chancen liegen gelassen wurde, schien es, als ob die Ladehemmung der letzten Spiele in den Schlussminuten endgültig abgelegt wurde. Ob es der „Befreiungsschlag“ war, wird man in den nächsten Spielen sehen.

mehr lesen

Verschenktes Spiel

Auch wenn der Führungstreffer erst nach einer knappen Stunde fiel, musste man bei diesem Spiel eigentlich nicht befürchten, dass es kein Sieg werden würde. Wenn man da nicht dem Gegner kurz vor Schluss ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk gemacht hätte.

mehr lesen

Überblick KM:

14
Columbia
1.SSC
1:5 (1:2)

3
Red Star
14
17
29
4
1980
14
11
27
5
1.SSC
14
23
26
6
Hellas
14
10
26
7
Siemens
14
-10
19

Überblick Frauen:

9
1.SSC
Dyn Donau
5:3 (4:2)

1
SU Schönbrunn
9
33
25
2
WSC 1b
9
29
21
3
1.SSC
9
14
20
4
Austria 1c
9
25
17
5
Altera P 1b
9
-1
16

Keine Wochenpläne vorhanden!