Im Wiener Frauen-Landescup weiter

Wie auch die Herren kam das Frauenteam im Wiener Landescup eine Runde weiter – und das wesentlich müheloser als die Kampfmannschaft. Das 3:0 spiegelt nur ansatzweise die Überlegenheit der Hadkickerinnen.

Von Beginn an machte das Simmeringer Frauenteam klar, wer der Sieger in diesem Cupmatch sein soll. Landhaus spielte zwar gefällig mit, kam aber kein einziges Mal gefährlich vor das von Schweiger gehütete Tor. Oft landeten die langen Bälle im Toraus, waren eine leichte Beute für die Simmeringer Schlussfrau oder die Angriffe versiegten bereits im Ansatz an der Simmeringer Defensive, bei der bereits die Offensivspielerinnen Druck auf den Gegner machten.
In der 14. Minute jubelten die Hadkickerinnen zum ersten Mal, doch dieser Jubel kam verfrüht. Bei einer Abwehraktion wurde Hauer am Arm angeschossen, von der der Ball ins Netz sprang, doch der Schiedsrichter entschied richtigerweise auf Handspiel – so ist eben die Regelauslegung: Ein Tor darf nicht mit der Hand erzielt werden, auch nicht, wenn man angeschossen wird.
Doch der Druck nahm weiter zu, allerdings versuchte man sich zu oft mit überhasteten Abschlüssen, so dass die Landhauser-Torfrau Kühlsam, die den Simmeringer Nachwuchs bis zur U14 durchlief und dann über Umwege im 21. Bezirk landete, wenig Mühe im Tor hatte.
Erst in der 27. Minute traf Gossenreiter den Ball aus knapp 20m optimal, sodass dieser flach im langen Eck zum 1:0 einschlug.
Weiterhin drückten die Hadkickerinnen, doch ein weiteres Tor wollte bis zur Halbzeit nicht gelingen.
Doch das fiel gleich nach Wiederanpfiff, als sich Hauer in den Strafraum durchtankte und zum 2:0 einnetzte. Im Spiel änderte sich weiterhin nichts: Simmering machte nicht nur das Spiel, sondern kam auch des öfteren gefährlich vor das Tor, während die Angriffe der Floridsdorferinnen meist schon im Keim erstickten.
Doch dauerte es bis zur 76. Minute, als wiederum Gossenreiter aus halbrechter Position mit einer Bogenlampe das 3:0 erzielte. Pech hatte kurze Zeit später Gümüs, als ihr Freistoß an die Latte ging. Einen weiteren gefährlich getretenen Freistoß von Hauer konnte die Landhauser Torfrau Kühlsam abwehren.
Damit ist nun die Herbstsaison des Frauenteams vorbei, man liegt gesichert im Mittelfeld nur knapp hinter den vorderen Plätzen. Im Cup ist trifft man im Viertelfinale im Frühjahr dann auf FSC Favoriten und da ist eigentlich noch eine Rechnung offen, als man in der abgebrochenen Meisterschafts- und Cup-Saison 19/20 mit 1:0 ausschied – damals allerdings noch mit anderen Vorzeichen, als Simmering noch in der 1. Klasse und die Favoritnerinnen in der Landesliga spielten, doch immerhin befinden sich mit Schweiger, Hunger, Sliskovic, Gümüs, Gossenreiter und Corrias noch sechs Spielerinnen in der damaligen und in der diesjährigen Cup-Startaufstellung in Simmering.


1. Simmeringer Sportclub - USC Landhaus 1b 3:0 (1:0)
06.11.2022 16:00 Sportplatz Simmeringer Had (50 Zuseher)
Aufstellung: Sabrina Schweiger (85. Elizaveta Streltsova); Vanja Irninger, Ina Schwarzbauer, Denise Hunger (85. Anna Arnautovic), Claudia Sliskovic, Sevcan Gümüs (88. Neda Shokry-Kanada), Michelle Benkö, Pia Gossenreiter, Desiree Hauer (85. Valentina Jerhot), Enkeleida Veseli, Anna Maria Corrias
Kader: Sabrina Erhart

Tore für Simmering: Pia Gossenreiter (27.), Desiree Hauer (47.), Pia Gossenreiter (76.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Frauen-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 7. November 2022

Ungefährdeter Sieg im letzten Hinrundenmatch

Gegen Dynamo Donau musste auf viel Stammkraft verzichtet werden, trotzdem wurde eine Elf aus dem Hut gezaubert, die routiniert einen 4:1-Sieg gegen einen ebenfalls geschwächten Gegner nach Hause brachte.

mehr lesen

Kein Quantum Glück

In einem ausgeglichenen Spiel, in dem zwar Altera Porta mehr Ballbesitz, Simmering jedoch ein Chancenplus hatte, rechnete man bereits mit einem Unentschieden, ehe dem Heimteam knapp vor Schluss doch noch der Siegtreffer gelang. Die Schlussoffensive der Hadkickerinnen drehte am Ergebnis leider nichts mehr.

mehr lesen

Wieder auf der Erfolgsspur

Nach zwei sieglosen Spielen gab es endlich wieder einen Dreier des Frauenteams, obwohl das Match nicht gerade verheißungsvoll begann und man den schlussendlich deutlichen Sieg erst in der zweiten Halbzeit vollstreckte.

mehr lesen

Überblick KM:

15
1.SSC
Wienerberg
1:1 (1:0)

11
WAF Br
14
-9
17
12
Mannswörth
15
-10
16
13
1.SSC
15
-10
13
14
ASV13
14
-26
10
15
Wienerberg
15
-12
9

Überblick Frauen:

9
1.SSC
Dyn Donau
4:1 (3:0)

3
Altera P
9
9
18
4
Mariahilf
9
11
16
5
1.SSC
9
12
15
6
Neusiedl
9
-12
12
7
WSC 1b
9
1
12

Plan für aktuelle Woche