Knapper, aber hochverdienter Testspielsieg

Wie auch im Vorjahr ging es wieder nach Maria Lanzendorf und wieder gab es einen Sieg gegen den Gebietsligisten. Gegenüber dem Ostbahn-Match sah man, dass das Team nun besser zusammenspielte, auch wenn noch Luft nach oben ist, vor allem in der Torchancenverwertung.

Die Hadkicker kamen gleich ins Spiel, dominierten von Anfang an und ließen die Gastgeber kaum aus ihrer Hälfte raus. Doch in der Offensive funktionierte der letzte Pass noch nicht oder die Chancen wurden noch leichtfertig vergeben.
Der Simmeringer Druck wurde immer größer, bis schließlich in der 14. Minute nach einem Eckball von Holzgethan der Ball plötzlich im Tor zappelte. Slamarski verlängerte den Ball und Hirschbeck drückte den Ball in Koproduktion mit einem Maria Lanzendorfer Abwehrspieler ins Netz zur Simmeringer 1:0-Führung.
In Folge wurde das Simmeringer Spiel immer sicherer und man kombinierte sich immer ansehlicher nach vorne, doch dauerte es bis zur 29. Minute als wiederum nach einem Eckball von Vlcek der aufgerückte Savic den Ball per Kopf über die Linie zum 2:0 drückte.
Erst jetzt kamen die Hausherren zu ihrem ersten Abschluss, der in ihrer ersten Ecke endete, doch damit waren ihre Offensiv-Aktionen in der ersten Hälfte auch schon wieder vorbei.
Simmering wechselte dreimal zur Pause, bestimmte aber weiterhin das Spiel. Die Angriffe wurden kontrolliert aufgebaut und die Torchancen häuften sich wieder. Auch als in der 61. Minute weitere sechs Wechsel durchgeführt wurden, bestimmten die Hadkicker weiterhin das Spiel, wenn auch nicht mehr so dominant. Doch der in der zweiten Halbzeit eingewechselte Ruttinger hatte ähnlich wenig zu tun wie Jagschitz in der ersten Hälfte.
Offensiv taten sich weiterhin Torchancen auf, doch ins Netz wollte kein Ball mehr. Dafür glückte Maria Lanzendorf ein Traumtor, als nach einem leichtfertigem Ballverlust im Mittelfeld ein Schuss beinahe von der Mittellinie über den rausgeeilten Goalie Ruttinger zum 1:2 im Netz einschlug.
Das war es aber auch schon wieder von den Niederösterreichern, deren Kräfte trotz einiger Wechsel immer mehr schwanden und die nun sehr junge Simmeringer Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von 20 Jahren konnte nicht nur den Sieg über die Zeit bringen, sie kamen auch noch zu einigen Abschlüssen, die aber nichts mehr einbrachten.
Ein knapper, aber mehr als verdienter Sieg, der auch noch wesentlich höher hätte ausfallen können.



Maria Lanzendorf - 1. Simmeringer Sportclub 1:2 (0:2)
22.07.2023 18:30 Sportanlage Maria Lanzendorf (50 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz (46. Alexander Ruttinger); Luka Savic, Florian Himler (46. Santiago Gans Lombas), Julian Hirschbeck (46. Anel Husejnovic), Roman Holzgethan (61. Edin Sarkinovic), Dejan Slamarski (61. Zinedin Hamzic), Michael Ried (74. Sandro Drljepan), Marcel Brunner, Peter Safranek, Philipp Hauser (74. Kevin Elawure), Michal Vlcek (61. Enzo Nkonobang)
Tore für Simmering: Julian Hirschbeck (14.), Luka Savic (29.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Testmatch gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 29. Juli 2023, 18:00h: Testpiel auswärts gegen Red Star Penzing

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 22. Juli 2023

Versöhnlicher Saisonabschluss

Im letzten Saisonspiel zeigte sich der 1.SSC von seiner Schokoladenseite. Nach einer 1:0-Pausenführung entschieden die Hadkicker innerhalb von fünf Minuten das Spiel und siegten nicht nur 3:0 gegen WAF Brigittenau, sondern überholten den Gegner auch noch in der Schlusstabelle.

mehr lesen

Niederlage ohne Auswirkung auf die Tabelle

Für Simmering und Helfort würde das Spiel ohne Auswirkungen auf die Platzierung bleiben. Dies stand bereits vor Beginn des Spieles fest und war dem Spiel anzusehen. Beide Teams ließen den letzten Einsatz vermissen. Die Gastgeber waren, zumindest in der ersten Hälfte, etwas bissiger. Dementsprechend gingen sie als 2:1-Sieger vom Platz.

mehr lesen

Remis mit zwei Sieger

Bereits vor dem Anpfiff stand zwar bereits fest, das der 1.SSC die Klasse halten wird, doch ein Punktegewinn würde den 14. Platz absichern. Und Mauer benötigte noch einen Punkt für den Meistertitel und Aufstieg in die Regionalliga. Das 0:0 war also das logische Resultat, auch wenn durch den Spielverlauf ein ganz anderes Ergebnis hätte zustande kommen können.

mehr lesen

Niederösterreich, ein gutes Pflaster

Wie schon in der Vorwoche in Mannswörth konnte diesmal Gerasdorf auswärts mit 3:1 besiegt werden. Einen mustergültigen Beginn mit zwei Toren in der 4. und 5. Minute folgte ein souveränes Spiel mit weiteren zahlreichen Chancen und einem entscheidenden Eigentor zum 3:0. Der Gegentreffer in der 90. Minute war lediglich nur noch Ergebniskosmetik.

mehr lesen

In drei Minuten Spiel gedreht

Seit fast genau sieben Jahren hat der 1.SSC nicht mehr in Mannswörth verloren – und die Serie ist fortgesetzt worden. Nach einem frühen Rückstand kamen die Hadkicker sehr stark zurück und gewannen schließlich mehr als verdient mit 3:1.

mehr lesen

Überblick KM:

1
Helfort
1.SSC
: (:)

1
1.SSC
0
0
0
2
1980
0
0
0
3
A XIII
0
0
0
4
Stadlau
0
0
0
5
Vienna Am
0
0
0

Überblick Nachwuchs:

U18:
1
1.SSC
Donaufeld
: (:)
U16:
1
1.SSC
Donaufeld
: (:)
U15:
1
1.SSC
Donaufeld
: (:)
U14:
1
1.SSC
Donaufeld
: (:)

5
Wienerberg
0
0
0
6
Marswiese
0
0
0
7
1.SSC
0
0
0
8
A11-RO
0
0
0
9
SPG GerasdKapp
0
0
0

Keine Wochenpläne vorhanden!