Mit 37 Toren zum Rekord

37:1 – was sich nicht einmal noch wie ein Handball-Ergebnis anhört war das Endergebnis des Frauenteams des 1.SSC gegen DSG GEPS 20 Girls. Eigentlich ein weiteres Spiel, das zeigt, dass Simmering so schnell wie möglich zumindest eine Liga rauf gehört.


Die Gegnerinnen haben in ihren bisherigen Spielen zumindest punktemäßig wenig holen können, umso überraschender war es, als es nach zwei Minuten plötzlich 1:0 für DSG GEPS 20 stand.
Doch mit diesem Tor waren die Hadkickerinnen schlagartig wach und es folgte ein ergebnistechnisches Gemetzel.
Doch nicht nur die Tatsache, dass sie aus Terminnot ihr Heimspiel quasi auswärts in Simmering austrugen, verblüffte, sondern auch ihre sichtliche Freude rein am Fußball spielen, obwohl der Ball ein ums andere Mal im Netz ihres Tores landete.
Die Torfolge und -schützen aufzuzählen würde den Bericht hier nun sprengen, es sei lediglich erwähnt, dass Torhüterin Schweiger per Elfmeter zu ihrem ersten Tor für den 1.SSC kam.
Apropos Elfmeter: Dieser war eher eine Ausnahme, denn die oft überharte Spielweise, die manche Gegner bei höherem Rückstand an den Tag legen, ließen die GEPS Girls auch nicht erkennen. Sie kämpften, auch mit Körpereinsatz, doch Fouls ergaben sich nur selten und waren weder beabsichtigt noch durch hartes Einsteigen entstanden.
Der Pausenstand von 22:1 war schon erstaunlich, doch Simmering durfte auch in der zweiten Halbzeit nicht nachlassen, denn schlussendlich könnte auch das Torverhältnis entscheidend werden, wenn man denn doch einmal ausrutscht.
Und so kamen noch einmal 15 Tore gegen die aus vielen jungen Schülerinnen bestehende „falsche“ Heimmannschaft drauf, sodass der Endstand von 37:1 zumindest ein Simmeringer Rekord ist.
Nächste Woche kommt dann mit der Wiener Viktoria der nächste direkte Gegner, nachdem man die Austria bereits schlagen konnte. Mit einem Sieg in diesem Spiel könnte man sich erst einmal ein bisschen absetzen.



DSG GEPS 20 Girls - 1. Simmeringer Sportclub 1:37 (1:22)
23.10.2020 19:30 Sportplatz Simmeringer Had (50 Zuseher)
Aufstellung: Sabrina Schweiger; Julia Steiner, Sarah Prack (55. Roberta Aleksandrovna), Denise Hunger, Claudia Sliskovic, Sevcan Gümüs, Viktoria Marsch, Simone Seyser, Pia Gossenreiter, Iris Stekovics, Anna Maria Corrias
Tore für Simmering: Anna Maria Corrias (8., 10., 20., 26., 29., 37., 69., 90.), Denise Hunger (16.), Iris Stekovics (5., 21., 25., 42., 51., 54., 67., 71., 77., 79.), Pia Gossenreiter (3., 45., 46.), Roberta Aleksandrovna (88.), Sabrina Schweiger (31.), Sevcan Gümüs (18., 23., 24., 27., 32., 38., 53., 56., 70., 74., 86.), Simone Seyser (34., 35.)


Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Frauen-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 31. Oktober 2020, 11:30h: Heimmatch gegen Wr. Viktoria (Vorspiel zur Kampfmannschaft)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 24. Oktober 2020

Geisterspiel am Sonntag bei der AKA Austria 1b

Nach derzeitigem Stand findet das Frauenmatch am Sonntag, 11.10.2020, 16h, bei der AKA Austria Wien 1b statt, allerdings wird es ein Geisterspiel werden, es werden also keine Zuseher auf das Akademiegelände gelassen.

mehr lesen

Der nächste überzeugende Sieg

Der Ex-Klub einiger Simmeringer Spielerinnen war zu Gast und dementsprechend auch die Anspannung und dementsprechend dauerte es beinahe bis zur Halbzeitpause, bis die Hadkickerinnen aber dann gleich mit einem Doppelpack die Weiche zum Sieg stellten – überhaupt gab es die Tore generell nur im Doppelpack.

mehr lesen

Die Tormaschine rollt weiter

Wieder benötigten die Hadkickerinnen eine Anlaufphase in der ersten Halbzeit, bevor sie wieder in der zweiten Halbzeit zuschlugen. Und obwohl Torfrau Schweiger noch fehlte, ersetzte sie Marsch mit einem Shoot-Out.

mehr lesen

Der Motor kommt immer besser ins Laufen

Ein schnelles Tor, ein schneller Ausgleich und schon war das Spiel gekippt – doch nur für ein paar Minuten. Denn dann wurde der Bezirksnachbar überrollt, vor allem in der zweiten Halbzeit dominierten die ersatzgeschwächten Hadkickerinnen nach belieben und feierten den nächsten Kantersieg.

mehr lesen

Zäh begonnen, überzeugend geendet

Die erste Halbzeit ließ einiges zu wünschen übrig, obwohl man klar überlegen war. Doch die zweite Halbzeit entschädigte für alles und zeigte die Überlegenheit der Hadkickerinnen.

mehr lesen

Überblick KM:

11
1.SSC
Fortuna05
0:3 (0:1)

3
NAC
11
8
24
4
Ostbahn
11
7
22
5
1.SSC
11
2
19
6
1980
11
12
18
7
Hellas
11
8
17

Überblick Frauen:

9
1.SSC
Viktoria
5:1 (0:0)

1
1.SSC
8
90
24
2
AKA Austr 1b
9
56
24
3
Viktoria
9
29
21
4
Alxingerg
9
0
18
5
ASV13
7
20
13

Keine Wochenpläne vorhanden!