Mit Schrumpfelf kein Fortune gegne Fortuna

Misuric, Berger, Vlcek, Frljuzec, Tuna – nur einige der der elf Ausfälle im Kampfmannschaftskader. Dementsprechend begann wieder einmal eine neu formierte Elf, die gefällig spielte, jedoch ihre Torchancen ausließ und ihrerseits dreimal bezwungen wurde.

Gegen den Vorletzten der 2. Landesliga sah man sich trotz des zusammengeschrumpften Kaders als Favorit, auch wenn man wieder einmal auf den Kunstrasen ausweichen musste und keine Zuseher eingelassen werden konnten. Die Hadkicker bestimmten auch weitgehend das Spiel und erarbeiteten sich sogar sehr gute Torchancen, die allerdings alle ausgelassen wurden. Handzel per Fuß und Eberl per Kopf verfehlten das Tor, Ilic kam nur Bruchteile von Sekunden zu spät, sodass er den Ball nicht mehr kontrolliert zum Abschluss brachte, viele Schüsse wurden von entweder geblockt oder verfehlten knapp, manche auch nicht so knapp, das Gehäuse. Aber der Führungstreffer lag in der Luft.
Doch kurz vor der Pause kamen die Gäste aus Döbling kurz auf, trafen einmal die Stange und nur wenige Minuten später das 0:1.
Beinahe im Gegenzug hätte ein Adamovic-Freistoß den Ausgleich gebracht, doch die Latte verhinderte den Treffer, sodass man mit einem Rückstand in die Kabine ging.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit gab es einerseits den nächsten Verletzungsrückschlag – Eberl blieb verletzt in der Kabine -, anderseit nach einem unnötigen Foul einen Freistoß für die Gäste knapp außerhalb des Strafraums, den diese sogleich zum 0:2 nutzten.
Ab nun spielte nur mehr Simmering, drückte die Fortuna in die eigene Hälfte und erspielten sich wiederum brandgefährliche Torchancen. Doch die Gäste trugen ihren Namen nicht umsonst, denn Handzel, Halilovic, Adamovic oder Slamarski hatten mehrmals den Anschlusstreffer am Fuß, doch er wollte nicht gelingen.
Dazu verletzte sich mit Singca der nächste Spieler und der 15-jährige Matei feierte aufgrund der dünnen Personaldecke sein Kampfmannschaftsdebüt.
Kurz vor Ende des Spiels besiegelten die Fortunen mit dem 0:3 durch einen Konter endgültig den Sieg.
Die kommende Aussetzung des Spielbetriebs kann der Mannschaft nur zu Gute kommen, damit sich alle verletzten und angeschlagenen Spieler wieder erholen können und Simmering dann, wenn die Meisterschaft wieder ihren Betrieb aufnimmt, die Aufholjagt beginnen kann, denn trotz der Niederlage bleibt der Rückstand in Grenzen, da sich die anderen Mannschaften ebenfalls Ausrutscher leisteten.

Die U23 wurde bereits im Vorfeld wegen eines Coronafalles abgesagt.


1. Simmeringer Sportclub - Fortuna 05 0:3 (0:1)
31.10.2020 14:00 Sportplatz Simmeringer Had ( Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Nenad Miskovic, Dino Halilovic, Szymon Handzel, Milorad Adamovic, Dejan Slamarski, Jayson Singca (57. Alex Matei), Manuel Polster, Aleksandar Ilic, Eric Eberl (46. Ivan Katic), Manuel Petrovic
Kader: Armin Behremovic, Alexander Höbart, Alexander Ruttinger


Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom KM-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 31. Oktober 2020

Durch zwei Elfer geschlagen

Neues Spiel, neue Aufstellung, neue Verletzte, neue Fehlende – schön langsam gehen dem 1.SSC die Spieler aus. Nachdem Misuric nun wohl länger ausfallen wird, war auch noch Vlcek von der slowakischen Ausreisesperre betroffen – und trotzdem war es eines der besseren Matches der Hadkicker.

mehr lesen

Nach Krampf über Kampf zum Sieg

Am ungeliebten Kunstrasen bahnte sich Böses an, doch mit einer unvergleichlichen zweiten Halbzeit erkämpften sich die Hadkicker einen verdienten Sieg und bleiben weiter an der Verfolgung der Tabellenspitze.

mehr lesen

Rückschlag im Aufstiegskampf – aber der Kampf geht weiter

Es sind gerade erst acht Runden gespielt, doch trennen nach dieser sehr unglücklichen 2:4-Niederlage beim NAC den Tabellenführer Helfort und Simmering sechs Punkte – aber mit heute beginnt die Verfolgung!
Allerdings schmerzt nicht nur die Niederlage, sondern auch der sorglose Umgang mit der Covid-19-Verordnung beim NAC, während man in Simmering jeden Punkt penibel umsetzt.

mehr lesen

100 Zuseher für das NAC-Match

Aufgrund der Covid-19-Verordnungen und der beengten Platzverhältnisse am NAC-Platz haben die NAC-Verantwortlichen für das Match gegen Simmering beschlossen, nur 100 Zuseher zuzulassen.

mehr lesen

Ein Spiel dauert 90 Minuten – oder auch länger

Nach dem letzten Anstoß dauerte es noch eine kurze Aktion, ehe der Schlusspfiff in der 96. Minute erfolgte, nur knapp davor stellte Adamovic mit seinem zweiten Treffer in der fünften Minute der Nachspielzeit den 2:1-Sieg klar und sicherte glückliche, aber hochverdiente drei Punkte.

mehr lesen

Überblick KM:

11
1.SSC
Fortuna05
0:3 (0:1)

3
NAC
11
8
24
4
Ostbahn
11
7
22
5
1.SSC
11
2
19
6
1980
11
12
18
7
Hellas
11
8
17

Überblick Frauen:

9
1.SSC
Viktoria
5:1 (0:0)

1
1.SSC
8
90
24
2
AKA Austr 1b
9
56
24
3
Viktoria
9
29
21
4
Alxingerg
9
0
18
5
ASV13
7
20
13

Keine Wochenpläne vorhanden!