Mit Schrumpfkader zu drei Punkten

1:0-Erfolg gegen Altera Porta 1c

Obwohl man in der Saison noch ungeschlagen war, konnte man aufgrund der vielen hochkarätigen Ausfälle von Simmering nicht unbedingt mit Punkten rechnen. Doch auch die Frauen haben das „Simmering-Gen“ bereits verinnerlicht und erkämpften sich die drei Punkte.
Pia Gossenreiter, Nina Hochmeister, Ina Schwarzbauer, Claudia Sliskovic, Nadja Theirich – eine prominentere Liste an Ausfällen könnte es beim Frauenteam eigentlich gar nicht geben.
Doch bei den eingesetzten Spielerinnen und beim Trainerteam gab es noch einen Extra-Motivationsschub, denn schließlich ging es gegen ihren Ex-Verein. Und der Einsatz war von der ersten Spielminute an gegeben.
Doch auch der Einsatz von Bundes- und Landesligaspielerinnen bei Altera Porta half nichts, den Simmering stand Defensiv sicher, hatte mit Schweiger eine sichere Torfrau und spielte Fußball, während die Gäste auf lange Ausschüsse und darauffolgende Fehler der Heimischen setzten. Doch diese Fehler gab es kaum.
Im Gegenzug gelangen den Hadkickerinnen zwar nicht alle Spielzüge, doch wenn es mal in Richtung Strafraum ging, wurde es brandgefährlich. Allerdings dauerte es bis zur 40. Minute, ehe Reich der langersehnte und auch verdiente Führungstreffer zum 1:0 gelang.
Aber auch hier gab es immer wieder zweifelhafte Entscheidungen des Schiedsrichters bzw. übersah er immer wieder versteckte Fouls der routinierten Gästespielerinnen, die man teilweise schon als „Tätlichkeit“ einordnen konnte.
In der zweiten Halbzeit setzten die Gäste auf ein kontrolliertes Spiel, doch die ersten Torchancen erkämpften sich wieder einmal die Simmeringer, doch Reich und Hunger scheiterten mit ihren sehenswerten Abschlüssen.
Und wieder war es der Spieloffizielle, der unverständlicherweise nach einem Foul im Strafraum an Irik auf Vorteil entschied, obwohl es für Reich alles andere als ein solcher war.
Doch es ließ jetzt nicht nur langsam die Kraft nach, auch die eine oder andere Blessur zog man sich zu, sodaß man die einzige Wechselspielerin Lukic aufteilen hätte müssen.
Es entwickelte sich eine Abwehrschlacht, doch die Defensive stand sicher, die Ansätze für Konter waren vorhanden, doch die Bälle wurden meist zu überhastet wieder verloren.
Die letzten Minuten musste man auch noch zu zehnt überstehen, da Meiböck nach einem vorbildlichem Tackling verletzt das Spielfeld verlassen musste, bei dem die Gegner Foul reklamierten, jedoch übersahen, dass Meiböck mit einem Tritt auf den Fuß die leidtragende war.
Doch auch diese letzten Minuten inklusive Nachspielzeit überstand man und übernimmt zumindest kurzzeitig noch immer ungeschlagen die Tabellenführung.
Nächste Woche geht es dann zum Mitfavoriten Wiener Viktoria und es bleibt zu hoffen, dass der eine oder andere Ausfall wieder ins Spielgeschehen eingreifen kann.
1. Simmeringer SC – Altera Porta 1c 1:0 (1:0)
28.9.2019 13 00 Simmeringer Had (75 Zuseher)
Aufstellung: Sabrina Schweiger; Julia Steiner, Chiara Hainz, Sara Irik, Denise Hunger, Natalie Meiböck, Emilie Reich (85. Sara Lukic), Sevcan Gümüs, Michelle Bayer, Viktoria Marsch, Simone Seyser
Tore für Simmering: Emilie Reich (40.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)
Alle Bilder vom Frauenmatch gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
VORANZEIGE
Samstag, 5. Oktober 2019, 18:00h: Auswärtsmatch bei der Wiener Viktoria

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 29. September 2019

Holprig gestartet, souverän geendet

Endlich begann das Frauenteam mit den Vorbereitungsspielen – und das in einer beeindruckenden Manier, die aber erst in der zweiten Halbzeit richtig zu tragen kam. Einer ausgeglichenen ersten Halbzeit folgte ein Powerplay in der zweiten und mit dem 1:6 waren die Gastgeber noch gut bedient.

mehr lesen

Haushoch überlegen, trotzdem verloren

Cup-Aus bei Landesligisten

Fußball ist ein grausamer Ergebnissport. Nach den Herren mussten dies auch das Frauenteam beim Cupmatch gegen FSC Favoriten am eigenen Leib erfahren. Ein Unachtsamkeit zu Spielbeginn reichte für diese Niederlage.

mehr lesen

Mit erhobenen Haupt verloren

3:6-Niederlage gegen den WSC

Das Spiel nahm einen verheißungsvollen Beginn, doch einige Härteeinlagen von WSC-Seite und die ausbleibenden Reaktionen des Schiedsrichters gaben dem Spiel die entscheidende Wende, sodaß eine zweimalige Führung schließlich nicht nur in einer in dieser Höhe, sondern in einer generell unverdienten Niederlage endete.

mehr lesen

Eiskalter Sieg

4:1-Erfolg gegen Pötzleinsdorf

Bei Eiseskälte konnte anfangs auch das Spiel nicht erwärmen, durch ähnliche Spielstärken beider Mannschaften war es anfangs ein neutrales Match. Erst nach der Pötzleinsdorfer Führung drehten dann die Simmeringer auf und bestimmten auch noch die zweite Halbzeit.

mehr lesen

Spielerischer Augenschmaus

7:0 gegen Groß Schweinbarth

Trotz zahlreicher Ausfälle konnte das Frauenteam auch im Testspiel gegen Groß Schweinbarth überzeugen, und das vor allem in spielerischer Hinsicht. Das Zusammenspiel wird immer perfekter, Kombinationen mit einer Ballberührung nehmen überhand, die dann auch zu etlichen Torchancen und auch Toren führten.

mehr lesen

Überblick KM:

5
1.SSC
Gersthof
: (:)

1
1.SSC
0
0
0
2
Ostbahn
0
0
0
3
Columbia
0
0
0
4
Helfort
0
0
0
5
FAC Am
0
0
0

Überblick Frauen:

1
Siemens
1.SSC
: (:)

1
AKA Austr 1b
0
0
0
2
1.SSC
0
0
0
3
Viktoria
0
0
0
4
Schönbrunn
0
0
0
5
Altera P 1c
0
0
0

Keine Wochenpläne vorhanden!