Nachgeholte drei Punkte

Windiger 3:1-Erfolg bei Helfort

Ungewöhnliche Anstoßzeit zu einem ungewöhnlichem Datum, trotzdem konnte das annulierte 1:1 in einen 3:1-Sieg umgemünzt werden, und das wieder einmal verdient. Wegen einiger Ausfälle brauchten die Simmeringer etwas Zeit, um ins Spiel zu kommen, doch zeigten sie den Hausherren ihre Grenzen auf.
Durch die Verletzungen von Berger, aber vor allem jener von Mattes fehlte vor allem in der ersten Halbzeit die Kreativität, was aber auch dem Kunstrasen und dem starken Wind geschuldet war. Die Hadkicker kamen zwar zu einigen Chancen, aber eine so richtige Hunderprozentige war nicht dabei. Die beste hatte noch Halilovic, der den Ball aber nicht mehr ordentlich mit seinen linken Fuß plazieren konnte und bei einer Ecke streiften Misuric und Eberl nur um Haaresbreite am Ball und somit am Einnicken ins Tor vorbei.
Helfort war annähernd ebenbürtig, jedoch hauptsächlich bedacht, ihre Abwehr nicht zu entblößen, sodaß Rossak sich mit vier Gegenspielern herumschlagen musste und von ihnen nicht gerade zimperlich behandelt wurde, was dem Schiedsrichter jedoch nicht genug für Foulpfiffe war.
Die zweite Halbzeit konnte nur besser werden und da Misuric verletzt zur Halbzeit raus musste, wurde gleich die Abwehr umgestellt und Frljuzec kam, um Rossak vorne zu unterstützen und zu entlasten. Und das war bereits in den ersten Minuten der zweiten Hälfte zu sehen. Doch erst ein sehenswerter Weitschuß von Frjluzec senkte sich hinter dem Torhüter zur Simmeringer 1:0-Führung ins Tor und stieß die Tür zu einem Spiel auf, dass den Tabellenpositionen beider Teams entsprach.
Quasi im Gegenzug war die Simmeringer Defensive einmal desorientiert und das nutzten die Hausherren zum Ausgleich – und nun wollten beide Mannschaften das Spiel gewinnen, wobei Helfort eher auf die rustikale Art und Weise die Punkte holen wollte, doch Simmering fing endlich wieder an Fußball zu spielen und probierte es auch mit einigen Schüssen aus der zweiten Reihe, die jedoch allesamt ihr Ziel verfehlten.
Als man dann schon fast mit einem Unentschieden und einer Wiederholung des ersten Matches rechnete, zeigte die Helforter Defensive, die bis dahin doch souverän agierte, zum ersten Mal technische Schwächen, brachte den Ball nicht vom Tor weg, sodaß Frljuzec in der 78. Minute der Ball vor die Füße sprang und er ihn nur noch aus zwei Metern ins leere Tor schieben musste.
Nun wollten die Heimischen alles nach vorne werfen, doch Chancen konnten sie keine mehr kreieren, viel mehr festigte Simmering die Defensive und war mit blitzschnellen Gegenstößen wesentlich gefährlicher. So verzogen Vlcek und Halilovic nur knapp, ehe Rossak in der 89. Minute mit dem 3:1 die endgültige Entscheidung für die Hadkicker gelang.
Die restlichen Minuten bis zum Schluß waren ein Schaulaufen der Simmeringer in punkto sicherer Ballbesitz.
Helfort 15 Dinamo Young Stars – 1. Simmeringer SC 1:3 (0:0)
1.5.2019 11 00 Helfort-Platz (70 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Michal Vlcek (90+3. Muhammet Özdemir), Patrick Sura, Eric Eberl, Dino Halilovic, Mustafa Shamandi, Andreas Rossak (90+1. Szymon Handzel), Slaven Misuric (46. Nikola Frljuzec), Kadir Tuna, Dejan Slamarski, Özkan Yücel
Kader: Sebastian Smolenak; Ömer Topal
Tor für Simmering: Nikola Frljuzec (52., 78.), Andreas Rossak (89.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)
Alle Bilder vom Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
VORANZEIGE
Samstag, 4. Mai 2019, 16:00h: Heimmatch gegen FAC Amateure (KEIN U23-Match!)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 1. Mai 2019

Dank an unsere Bezirksräte!

Der 1. Simmeringer Sportclub bedankt sich herzlich bei den Bezirksräten Josef Sbrizzai, Christine Thalmayr, Werner Thalmayr und Ava Farajpoory von der Jungen Generation und natürlich bei Manual Kosazky, der neben seiner Bezirksratstätigkeit auch den Vorstand des 1.SSC verstärkt, für ihre Spende für den 1. Simmeringer SC.

mehr lesen

Das neue Stadion ist eröffnet!

Vor genau 100 Jahren war es soweit: Am 30.5.1920 wurde der neue „Simmeringer Platz“ eröffnet. 12.000 Zuseher fanden den Weg ins Stadion, konzipiert war es für 40-50.000 und obwohl es noch nicht ganz fertig gestellt war, war es damit das größte Stadion Österreichs – die Hohe Warte wurde erst ein Jahr später eröffnet, offiziell für 80.000 Zuseher und war somit das größte Stadion Kontinentaleuropas.

mehr lesen

Es geht wieder los!

Ab 18.5.2020 geht es wieder los: Training, Lernclub, Sportkantine! Alle Infos wurden den Spielern/Eltern mitgeteilt und hier gibt es sie nochmals.

Zusätzlich hat die Österreichische Bundessportorganisation (Sport Austria) einen offenen Brief an die Regierung gestellt, den wir natürlich auch hier veröffentlichen.

mehr lesen

Glückliches Unentschieden auf der Hohen Warte

3:3 bei der Vienna

Vielen Fans und Sympathisanten des 1. Simmeringer Sportclubs ist natürlich bekannt, dass die Saison 1925/26 mit dem dritten Platz in der 1. Liga Wien die jemals beste Platzierung des 1.SSC war.

mehr lesen

Die nächste Wahl – diesmal für unseren Lernclub!

Im Zuge der politisch motivierten Spenden, man erinnere sich an den Nationalrat, hat sich auch Bezirksvorst.-Stvtr. Thomas Steinhart dazu entschlossen, ein Netto-Monatsgehalt zu Spenden – allerdings lässt er online abstimmen, wer nun das Geld erhalten soll

mehr lesen

Überblick KM:

17
Siemens
1.SSC
1:1 (0:1)

1
1.SSC
17
42
44
2
Ostbahn
17
23
37
3
Columbia
17
24
36
4
Helfort
17
14
36
5
FAC Am
17
23
35

Überblick Frauen:

11
Alxingerg
1.SSC
0:4 (0:4)

1
AKA Austr 1b
11
55
28
2
1.SSC
11
41
26
3
Viktoria
11
42
25
4
Schönbrunn
11
10
22
5
Altera P 1c
11
12
17

Plan für aktuelle Woche