Sieg der Jungroutine gegen Jungspunde

4:1-Erfolg bei Stadlau 1b

Die junge Truppe der Hadkicker traf heute Nachmittag gegen eine noch jüngere Truppe, in Stadlau spielte man gegen die dortige 1b. Und weil die Regionalligasaison vorbei ist, wird dort der Rasen im Stadion saniert und so musste man auf den Kunstrasenplatz ausweichen. Allerdings sah man im Stadion noch nichts, das irgendwie bereits saniert wird, anscheinend erhoffte man sich bessere Chancen am Kunstrasen gegen Simmering.
Doch von Anfang an zeigte der 1.SSC den Willen, dieses Match für sich zu entscheiden. Die jungen Stadlauer blieben lediglich in Kontern ansatzweise gefährlich, lediglich einmal konnte sich Aschenbrenner auszeichnen, ansonsten fing die heute gefestigte Abwehr rund um Skalsky und Noll alles ab, was es zum Abfangen gab.
Nach vorne ging es immer wieder über die Seiten, wobei Özdemir und Halilovic von den beiden Verteidigern Berger und Eberl ständig unterstützt wurden, doch Halilovic und Sabljic vergaben zwei aussichtsreiche Torchancen. Und wenn es über die Seite nicht geht, dann eben durch die Mitte: Topal spielt in der 23. Minute einen Zuckerpass auf Halilovic, der für Sabljic auflegt, der nur noch den Ball hinter die Torlinie zum 1:0 drücken braucht.
Danach wieder dasselbe Spiel, wobei sich die Simmeringer zum Ende der ersten Hälfte unverständlicherweise zurückfallen lassen und so Stadlau immer mehr ins Spiel kommt.
Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff tankte sich Berger auf der linken Seite durch und seinen Pass verwandelte Sabljic per Direktabnahme zur 2:0-Pausenführung für die Hadkicker.
Eigentlich machte man sich auf eine eher gemütliche zweite Halbzeit gefasst, doch Simmering stürmte vom Anstoss an noch mehr in Richtung Stadlauer Tor. Mehrere Chancen wurden noch vergeben, bis sich wieder einmal Özdemir auf der linken Seite durchsetzen konnte, seinen Pass in die Mitte legte Topal nochmals auf die rechte Seite zum einschussbereiten Halilovic ab, der sich diese Chance diesmal nicht entgehen ließ und zum 3:0 einnetzte.
Nur kurze Zeit später kam dann Özdemir selber alleine vor dem gegnerischen Tormann zum Ball, konnte ihn aber nicht bändigen und die Torchance war vorbei.
Stadlau war noch immer nicht in der Lage, sich eine richtige Torchance herrauszuspielen, als Topal sich in der 75. Minute im Mittelfeld den Ball erkämpfte, wiederum einen Traumpass auf Özdemir spielte, der die linke Außenbahn beackerte, seinen Pass nahm Sabljic an, der auf Halilovic flankte und dieser köpfte den Ball zum auch in dieser Höhe verdienten 4:0 ins Tor.
Nun war die Luft bei den Simmeringern etwas draußen und der Frust der Stadlauer saß tief, sodaß die einzige gelbe Karte nach einem Foul an Özdemir gegeben wurde, die auch aufgrund der beiden gestreckten Beine auch Rot hätte sein können.
Erst nach einem unnötigen Foul kamen die Stadlauer zur ersten richtigen Torchance, wobei der Freistoß scharf und präzise über die nicht springende Simmeringer Mauer im kurzen Eck zum 1:4-Endstand einschlug.
Ein verdienter Sieg der Simmeringer Gäste, der allerdings auch noch höher hätte ausfallen können. Auch wenn man dagegenhalten möchte, dass Stadlau mit der 1b eine sehr junge Truppe hat, ist das Durchschnittsalter der Simmeringer nicht wesentlich höher.
Stadlau 1b – 1. Simmeringer SC 1:4 (0:2)
2.6.2018 16 00 Sportplatz Stadlau (70 Zuseher)
Aufstellung: Patrick Aschenbrenner; Sebastijan Maric, Stefan Skalsky, Filip Krchnak (46. Kadir Tuna), Muhammet Özdemir, Slobodan Sabljic, Eric Eberl, Ömer Topal (80. Jason Le), Christian Berger, Dino Halilovic (83. Milan Djordjevic), Clemens Noll
Kader: Sebastian Smolenak
Tore für Simmering: Slobodan Sabljic (23., 45+1.), Dino Halilovic (59., 75.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)
Alle Bilder vom Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
VORANZEIGE
Samstag, 9. Juni 2018, 15:30h: Heimmatch gegen Fortuna 05 (U23: 17:45h)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 2. Juni 2018

Dank an unsere Bezirksräte!

Der 1. Simmeringer Sportclub bedankt sich herzlich bei den Bezirksräten Josef Sbrizzai, Christine Thalmayr, Werner Thalmayr und Ava Farajpoory von der Jungen Generation und natürlich bei Manual Kosazky, der neben seiner Bezirksratstätigkeit auch den Vorstand des 1.SSC verstärkt, für ihre Spende für den 1. Simmeringer SC.

mehr lesen

Das neue Stadion ist eröffnet!

Vor genau 100 Jahren war es soweit: Am 30.5.1920 wurde der neue „Simmeringer Platz“ eröffnet. 12.000 Zuseher fanden den Weg ins Stadion, konzipiert war es für 40-50.000 und obwohl es noch nicht ganz fertig gestellt war, war es damit das größte Stadion Österreichs – die Hohe Warte wurde erst ein Jahr später eröffnet, offiziell für 80.000 Zuseher und war somit das größte Stadion Kontinentaleuropas.

mehr lesen

Es geht wieder los!

Ab 18.5.2020 geht es wieder los: Training, Lernclub, Sportkantine! Alle Infos wurden den Spielern/Eltern mitgeteilt und hier gibt es sie nochmals.

Zusätzlich hat die Österreichische Bundessportorganisation (Sport Austria) einen offenen Brief an die Regierung gestellt, den wir natürlich auch hier veröffentlichen.

mehr lesen

Glückliches Unentschieden auf der Hohen Warte

3:3 bei der Vienna

Vielen Fans und Sympathisanten des 1. Simmeringer Sportclubs ist natürlich bekannt, dass die Saison 1925/26 mit dem dritten Platz in der 1. Liga Wien die jemals beste Platzierung des 1.SSC war.

mehr lesen

Die nächste Wahl – diesmal für unseren Lernclub!

Im Zuge der politisch motivierten Spenden, man erinnere sich an den Nationalrat, hat sich auch Bezirksvorst.-Stvtr. Thomas Steinhart dazu entschlossen, ein Netto-Monatsgehalt zu Spenden – allerdings lässt er online abstimmen, wer nun das Geld erhalten soll

mehr lesen

Überblick KM:

17
Siemens
1.SSC
1:1 (0:1)

1
1.SSC
17
42
44
2
Ostbahn
17
23
37
3
Columbia
17
24
36
4
Helfort
17
14
36
5
FAC Am
17
23
35

Überblick Frauen:

11
Alxingerg
1.SSC
0:4 (0:4)

1
AKA Austr 1b
11
55
28
2
1.SSC
11
41
26
3
Viktoria
11
42
25
4
Schönbrunn
11
10
22
5
Altera P 1c
11
12
17

Plan für aktuelle Woche