Souveräner Sieg in angespanntem Spiel

Mit einem 4:0 gegen den NAC verteidigten die Hadkicker ihre Tabellenführung souverän, doch ganz so einfach war das Spiel nicht, auch wenn die Gäste gesamt eher harmlos blieben, so dauerte es doch lange, bis der Sieg fixiert war.

Das Spiel begann wie ein übliches Match des 1.SSC: Souverän, routiniert und überlegt wurden die Angriffe vorgetragen, die Defensive war unüberwindbar, doch zählbares wollte noch nicht rausspringen.
Doch mit Fortdauer des Spiels wurden die Angriffe immer konkreter, ein 20m-Kracher von Heinemann strich nur knapp am Pfosten vorbei, ehe in der 12. Minute Vukovic überlegt einen Ball ins lange Eck zur 1:0-Führung plazierte.
Nur ein paar Minuten später dann das vermeintlich nächste Tor, doch Safraneks Treffer wurden korrekterweise wegen Abseits aberkannt. Und wieder nur kurz später kam Soura am Sechzehner-Eck zum Schuss, doch der Ball sprang vom linken Pfosten wieder ins Feld zurück.
So dauerte es bis zur 45+2. Minute, als der durchbrechende Slamarski innerhalb vom Sechzehner nur mehr durch ein Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfer wuchtete Stojiljkovic zum 2:0 ins Tor.
Der einzige Torschuss der Nußdorfer resultierte aus einem Freistoß, der über das Tor ging.
Jedoch wollten die Gäste in der zweiten Halbzeit nun mehr für das Spiel machen, doch dauerte es über eine Stunde, bis ihnen der erste Torschuss aus dem Spiel gelang. Aber auch hier musste Jagschitz nicht eingreifen, da der Ball klar das Gehäuse verfehlte.
Den Hadkickern war die Anspannung nun richtiggehend anzusehen, sie kamen zwar immer wieder durch schnelle Gegenstöße aussichtsreich vor das gegnerische Tor, doch die Abschlüsse ließen zu wünschen übrig.
Erst als in der 71. Minute Zetic durchbrach, konnte er nur noch mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden. Und das man nach einer gelben Karte wegen Kritik dann doch besser den Mund halten sollte, bekam ein NAC-Spieler zu spüren, der vom routiniert und fehlerfrei auftretenden Schiedsrichter gleich die nächste gelbe und somit auch die rote Karte sah. Den Elfer verwandelte Vlcek in der 73. Minute souverän zur 3:0-Führung.
Generell hat man heute sehr gut sehen können, wie ein bundesligaerfahrener Schiedsrichter ein Spiel der fünten Liga unaufgeregt, souverän und fehlerlos leitet und dabei auch seine AssistentInnen richtiggehend „mitreisst“.
Das Spiel war nun entschieden, doch Simmering drückte nun in Überzahl und mit der klaren Führung im Rücken nun auf ein weiteres Tor, doch es dauerte bis kurz vor Schluss ehe der eingewechselte Singca mit der ersten Aktion nach der Einwechslung den 4:0-Endstand per Kopf erzielte.
Kurz vor dem Schlusspfiff fehlten dann noch Hirschbeck ein paar Millimeter zum nächsten Tor, doch das 4:0 bedeutete den Endstand.
Da auch 1980 Wien und Red Star ihre Spiele gewannen, bleibt das Titel- und Aufstiegsrennen weiter offen und am Freitag, den 3.6.2022 kommt es um 18h am Red-Star-Platz zum Gipfeltreffen des Dritten Red Star gegen den Tabellenführer 1.SSC, wobei dies schon eine Vorentscheidung um den Aufstieg werden könnte.



1. Simmeringer Sportclub - NAC 4:0 (2:0)
28.05.2022 16:30 Sportplatz Simmeringer Had (130 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Slaven Misuric, Boris Vukovic, Dino Halilovic, Benjamin Soura, Dejan Slamarski (86. Stefan Milovanovic), Aleksandar Stojiljkovic (86. David Freyler), Peter Safranek (74. Julian Hirschbeck), Tim Heinemann, Mateo Zetic (74. Christian Berger), Michal Vlcek (86. Jayson Singca)
Kader: Alexander Ruttinger

Tore für Simmering: Aleksandar Stojiljkovic (45.), Boris Vukovic (12.), Jayson Singca (87.), Michal Vlcek (73.)


U23:

1. Simmeringer Sportclub - NAC 4:0 (1:0)
28.05.2022 18:30 Sportplatz Simmeringer Had (40 Zuseher)
Aufstellung: Alexander Ruttinger; Baris Ari (46. Anel Husejnovic), Jayson Singca, Yassine Dhahri, Evan Muhammad, Sandro Drljepan, Emre Sentürk (46. Omaid Nikiar), Stefan Milovanovic (46. Uros Jovanovic), Edin Delic, Maximilian Schaden, Hasim Hassan
Tore für Simmering: Maximilian Schaden (83.), Omaid Nikiar (47., 88.), Stefan Milovanovic (38.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom KM-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
Alle Bilder vom U23-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
VORANZEIGE
Freitag, 3. Juni 2022, 18h: Auswärtsspiel bei Red Star (U23 um 20h)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 28. Mai 2022

Von -11 auf +10

Der Meistertitel stand bereits fest, aber mit welcher Überlegenheit dieser schlussendlich gefeiert werden durfte, gehört in die Kategorie „Fußballmärchen“: Nach 11 Runden lag man 11 Punkte hinter der Tabellenspitze, 19 Spiele oder 18 Siege und ein Unentschieden später steht man am ersten Tabellenplatz mit 10 Punkten Vorsprung.

mehr lesen

MEISTER!

Ein Punkt war die Vorgabe, um den Meistertitel vorzeitig zu fixieren, doch beim Gegener war Achtung geboten, denn in der Vorwoche erlitt beim Alt-Ottakring unser schärfster Verfolger eine Niederlage. Doch die Hadkicker sind im Frühjahr eine Klasse für sich und sicherten sich in der vorletzten Runde den Meistertitel!

mehr lesen

Einen Punkt vom Aufstieg entfernt

Weil in dieser Saison auch der Zweitplazierte direkt in die Stadtliga aufsteigt und der 1.SSC sieben Punkte vor dem heutigen Gegner Red Star liegt, könnte mit einem Punktegewinn zumindest der Aufstieg bereits fixiert werden.

mehr lesen

Überblick KM:

30
Red Star
1.SSC
2:3 (2:2)

1
1.SSC
30
65
72
2
1980
30
24
62
3
Red Star
30
51
62
4
FAC Am
30
43
57
5
Hellas
30
5
50

Überblick Frauen:

18
Dyn Donau
1.SSC
0:3 (0:2)

1
1.SSC
18
37
47
2
SU Schönbrunn
18
64
46
3
Austria 1c
18
34
34
4
Altera P 1b
18
3
32
5
Mariahilf
18
10
27

Keine Wochenpläne vorhanden!