Vizemeisterlicher Abschluß

2:0-Sieg beim Ligadritten Red Star

Bis zum letzten Match hatte man in seit dem Stadtligaabstieg gegen Red Star nur remisieren können, doch ein Gastgeschenk nach bereits zwei Minuten, ein Vlcek-Freistoß und eine mannschaftliche Defensivleistung in der zweiten Halbzeit sorgten für den ersten Sieg gegen die Ottakringer.
Im Vorspiel hatte die U23 in der ersten Halbzeit noch Probleme beim Abschluß, doch in der zweiten Halbzeit drehten sie das halbzeitliche 0:1 in einen 3:1-Sieg. Nun war also auch wieder die Kampfmannschaft gefordert.
Doch hier gab es bereits bei der ersten Aktion ein Gastgeschenk der Ottakringer: Nach einem Foul an Vlcek zirkelte Mattes den Ball in den Sechzehner, wo ein Red-Star-Verteidiger den Ball aus zehn Metern unhaltbar ins Kreuzeck bugsierte. Simmering konnte nun von Anfang an befreit aufspielen, während Red Star mit langen Bällen in Kontern ihr Glück versuchten, jedoch zu keinen nennenswerten Torchancen kamen, auch wenn manche Angriffe vielversprechend begannen.
Vielmehr hätten die Gäste aus dem elften Bezirk schon viel früher alles klar machen können, doch Mattes verfehlte das Tor nur um ein paar Zentimeter und Vlcek musste mit seinem „falschen“ Fuß abschließen, sodaß der Schuß zu harmlos ausfiel. Doch zehn Minuten vor der Halbzeitpause konnte er mit seinem starken, linken Fuß einen Freistoß aus optimaler Lage – am rechten Sechzehnereck – direkt zum 2:0 versenken.
In der zweiten Halbzeit verlegte man sich darauf, das Ergebnis zu halten, hatte aber gleich eine Riesenchance bei einem Konter, der aber zu unplaziert abgeschlossen wurde.
Red Star versuchte nun zu drücken, kam auch zu einigen Halbchancen, doch so richtig gefährlich konnten sie nie werden. So gab es nach einer zu auffälligen Schwalbe statt Elfer die gelbe Karte.
Leider hatte der Schiedsrichter in diesem Spiel bei den Karten keine rote Linie, sodaß manche brutale Fouls – vor allem an Rossak – lediglich mit Freistoß bedacht wurden, während Halilovic, nachdem er von gleich zwei Gegnern niedergesenst wurde, aus unerfindlichen Gründen die gelbe Karte und trotzdem den Freistoß bekam.
Der Simmeringer Kapitän war es auch, der den Schlußpunkt in diesem Match setzte, in dem er einen Ball noch über die Torlinie drücken wollte, jedoch wurde dieser Pressball(!) als Foul gewertet und Halilovic musste mit Gelb-Rot nur kurz vor dem Spielende vom Feld.
Mit dieser Leistung gegen den letzten verbliebenen Angstgegner und dem Tabellendritten überwiegt die Vorfreude auf die nächste Saison.
Red Star Penzing – 1. Simmeringer SC 0:2 (0:2)
6.6.2019 20 00 Red Star Auto – Platz (80 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Michal Vlcek, Patrick Sura, Eric Eberl, Dino Halilovic, Kadir Tuna, Andreas Rossak (90. Szymon Handzel), Christoph Mattes, Muhammet Özdemir, Mustafa Shamandi, Özkan Yücel
Kader: Sebastian Smolenak; Jayson Singca, Florian Seyser, Slaven Misuric
Tore für Simmering: Eigentor (2.), Michal Vlcek (36.)
U23: 1:3 (1:0)
Aufstellung: Alexander Ruttinger (55. David Tumbaridis); Jayson Singca, Yassin Moukhliss, Kevin Elawure, Alexander Zanitzer, Florian Seyser, Abdiwahid Abdi, Andreas Kleibl, Ömer Topal, Samuel Oramadike, Kevin Elawure (55. Ivan Katic), Yasin Türkmen (70. Nemanja Urosevic)
Tore für Simmering: Samuel Oramadike (72.), Nemanja Urosevic (75.), Ivan Katic (89.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)
Alle Bilder vom Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 7. Juni 2019

Dank an unsere Bezirksräte!

Der 1. Simmeringer Sportclub bedankt sich herzlich bei den Bezirksräten Josef Sbrizzai, Christine Thalmayr, Werner Thalmayr und Ava Farajpoory von der Jungen Generation und natürlich bei Manual Kosazky, der neben seiner Bezirksratstätigkeit auch den Vorstand des 1.SSC verstärkt, für ihre Spende für den 1. Simmeringer SC.

mehr lesen

Das neue Stadion ist eröffnet!

Vor genau 100 Jahren war es soweit: Am 30.5.1920 wurde der neue „Simmeringer Platz“ eröffnet. 12.000 Zuseher fanden den Weg ins Stadion, konzipiert war es für 40-50.000 und obwohl es noch nicht ganz fertig gestellt war, war es damit das größte Stadion Österreichs – die Hohe Warte wurde erst ein Jahr später eröffnet, offiziell für 80.000 Zuseher und war somit das größte Stadion Kontinentaleuropas.

mehr lesen

Es geht wieder los!

Ab 18.5.2020 geht es wieder los: Training, Lernclub, Sportkantine! Alle Infos wurden den Spielern/Eltern mitgeteilt und hier gibt es sie nochmals.

Zusätzlich hat die Österreichische Bundessportorganisation (Sport Austria) einen offenen Brief an die Regierung gestellt, den wir natürlich auch hier veröffentlichen.

mehr lesen

Glückliches Unentschieden auf der Hohen Warte

3:3 bei der Vienna

Vielen Fans und Sympathisanten des 1. Simmeringer Sportclubs ist natürlich bekannt, dass die Saison 1925/26 mit dem dritten Platz in der 1. Liga Wien die jemals beste Platzierung des 1.SSC war.

mehr lesen

Die nächste Wahl – diesmal für unseren Lernclub!

Im Zuge der politisch motivierten Spenden, man erinnere sich an den Nationalrat, hat sich auch Bezirksvorst.-Stvtr. Thomas Steinhart dazu entschlossen, ein Netto-Monatsgehalt zu Spenden – allerdings lässt er online abstimmen, wer nun das Geld erhalten soll

mehr lesen

Überblick KM:

17
Siemens
1.SSC
1:1 (0:1)

1
1.SSC
17
42
44
2
Ostbahn
17
23
37
3
Columbia
17
24
36
4
Helfort
17
14
36
5
FAC Am
17
23
35

Überblick Frauen:

11
Alxingerg
1.SSC
0:4 (0:4)

1
AKA Austr 1b
11
55
28
2
1.SSC
11
41
26
3
Viktoria
11
42
25
4
Schönbrunn
11
10
22
5
Altera P 1c
11
12
17

Plan für aktuelle Woche