Weihnachtsfeier

Erfolgreicher Herbstabschluß des 1.SSC

Die alljährliche Weihnachtsfeier war diesmal nicht nur weihnachtlich geprägt, sondern hatte auch den Flair einer „Herbstmeisterfeier“. Die Kampfmannschaft überwintert auf dem ersten, die U23 auf dem zweiten und die U18 auf dem dritten Platz.
Alle drei Plazierungen waren im Sommer noch nicht absehbar, denn während bei den Kampfmannschaften die Vienna als haushoher Favorit ins Rennen ging und Simmering maximal als Zweiter gehandelt wurde, waren die U23 und die U18 ein Überraschungspaket: Man wusste im Sommer nicht wo sie stehen werden.
Nach einem durchwachsenen Start kam die Kampfmannschaft immer besser in die Spiele und so ist es, wenn man die Herbstmeisterschaft betrachtet, keine Überraschung, das der 1.Simmeringer Sportclub auf dem ersten Platz liegt. Natürlich kam der Online-Lapsus der Vienna dem 1.SSC sehr entgegen, doch gerade dieses Spiel zeigte, obwohl es ursprünglich verloren wurde, dass man kämpferisch, aber vor allem fußballerisch der mit Profis gespickten Mannschaft der Döblinger um nichts nachsteht.
Nach dem letzten Spiel gegen Red Star, dass aus Simmeringer Sicht eigentlich unglücklich unentschieden endete, wurde von den anwesenden Vienna-Kibitzen sogar die Meinung vertreten, dass beide Mannschaften in dieser Form der Vienna zwar knapp, aber doch überlegen sind.
Aber vor allem waren es zwei Sachen, die manchen Zuschauer wieder veranlasste, auf die Had zu gehen: Die Mannschaft tritt auch als solche auf und ist untereinander gefestigt. Und sie spielen einen Fußball, der es Wert ist, gesehen zu werden.
Hingegen war der Start der U23 und der U18 äußerst holprig und brachte jeweils eine Niederlage, doch man rappelte sich auf und spielte sich Runde um Runde nach vorne. Ein paar Punkteverluste der U18 kamen zwar nicht überraschend, aber trotzdem blieb man vorne Dabei.
Die U23 hingegen hat ab der zweiten Runde bewiesen, dass sie, wie auch die Kampfmannschaft, das einzige Team sind, die der Vienna Paroli bieten kann und auswärts auf der Hohen Warte dem Favoriten die einzige Niederlage im Herbst zufügten. Auch sämtliche anderen Spiele wurden gewonnen, sodaß lediglich die Tordifferenz nach dem Herbstdurchgang für die Vienna spricht.
Es ist ganz einfach geschafft worden, der U23 den Stellenwert zu geben, den sie sich auch verdient.
Und obwohl zwei Punktemannschaften im Sommer wieder einen Aderlaß an Spielern durchmachen mussten, konnte man sich mit dem fünften Platz in der Gesamtwertung in der WFV-Liga in der oberen Tabellenhälfte festsetzen und hat genügend Abstand nach unten, Ziel ist es nicht, Meistertitel einzusammeln, wobei diese natürlich gerne mitgenommen werden, sondern die Nachwuchsspieler für die Kampfmannschaft auszubilden. Und das dies in den letzten Jahren immer besser ins Laufen gekommen ist, zeigt, dass derzeit drei U18-Spieler im Kampfmannschaftskader sind und dort auch eingesetzt werden. Aber auch dass die aus dem Nachwuchs „rausgefallenen“ Spieler immer mehr Fuß in der Kampfmannschaft fassen und immer mehr zu Stützen werden. So ist es jetzt keine Besonderheit mehr, wenn mehr als die Hälfte der Startelf in Simmering ausgebildet wurden bzw. eine Vergangenheit im Simmering Nachwuchs besitzen.
Und damit „Ausbildner“, also sämtliche Nachwuchstrainer auch nach außen hin einheitlich auftreten können, wurden sie mit einer kompletten Trainingsgarnitur eingedeckt.
Hoffen wir auf eine gute Vorbereitung der Mannschaften im Winter und dass das Frühjahr ähnliche positive Überraschungen für das Team von der Had wie der Herbst bietet.
In diesem Sinne wünscht der 1.Simmeringer Sportclub allen Fans eine besinnliche Vorweihnachstzeit!
#sisisimmering

Alle Bilder der Weihnachtsfeier gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 8. Dezember 2018

Dank an unsere Bezirksräte!

Der 1. Simmeringer Sportclub bedankt sich herzlich bei den Bezirksräten Josef Sbrizzai, Christine Thalmayr, Werner Thalmayr und Ava Farajpoory von der Jungen Generation und natürlich bei Manual Kosazky, der neben seiner Bezirksratstätigkeit auch den Vorstand des 1.SSC verstärkt, für ihre Spende für den 1. Simmeringer SC.

mehr lesen

Das neue Stadion ist eröffnet!

Vor genau 100 Jahren war es soweit: Am 30.5.1920 wurde der neue „Simmeringer Platz“ eröffnet. 12.000 Zuseher fanden den Weg ins Stadion, konzipiert war es für 40-50.000 und obwohl es noch nicht ganz fertig gestellt war, war es damit das größte Stadion Österreichs – die Hohe Warte wurde erst ein Jahr später eröffnet, offiziell für 80.000 Zuseher und war somit das größte Stadion Kontinentaleuropas.

mehr lesen

Es geht wieder los!

Ab 18.5.2020 geht es wieder los: Training, Lernclub, Sportkantine! Alle Infos wurden den Spielern/Eltern mitgeteilt und hier gibt es sie nochmals.

Zusätzlich hat die Österreichische Bundessportorganisation (Sport Austria) einen offenen Brief an die Regierung gestellt, den wir natürlich auch hier veröffentlichen.

mehr lesen

Glückliches Unentschieden auf der Hohen Warte

3:3 bei der Vienna

Vielen Fans und Sympathisanten des 1. Simmeringer Sportclubs ist natürlich bekannt, dass die Saison 1925/26 mit dem dritten Platz in der 1. Liga Wien die jemals beste Platzierung des 1.SSC war.

mehr lesen

Die nächste Wahl – diesmal für unseren Lernclub!

Im Zuge der politisch motivierten Spenden, man erinnere sich an den Nationalrat, hat sich auch Bezirksvorst.-Stvtr. Thomas Steinhart dazu entschlossen, ein Netto-Monatsgehalt zu Spenden – allerdings lässt er online abstimmen, wer nun das Geld erhalten soll

mehr lesen

Überblick KM:

17
Siemens
1.SSC
1:1 (0:1)

1
1.SSC
17
42
44
2
Ostbahn
17
23
37
3
Columbia
17
24
36
4
Helfort
17
14
36
5
FAC Am
17
23
35

Überblick Frauen:

11
Alxingerg
1.SSC
0:4 (0:4)

1
AKA Austr 1b
11
55
28
2
1.SSC
11
41
26
3
Viktoria
11
42
25
4
Schönbrunn
11
10
22
5
Altera P 1c
11
12
17

Plan für aktuelle Woche