Zum Abschluss ein Punkt

Die letzten Übriggebliebenen standen in der Startaufstellung, die Bank bestand bis auf Jagschitz aus Nachwuchsspielern, und trotzdem war man das spielbestimmende Team. Doch wie es so oft ist, sicherte man sich erst zum Schluss zumindest einen Punktegewinn.


Aber so viel hat sich in der Startaufstellung nicht geändert, außer Delic anstatt des verletzten Berger und Ersatztorhüter Ruttinger bekam seine Chance auf einen Einsatz, während Jagschitz auf der Bank Platz nahm. Und der Simmeringer Schlussmann hatte gegen die tiefstehende Sonne in den ersten dreißig Minuten einen ruhigen Abend. Simmering machte das Spiel, hatte übermäßigen Ballbesitz, doch kam nicht in Tornähe. Nach zehn Minuten gab es dann von Vlcek den ersten Warnschuß, weitere zehn Minuten später war es Slamarski, doch dann ging es flott dahin. Wieder war es Slamarski, der den Ball nur Millimeter aus spitzem Winkel am langen Pfosten vorbei schob. Doch nun fing auch Red Star zum Spielen an und nach 35 Minuten konnte sich Ruttinger die ersten Male auszeichnen, als er zuerst einen Konter per Kopf außerhalb des Sechzehners stoppte und kurze Zeit später einen Weitschuß zur Ecke abwehrte. Auch beim anschließenden Eckball war er wieder zur Stelle und entschärfte den Kopfball. Nochmals kamen die Hadkicker vor das heimische Gehäuse, doch es blieb beim 0:0 zur Pause. Die ersten paar Minuten der zweiten Hälfte gehörten der Heimmannschaft, ehe die Simmeringer wieder das Heft in die Hand nahmen. Doch die Abschlüsse kamen entweder zu unplatziert oder man wollte den Ball bis hinter die Torlinie tragen und vertendelte sich im Sechzehner. Eine kurze Unsicherheit gab es in der Defensive, als sich Vukovic und Ruttinger uneinig waren, doch entschärften sie beide gemeinsam die daraus resultierende Chance. Doch in der 78. Minute war es dann soweit. Red Star kombinierte sich in den Strafraum und konnte problemlos die 1:0-Führung erzielen. Simmering war nun gefordert und das Bemühen konnte man auch erkennen, doch immer wieder scheiterte man vorm Tor. Bis es einen Minute vor Spielende einen Freistoß für die Hadkicker aus 18m Entfernung gab. Vukovic legte sich den Ball auf und knallte ihn zum 1:1-Ausgleich flach in das Tormanneck. Simmering drückte nun noch die letzten Minuten inklusive Nachspielzeit auf den Siegtreffer, doch er wollte nicht mehr gelingen. Das Spiel zeigte mehr als viele davor erwartet hatten, denn für beide Mannschaften ging es um nichts mehr und man fieberte bereits nach der kurzen Re-Start-Phase der Sommerpause entgegen. Doch es entwickelte sich ein ansehliches Spiel, das mit einem im Großen und Ganzen gerechten Unentschieden endete.


SC Red Star Penzing - 1. Simmeringer Sportclub 1:1 (0:0)
28.11.2020 15:00 Sportplatz Red Star Auto ( Zuseher)
Aufstellung: Alexander Ruttinger; Edin Delic, Muhammet Ali Araz, Michal Vlcek, Boris Vukovic, Dino Halilovic, Moaz Abd El Rehim, Kadir Tuna, Dejan Slamarski, Julian Hirschbeck, Manuel Polster
Kader: Manuel Jagschitz, Mateo Zetic, Zinedin Hamzic, Anes Dezić, Thierno Barry

Tore für Simmering: Boris Vukovic (89.)


Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Donnerstag, 1.7.2021, 19:30h: Letztes Saisonmatch bei Red Star

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 2. Juli 2021

Drei Punkte für Platz zwei

Der Favorit hat sich doch noch durchgesetzt, nachdem man zweimal in Rückstand geraten war und es in der zweiten Halbzeit längere Zeit sehr knapp war. Spielerisch war man überlegen, doch die destruktive Spielweise der Floridsdorfer behagte den Simmeringern gar nicht.

mehr lesen

Hochverdienter Sieg am ungeliebten Kunstrasen

Simmering und Kunstrasen ist immer eine eigene Geschichte, noch dazu, wenn dieses Spielfeld wie bei Fortuna 05 sehr eng bemessen ist. Doch diesmal machte man nicht dieselben Fehler wie in Oberlaa, sondern siegte hochverdient mit 2:0.

mehr lesen

Punktgewinn nach Aufholjagd

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen, so ähnlich sieht bisher die Saison des 1.SSC aus. Aber immerhin konnte man A11-Rapid Oberlaa die ersten Punkte streitig machen, auch wenn es anfangs ganz anders aussah.

mehr lesen

Gelungener Heimauftakt

Die Rollen waren vor dem Match ganz klar verteilt, doch dauerte es bis zur zweiten Halbzeit, bis der 1.SSC seine Favoritenrolle auch im Ergebnis erkennbar machte. Ein kleiner Schönheitsfehler kurz vor Schluss trübt trotzdem nicht die Freude über den klaren Sieg und dem immer besser werdenden und schöner anzusehenden Zusammenspiel der Simmeringer.

mehr lesen

Überblick KM:

5
1.SSC
1210 Wien
5:3 (3:2)

1
FAC Am
5
14
15
2
1.SSC
5
7
11
3
Red Star
5
10
10
4
1980
5
5
10
5
A11-RO
5
6
10

Überblick Frauen:

3
Mariahilf
1.SSC
4:5 (2:2)

1
Austria 1c
3
19
9
2
1.SSC
3
10
9
3
SU Schönbrunn
3
9
9
4
WSC 1b
3
12
6
5
Mariahilf
3
4
6

Plan für aktuelle Woche