Zum Abschluss ein Punkt

Die letzten Übriggebliebenen standen in der Startaufstellung, die Bank bestand bis auf Jagschitz aus Nachwuchsspielern, und trotzdem war man das spielbestimmende Team. Doch wie es so oft ist, sicherte man sich erst zum Schluss zumindest einen Punktegewinn.


Aber so viel hat sich in der Startaufstellung nicht geändert, außer Delic anstatt des verletzten Berger und Ersatztorhüter Ruttinger bekam seine Chance auf einen Einsatz, während Jagschitz auf der Bank Platz nahm. Und der Simmeringer Schlussmann hatte gegen die tiefstehende Sonne in den ersten dreißig Minuten einen ruhigen Abend. Simmering machte das Spiel, hatte übermäßigen Ballbesitz, doch kam nicht in Tornähe. Nach zehn Minuten gab es dann von Vlcek den ersten Warnschuß, weitere zehn Minuten später war es Slamarski, doch dann ging es flott dahin. Wieder war es Slamarski, der den Ball nur Millimeter aus spitzem Winkel am langen Pfosten vorbei schob. Doch nun fing auch Red Star zum Spielen an und nach 35 Minuten konnte sich Ruttinger die ersten Male auszeichnen, als er zuerst einen Konter per Kopf außerhalb des Sechzehners stoppte und kurze Zeit später einen Weitschuß zur Ecke abwehrte. Auch beim anschließenden Eckball war er wieder zur Stelle und entschärfte den Kopfball. Nochmals kamen die Hadkicker vor das heimische Gehäuse, doch es blieb beim 0:0 zur Pause. Die ersten paar Minuten der zweiten Hälfte gehörten der Heimmannschaft, ehe die Simmeringer wieder das Heft in die Hand nahmen. Doch die Abschlüsse kamen entweder zu unplatziert oder man wollte den Ball bis hinter die Torlinie tragen und vertendelte sich im Sechzehner. Eine kurze Unsicherheit gab es in der Defensive, als sich Vukovic und Ruttinger uneinig waren, doch entschärften sie beide gemeinsam die daraus resultierende Chance. Doch in der 78. Minute war es dann soweit. Red Star kombinierte sich in den Strafraum und konnte problemlos die 1:0-Führung erzielen. Simmering war nun gefordert und das Bemühen konnte man auch erkennen, doch immer wieder scheiterte man vorm Tor. Bis es einen Minute vor Spielende einen Freistoß für die Hadkicker aus 18m Entfernung gab. Vukovic legte sich den Ball auf und knallte ihn zum 1:1-Ausgleich flach in das Tormanneck. Simmering drückte nun noch die letzten Minuten inklusive Nachspielzeit auf den Siegtreffer, doch er wollte nicht mehr gelingen. Das Spiel zeigte mehr als viele davor erwartet hatten, denn für beide Mannschaften ging es um nichts mehr und man fieberte bereits nach der kurzen Re-Start-Phase der Sommerpause entgegen. Doch es entwickelte sich ein ansehliches Spiel, das mit einem im Großen und Ganzen gerechten Unentschieden endete.


SC Red Star Penzing - 1. Simmeringer Sportclub 1:1 (0:0)
28.11.2020 15:00 Sportplatz Red Star Auto ( Zuseher)
Aufstellung: Alexander Ruttinger; Edin Delic, Muhammet Ali Araz, Michal Vlcek, Boris Vukovic, Dino Halilovic, Moaz Abd El Rehim, Kadir Tuna, Dejan Slamarski, Julian Hirschbeck, Manuel Polster
Kader: Manuel Jagschitz, Mateo Zetic, Zinedin Hamzic, Anes Dezić, Thierno Barry

Tore für Simmering: Boris Vukovic (89.)


Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Donnerstag, 1.7.2021, 19:30h: Letztes Saisonmatch bei Red Star

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 2. Juli 2021

Dieser Sieg steigert die Hoffnung

Auch wenn es nur ein Vorbereitungsspiel war, zeigte sich der 1.SSC von seiner allerbesten Seite und besiegte den Stadtligisten mit 3:0 klar und auch in dieser Höhe verdient, was die Vorfreude auf die kommende Saison noch mehr steigert.

mehr lesen

Gelungener Einstand

Drei Wochen nach dem letzten Meisterschaftsspiel beginnt auch schon die Vorbereitung für die neue Saison. Nur wenige Tage liegen dazwischen, doch es hat sich einiges verändert – und das Ergebnis hat gepasst.

mehr lesen

Derby der Emotionen

Drei gelbe Karten für Simmering, sieben und eine gelb-rote für Ostbahn, sechs Ex-Simmeringer in der Ostbahn-Startaufstellung, ein Ex-Ostbahner bei Simmering, ein nicht gegebenes Tor für Simmering, im Gegenzug ein äußerst umstrittenes Tor für die Ostbahn, welches die Wende in diesem Spiel einläutete, und dazu ein Covid-bedingtes ausverkauftes Haus und ein Rettungseinsatz. Kurz gesagt: das Derby hatte es in sich.

mehr lesen

Von souverän bis nervenaufreibend

Bei sengender Hitze konnten die Hadkicker ihren Teil dazu beitragen, weiterhin in Aufstiegsträumen zu schwelgen – auch wenn der Verband noch immer keine Entscheidung diesbezüglich getroffen hat.
Schien der Sieg anfänglich klar zu werden, wurde es dann doch noch sehr knapp, allerdings verdienten sich die Simmeringer diese drei Punkte redlich.

mehr lesen

Mehr als nur die Pflicht erfüllt

Die anderen Aufstiegskonkurrenten punkteten voll, doch zuerst legten die Hadkicker in beeindruckender Manier ein 6:1 gegen Hellas Kagran vor. Das gefestigte Simmeringer Team steckte sämtliche Ausfälle mühelos weg und überzeugte auf allen Ebenen.

mehr lesen

Überblick KM:


1
1.SSC
0
0
0
2
1210 Wien
0
0
0
3
1980
0
0
0
4
A11-RO
0
0
0
5
Columbia
0
0
0

Überblick Frauen:


1
1.SSC
0
0
0
2
Altera P 1b
0
0
0
3
Dyn Donau
0
0
0
4
Austria 1c
0
0
0
5
Vienna 1c
0
0
0

Keine Wochenpläne vorhanden!