Gegner unterschätzt – Rotzpipn live

Verdiente 0:1-Niederlage gegen LAC

Nach den beiden Siegen, vor allem nach dem Spiel gegen Ankerbrot erwartete man sich von Simmering eine Fortsetzung der Serie gegen den schwach in die Saison gestarteten LAC – doch was die Hadkicker zeigten war alles andere als das Erwartete. Das Gegentor schoß man sich nach einer Fehlerkette im Prinzip selbst und nach vorne konnte man eigentlich nie richtig gefährlich werden, erzwungene Torchancen gab es nicht einmal, als der LAC nur mehr zu zehnt am Feld stand.
Die Erwartungen waren hoch und mit Spielbeginn sah man auch, was sich die Hadkicker vorgenommen haben: Druck auf den Gegner und das gegnerische Tor. So konnte man die Ballberührungen der Landstraßer nach den ersten zehn Minuten an einer Hand abzählen, doch eine richtige Torchance konnten sich die Simmeringer, wie auch im restliche Spiel nicht herausspielen.
Stattdessen blieb der LAC, der alles andere als einen gelungenen Saisonstart hinlegte, bei Kontern mit seinen sehr schnellen Spitzen brandgefährlich und hatte wesentlich mehr Torchancen und Abschlüsse als die Simmeringer Hausherren.
Und dann kam die 37. Minute: Eine Kette von Fehlern der Simmeringer Defensive, die in so einer Form einzigartig ist, bescherrte dem LAC das 1:0 und somit den entscheidenden Treffer in diesem Spiel.
Und damit war der ohnehin nicht berrauschende Spielfluß der Simmeringer noch mehr ins Stoppen geraten, sodaß sich bis zur Halbzeit gar nichts mehr bewegen ließ.
Aber auch die Halbzeitpause konnte nicht genutzt werden und die Hadkicker mussten nicht einmal gestoppt werden, sie kamen überhaupt nicht mehr ins Spiel. Als dann der Gegner sich auch noch durch eine gelb-rote Karte selber dezimierte, konnte man die Überzahl nicht nutzen und es war nicht erkennbar, wer nun eigentlich mit einen Mann weniger am Spielfeld stand.
Erst ab der 70. Minute drängte man den LAC in dessen Hälfte, doch die dicht gestaffelte Defensive war für die Heimischen nicht überwindbar und so kam man einerseits nicht zum Abschluß, andrerseits schien es, als ob niemand die Verantwortung für einen Abschluß übernehmen wollte und man versuchte einem scheinbar besser postierten Mitspieler den Ball nochmals aufzulegen, der allerdings weder besser postiert war, noch zum Abschluß kam.
Im Endeffekt ein verdienter Sieg des LAC, der diese drei Punkte wesentlich mehr wollte und von Simmering trügerisch unterschätzt wurde.
Allerdings konnte die U23 ihren Siegeslauf fortsetzen. Und obwohl das Ergebnis von 9:1 (5:0) ziemlich eindeutig ausfiel, konnte man auch hier eine gewisse Überheblichkeit und Konzentrationsschwäche erkennen. Glücklicherweise war der Gegner im Abschluß und in der Defensive limitiert und in der ersten Halbzeit konnten die Youngsters beinahe jeden Angriff mit einem Tor abschließen, aber von spielerischer Klasse wie sie es beispielsweise gegen die Vienna zeigten, waren sie meilenweit weg. In der zweiten Halbzeit war das Spiel dann gelaufen und der Gegner zermürbt, aber Simmering spielte nur noch mit angezogener Handbremse, so hielt sich das Ergebnis in Grenzen.

Simmeringer Rock auf der Simmeringer Had

Wesentlich mehr Vergnügen machte das anschließende Match der U13 des 1.SSC gegen Rotzpipn United. Wie auch beim anschließenden Konzert der Rotzpipn konnte für den Simmeringer Nachwuchs gespendet werden.
Das Match selber hielten die Rotzpipn im Großen und Ganzen offen, wenn man von der Raumaufteilung ausging, sodaß die U13 mit 15:4,5 gewann. Das halbe Tor der Rotzpipn entstand, als sie einen Blockwechsel der U13 in Non-Fair-Play-Manier ausnutzten, um auch zumindest einmal anzuschreiben.
Das Konzert der Simmeringer Band Rotzpipn in der Kantine des 1.SSC, das als Generalprobe für ihren Auftritt am 2.11.2018 in der Arena zu sehen war, war dann ausgesprochen erfolgreich und sie konnten wie bereits im Vorjahr beim damaligen „Rocktober“ wieder etliche neue Fans gewinnen.
1. Simmeringer SC – LAC 0:1 (0:1)
29.9.2018 15 30 Simmeringer Had (130 Zuseher)
Aufstellung: Sebastian Smolenak; Slaven Misuric, Michal Vlcek, Muhammet Özdemir (60. Ömer Topal), Christian Berger, Dino Halilovic (60. Danijel Ivic), Patrick Sura, Kadir Tuna, Dejan Slamarski, Eric Eberl, Andreas Rossak
Kader: Alexander Ruttinger; Philipp Hummer, Milan Djordjevic
U23: 9:1 (5:0)
Aufstellung: David Tumbaridis; Alexander Höbart, Filip Cosic, Yassin Moukhliss, Diamant Imeraj (75. Alexander Zanitzer ), Ivan Katic, Szymon Handzel, Florian Seyser, Philipp Hummer (46. Ilyas Temel), Jeremy Buen, Ozren Savic (66. Danny Obradovic)
Tore für Simmering: Ozren Savic (4., 32., 47., 59.), Philipp Hummer (8.), Florian Seyser (42., 44.), Szymon Handzel (81.), Ilyas Temel (90.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)
Alle Bilder vom Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
Auch Bilder der U23 gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
Das U13-Match gegen Rotzpipn United gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
Das Rotzpipn-Konzert gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
VORANZEIGE
Sonntag, 7. Oktober 2018, 10:15h: Auswärtsmatch bei Absteiger Gersthof (U23: 8:15h)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 30. September 2018

Das neue Stadion ist eröffnet!

Vor genau 100 Jahren war es soweit: Am 30.5.1920 wurde der neue „Simmeringer Platz“ eröffnet. 12.000 Zuseher fanden den Weg ins Stadion, konzipiert war es für 40-50.000 und obwohl es noch nicht ganz fertig gestellt war, war es damit das größte Stadion Österreichs – die Hohe Warte wurde erst ein Jahr später eröffnet, offiziell für 80.000 Zuseher und war somit das größte Stadion Kontinentaleuropas.

mehr lesen

Es geht wieder los!

Ab 18.5.2020 geht es wieder los: Training, Lernclub, Sportkantine! Alle Infos wurden den Spielern/Eltern mitgeteilt und hier gibt es sie nochmals.

Zusätzlich hat die Österreichische Bundessportorganisation (Sport Austria) einen offenen Brief an die Regierung gestellt, den wir natürlich auch hier veröffentlichen.

mehr lesen

Glückliches Unentschieden auf der Hohen Warte

3:3 bei der Vienna

Vielen Fans und Sympathisanten des 1. Simmeringer Sportclubs ist natürlich bekannt, dass die Saison 1925/26 mit dem dritten Platz in der 1. Liga Wien die jemals beste Platzierung des 1.SSC war.

mehr lesen

Die nächste Wahl – diesmal für unseren Lernclub!

Im Zuge der politisch motivierten Spenden, man erinnere sich an den Nationalrat, hat sich auch Bezirksvorst.-Stvtr. Thomas Steinhart dazu entschlossen, ein Netto-Monatsgehalt zu Spenden – allerdings lässt er online abstimmen, wer nun das Geld erhalten soll

mehr lesen

Wahl zum beliebtesten Unterhaus-Team

Auf ligaportal.at gibt es – wieder einmal – die Abstimmung zum beliebtesten Unterhausteam je Liga. Und das dies in der 2. Landesliga Wien wohl nur der 1.Simmeringer Sportclub sein kann, versteht sich eigentlich von selbst.

mehr lesen

Überblick KM:

17
Siemens
1.SSC
1:1 (0:1)

1
1.SSC
17
42
44
2
Ostbahn
17
23
37
3
Columbia
17
24
36
4
Helfort
17
14
36
5
FAC Am
17
23
35

Überblick Frauen:

11
Alxingerg
1.SSC
0:4 (0:4)

1
AKA Austr 1b
11
55
28
2
1.SSC
11
41
26
3
Viktoria
11
42
25
4
Schönbrunn
11
10
22
5
Altera P 1c
11
12
17

Plan für aktuelle Woche