Kampfmannschaft

Aufholjagd nur von Lockdown gestoppt

Der vierte Sieg en suite, 21 Tore bei diesen vollen Punktegewinnen, doch gerade jetzt rutscht uns Corona wieder von hinten rein. Auch die Columbia aus Floridsdorf konnte den Erfolgslauf des 1.SSC nicht stoppen, obwohl dort in den letzten Jahren nie viel zu holen war.

Der Siegeslauf geht weiter

Der Knoten dürfte jetzt endgültig geplatzt sein, ein beeindruckendes 7:0 gegen Alt-Ottakring scheint dies zu bestätigen – und der Sieg hätte noch höher ausfallen können. Jetzt kommt es auf die letzten beiden Spiele bei Columbia Floridsdorf und zuhause gegen Red Star an, wo man in der Tabelle überwintert.

Form konserviert, drei Punkte in Nußdorf

Die Chancenauswertung der ersten Halbzeit war noch ausbaufähig, doch immerhin kassierte man noch keinen Gegentreffer wie in den letzten Jahren. In der zweiten Hälfte dann wurde die Überlegenheit dann auch endlich in Tore und in drei Punkte umgemünzt.

Den Frust weggeschossen

Auch wenn das Ergebnis das Spiel nicht ganz widerspiegelt und um ein-zwei Tore zu hoch ausfiel, auch wenn trotzdem wieder einiges an Chancen liegen gelassen wurde, schien es, als ob die Ladehemmung der letzten Spiele in den Schlussminuten endgültig abgelegt wurde. Ob es der „Befreiungsschlag“ war, wird man in den nächsten Spielen sehen.

Verschenktes Spiel

Auch wenn der Führungstreffer erst nach einer knappen Stunde fiel, musste man bei diesem Spiel eigentlich nicht befürchten, dass es kein Sieg werden würde. Wenn man da nicht dem Gegner kurz vor Schluss ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk gemacht hätte.

Ungefährdet eine Runde weiter

Der Favorit setzte sich klar durch, auch wenn das Ergebnis eher knapp blieb. Doch der FC Inzersdorf legte mehr Wert darauf, wenig Tore zu bekommen, als überhaupt eines zu schießen. So war es auch für eine durchrotierte Simmeringer Mannschaft kein Problem, im Cup eine Runde weiterzukommen.

Auf Augenhöhe und trotzdem keine Punkte

Vor dem Match war vor allem die Hoffnung da, doch der 1.SSC spielte auf Augenhöhe mit dem derzeitigen Ligaprimus. Aber ein Eigen- und ein Kontertor entschieden dieses Spiel, das man nicht hätte verlieren müssen.

Gersthof-Match am Samstag ABGESAGT!

Covid verfolgt uns weiter. Wegen mehrerer Corona-Fälle bei Gersthof sind die Spiele der Herren – Kampfmannschaft und U23 – am Samstag, 16.10.2021, ABGESAGT.
Sobald ein Ersatztermin feststeht, wird dieser asap bekannt gegeben.

Trotz Überlegenheit nur ein Unentschieden

Die Mannschaft schien sich für die letztwöchige Leistung entschuldigen zu wollen und spielte und kämpfte wie noch nie in dieser Saison, allein diese Überlegenheit reichte nicht, um gegen den LAC voll zu punkten. Schlussendlich fiel der Ausgleich für Simmering erst in der Nachspielzeit.

Unverständliche Niederlage

Der Gegner aus Liesing war in den letzten Jahren noch nie ein Problem, doch diesmal war einer jener Tage, an denen dem Favoriten nichts und dem „Underdog“ alles gelang und deshalb dieses Heimspiel mit 1:2 verloren wurde.

Kampfmannschaft aktuell
Runde
Heim
Gast
Ergebnis
14
Columbia Floridsdorf
1. Simmeringer Sportclub
1 : 5
( 1 : 2 )






3
SC Red Star Penzing
14
9
2
3
32
15
17
29
4
1980 Wien
14
8
3
3
27
16
11
27
5
1. Simmeringer Sportclub
14
7
5
2
41
18
23
26
6
Hellas Kagran
14
7
5
2
32
22
10
26
7
Siemens Großfeld
14
5
4
5
25
35
-10
19
U23 aktuell
Runde
Heim
Gast
Ergebnis
12
NAC
1. Simmeringer Sportclub
1 : 4
( 1 : 0 )






7
1980 Wien
11
6
1
4
31
23
8
19
8
A11 - R.Oberlaa
11
6
0
5
33
28
5
18
9
1. Simmeringer Sportclub
10
6
0
4
31
24
7
18
10
Sportunion Schönbrunn
10
5
1
4
27
21
6
16
11
Hellas Kagran
11
3
1
7
40
39
1
10

Ältere Artikel

Unentschieden mit Schönheitsfehlern

Nach der FAC-Niederlage gegen Red Star konnte Simmering die Chance nicht nutzen, noch näher an die Amateure des Zweitligisten ranzukommen. Gegen einen Mitbewerber um die vorderen Plätze, FC 1980 Wien, gab es ein torloses Remis mit wenigen Höhepunkten und zwei äußerst strittigen Entscheidungen.

mehr lesen

Drei Punkte für Platz zwei

Der Favorit hat sich doch noch durchgesetzt, nachdem man zweimal in Rückstand geraten war und es in der zweiten Halbzeit längere Zeit sehr knapp war. Spielerisch war man überlegen, doch die destruktive Spielweise der Floridsdorfer behagte den Simmeringern gar nicht.

mehr lesen

Hochverdienter Sieg am ungeliebten Kunstrasen

Simmering und Kunstrasen ist immer eine eigene Geschichte, noch dazu, wenn dieses Spielfeld wie bei Fortuna 05 sehr eng bemessen ist. Doch diesmal machte man nicht dieselben Fehler wie in Oberlaa, sondern siegte hochverdient mit 2:0.

mehr lesen

Punktgewinn nach Aufholjagd

Mühsam nährt sich das Eichhörnchen, so ähnlich sieht bisher die Saison des 1.SSC aus. Aber immerhin konnte man A11-Rapid Oberlaa die ersten Punkte streitig machen, auch wenn es anfangs ganz anders aussah.

mehr lesen

Gelungener Heimauftakt

Die Rollen waren vor dem Match ganz klar verteilt, doch dauerte es bis zur zweiten Halbzeit, bis der 1.SSC seine Favoritenrolle auch im Ergebnis erkennbar machte. Ein kleiner Schönheitsfehler kurz vor Schluss trübt trotzdem nicht die Freude über den klaren Sieg und dem immer besser werdenden und schöner anzusehenden Zusammenspiel der Simmeringer.

mehr lesen

Ein Auswärtspunkt zum Start

Mit Vukovic, Misuric und Vlcek mussten drei Stammkräfte, die ein Spiel entscheiden können, vorgegeben werden. Und doch erreichte man bei Hellas Kagran einen Punkt. Im Endeffekt ein gerechtes 1:1, wenn natürlich auch ein Sieg möglich gewesen wäre.

mehr lesen

Die Neuzugänge – auf der Bank und am Feld

Nächste Woche beginnt die Meisterschaft, nun wird es auch Zeit die neuen Gesichter in Simmering zu begrüßen. Und es betrifft diesmal nicht nur den Spielerkader, auch auf der Betreuerseite gab es einschneidende Veränderungen.

mehr lesen

Überblick KM:

14
Columbia
1.SSC
1:5 (1:2)

3
Red Star
14
17
29
4
1980
14
11
27
5
1.SSC
14
23
26
6
Hellas
14
10
26
7
Siemens
14
-10
19

Überblick Frauen:

9
1.SSC
Dyn Donau
5:3 (4:2)

1
SU Schönbrunn
9
33
25
2
WSC 1b
9
29
21
3
1.SSC
9
14
20
4
Austria 1c
9
25
17
5
Altera P 1b
9
-1
16

Keine Wochenpläne vorhanden!