Kampfmannschaft

Den Amateuren die Grenzen aufgezeigt

Tabellenführer gegen Herbstmeister, so lautete das Duell auf der Simmeringer Had. Doch spannend wurde es nur nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der FAC-Amateure, nachdem Simmering vorher mehrere Großchancen vergab und zweimal nur Aluminium traf. Schlussendlich zeigten die Hadkicker, warum gerade sie die Tabellenführung inne haben.

Serie gerissen – erster Punkteverlust im Frühjahr

Trotzdem bleibt man noch Top of the League, allerdings ist der Punktepolster geschrumpft. In einem an Höhepunkten armen Spiel passte man sich vor allem in der zweiten Halbzeit zu sehr an die Spielweise des Gegners an, was auch mit dem verletzungsbedingten Ausfall von Stojiljkovic zu tun hatte.

Unheimliche Serie: 13. Meisterschaftssieg in Folge

Gegen den LAC hat man sich schon zu oft schwer getan, aber der erwartete Pflichtsieg wurde eingefahren. Die Chancen waren da, noch mehr nachzulegen, aber auch für ein 2:0 gibt es drei Punkte, die noch mehr wiegen, weil der direkte Verfolger Red Star zuhause gegen den NAC verlor.

Auch solche Spiele müssen erst gewonnen werden

Auch wenn die Tabellensituation den 1.SSC klar in die Favoritenrolle drängte, so war man durch die Heimniederlage im Herbst gegen den Liesinger ASK gewarnt. Und das das alles kein Selbstläufer ist, bewies 1980 Wien, die gegen den Tabellenletzten 1210 Wien nur Unentschieden spielten, wodurch der 1.SSC den Vorsprung auf vier Punkte ausbauen konnte.

Spitzenreiter!

Im Topspiel der zweiten Wiener Landesliga konnte Simmering den Tabellenführer stürzen und steht nun selbst an der Spitze – und das nach einem doch eher durchwachsenen Herbst. Das Spitzenspiel hielt das, was es im Vorfeld versprochen hat. Ein spielerisches und taktisches Duell, das schon mehr als stadtligawürdig war. Und in dem Simmering das bessere Ende für sich hatte.

10-in-a-row, just 10 to go

Mit dem 5:1 gegen 1210 Wien feierte der 1.SSC den 10. Sieg in Serie, beginnend mit dem 6:0-Nachtragssieg am 3.11.2021 gegen Gersthof – und es sind ab jetzt noch 10 Runden zu spielen. Und auch wenn es gestern einige schleppende Phasen gab, so zeigten die Hadkicker immer noch rechtzeitig ihr Können und ließen dem Gegner keine Chance.

Kantersieg nach Blitzbeginn

Der Matchplan des Gastes Fortuna 05 war nach fünf Minuten bereits komplett über den Haufen geworfen, denn zu diesem Zeitpunkt fiel bereits der dritte Treffer für die haushoch überlegenen Simmeringer. Schlussendlich ging sich nicht nur ein zweistelliges Ergebnis nicht mehr aus, man musste auch den ersten Treffer in der Rückrunde hinnehmen.

Erfolgslauf setzt sich fort

Im Gegensatz zu den letzten Spielen machte man diesmal bereits in der ersten Halbzeit alles klar, doch versäumte man es in der zweiten, den Vorsprung auszubauen. Doch die zweite Halbzeit war von der schweren Verletzung eines Oberlaaer-Spielers geprägt, dem wir auf diesem Wege alles Gute wünschen, und dass er bald wieder auf das Spielfeld zurückkehren kann.

Auswärtserfolg nach holprigem Beginn

Nachdem die U23 einen 3:0-Sieg vorgelegt hatte, legte die Kampfmannschaft einen 4:0-Erfolg nach, doch dieser nahm nach einer torlosen ersten erst in der zweiten Halbzeit Form an.

Mitten im Meisterschaftskampf

Nach der letzten, nachgetragenen Herbstrunde und der ersten Frühjahrsrunde befindet sich der 1.SSC nun wieder mitten im Meisterschaftskampf. Mit der optimalen Punkteausbeute befindet man sich nur mehr einen Punkt hinter 1980 Wien und den FAC Amateuren auf dem dritten Platz.

Kampfmannschaft aktuell
Runde
Heim
Gast
Ergebnis
25
1. Simmeringer Sportclub
FAC Amateure
5 : 1
( 2 : 1 )






1
1. Simmeringer Sportclub
25
17
6
2
79
25
54
57
2
1980 Wien
25
17
4
4
56
31
25
55
3
SC Red Star Penzing
25
17
2
6
64
28
36
53
4
FAC Amateure
25
15
3
7
76
41
35
48
5
Hellas Kagran
25
12
5
8
56
51
5
41
U23 aktuell






2
1980 Wien
24
15
3
6
81
36
45
46
3
Liesing ASK
24
13
4
7
64
38
26
42
4
1. Simmeringer Sportclub
23
13
5
5
68
43
25
41
5
Fortuna 05
23
11
7
5
65
49
16
38
6
SC Red Star Penzing
23
12
4
7
72
50
22
38

Ältere Artikel

Perfekter Frühjahrsauftakt

Bevor die U23 ihrerseits einen 2:1-Sieg einsackte, gewann die Kampfmannschaft trotz eines 0:1-Rückstands mit 3:1 gegen Red Star, denen man vor 10 Tagen im Cup in der Verlängerung noch unterlegen war. Und das mehr als verdient.

mehr lesen

Souveräner Abschluss

Ein paar Minuten dauerte es, bis die Zahnräder ineinander fanden, doch dann lief es – beinahe – wie geschmiert. Ein paar Unkonzentriertheiten trübten das Bild etwas, doch im Endeffekt konnte man mit der Vorbereitung im Großen und Ganzen zufrieden sein.

mehr lesen

Vorbereitungspflichtsieg

Mit Deutsch Wagram kam wiederum ein Gegner, der einige Klassen unterhalb angesiedelt ist, doch in der Vorbereitung wird herumprobiert – und da ist es gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner einfacher. Wie schwer es trotzdem war, zeigt das Ergebnis, denn Tore wollten nicht so einfach fallen.

mehr lesen

Glanzlos, trotzdem jugendlich routiniert

Das Cup-Aus musste erst einmal verdaut werden und auch einige Änderungen gab es aufgrund des unterklassigen Gegners. Doch unterschätzen durfte man diese „Simmering B“-Mannschaft auf gar keine Fälle. Trotzdem wurde es ein müheloser 8:1-Sieg, der bei entsprechender Ernsthaftigkeit eigentlich noch viel höher hätte ausfallen müssen.

mehr lesen

Verpatzter Auftakt

Wieder einmal drängt sich eine alte Fußballerweisheit in den Vordergrund: Wer die Tore nicht macht, bekommt sie. Und genau das musste Simmering mit beinharter Wucht spüren. Obwohl man 1:0 führte und Torchancen in Hülle und Fülle vorfand, konnte man sich noch in die Verlängerung retten, doch auch hier war das Glück nicht auf Seite der Hadkicker.

mehr lesen

Eine Mannschaft, zwei Gesichter

Dass die erste Halbzeit mit Ausnahme der letzten 10 Minuten nicht das Gelbe vom Ei war, hörte man unter anderem an der Unzufriedenheit des Trainers. Dass man aber dann in der zweiten Halbzeit das Spiel komplett drehte und noch gewann, spricht eindeutig für die Einstellung der Mannschaft.

mehr lesen

Die Mannschaft findet sich

Trotz einiger Ausfälle konnte Mannswörth mit 4:2 besiegt werden. Es dauerte zwar einige Minuten, bis sich die Mannschaft in der neuen Zusammensetzung fand, doch dann schöpfte man das Potential voll aus, auch wenn es einige ergebnistechnische Rückschläge während des Spiels gab.

mehr lesen

In allen Belangen verdienter Sieg

Im Sommer unterlag man noch – mit einigem Pech – 1:3 bei Bad Vöslau, diesmal gab es beim 4:0-Sieg des 1.SSC für Bad Vöslau nichts zu holen. Auch wenn man den „Kunstrasenvorteil“ für Simmering berücksichtigt, zeigte sich der Gastgeber von seiner besten Seite.

mehr lesen

Überblick KM:

25
1.SSC
FAC Am
5:1 (2:1)

1
1.SSC
25
54
57
2
1980
25
25
55
3
Red Star
25
36
53
4
FAC Am
25
35
48
5
Hellas
25
5
41

Überblick Frauen:

17
1.SSC
WSC 1b
4:1 (4:0)

1
1.SSC
17
34
44
2
SU Schönbrunn
17
61
43
3
Altera P 1b
17
6
32
4
Austria 1c
17
32
31
5
WSC 1b
17
12
25

Plan für aktuelle Woche