Mit einem Remis die Serie fortgesetzt

Red Star Penzing kann gegen Simmering nicht gewinnen, doch auch wenn der 1.SSC die drei Punkte wohl dringender benötigt hätte, ist das Remis am Ende gerecht, denn beide Teams agierten gleichwertig, auch wenn Red Star im vorderen Mittelfeld der Tabelle steht und Simmering gerade noch auf einem Nicht-Abstiegsplatz.

Die ersten Minuten gehörten Red Star, auch wenn es sich lediglich um eine Überlegenheit im Ballbesitz handelte, denn Chancen fanden sie zuerst mal nicht vor. Lediglich einmal schien es brenzlig, doch Jagschitz konnte die unkontrollierte Ballannahme des Penzinger Stürmers für sich nutzen.
Simmering verlegte sich auf schnelles Umschaltspiel, was innerhalb der ersten fünfzehn Minuten zu zwei aussichtsreichen Angriffen führte, doch weder Ahmad noch Holzgethan kamen schlussendlich zum Abschluß.
Mit Fortdauer des Spiels kontrollierten auch die Hadkicker immer mehr das Spielgeschehen, so dass sie auch immer näher Richtung Torlinie kamen. Nach einer zu kurzen Klärung nach einer Ecke kam Vlcek zum Abschluss, doch sein Schuss aus 20m strich nur knapp über die Latte.
Kurze Zeit später konnte Gans Lombas dem Ball nicht mehr genügend Druck geben, um ihn gefährlicher auf das Tor zu bringen. Doch in der 27. Minute war es soweit. Holzgethan spielte Hauser frei, der auf der linken Seite durchbrach. Seinen Abschluss aus spitzem Winkel konnte der altbekannte Red-Star-Schlussmann Jakl nur abprallen lassen, sodass der Ball vor Füße von Safranek fiel, der aus vier Metern zur Simmeringer 1:0-Führung traf.
Doch nur zehn Minuten später kam es zur ersten äußerst interessanten Entscheidung des Spielleiters, der nach einer Balleroberung von Kalser kurioserweise auf Freistoß für Red Star entschied. In der Simmeringer Defensive herrschte kurz Unordnung und schon stand es 1:1, was auch den Pausenstand bedeutete.
Die zweite Halbzeit war dann ein hin und her mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die Gefährlichkeit der Abschlüsse mit der Zeit immer mehr zunahm.
Nach einer Ecke von Vlcek konnte Savic dem Kopfball nicht mehr genügend Druck mitgeben, nachdem er den Ball aufgrund der tief stehenden Sonne erst zu spät sah. Ein Freistoß von Holzgethan konnte gerade noch zur Ecke abgewehrt werden und die größte Chance hatte zehn Minuten vor Schluss Ahmad, doch sein Abschluss aus aussichtsreicher Position nach einer Holzgethan-Hauser-Kombination verfehlte um Millimeter das Gehäuse.
Auf der Gegenseite scheiterte die Red-Star-Offensive an Jagschitz, der den Ball bereits unter Kontrolle hatte, aber trotzdem noch von einem Gegenspieler attackiert wurde. Das darauffolgende Gerangel im(!) Simmeringer Tor endete mit einer gelben Karte für Jagschitz, der allerdings nur schlichtend eingriff, und seinem Penzinger Counter-Part.
Schlussendlich eine gerechte Punkteteilung, die aber den 1.SSC nicht recht viel weiterbringt, auch wenn die direkten Konkurrenten ebenfalls Punkte liegen ließen. Am Freitag wartet dann die Herausforderung am Donau-Platz, die gewiss nicht einfacher werden wird.
Dass es die U23 gegen den Tabellenzweiten nicht einfach haben wird, war von Anfang an klar, doch nur ein haarsträubender Fehler in der Defensive bedeutete das 0:1. Aber direkt im Gegenzug konnten die Youngsters ausgleichen. Allerdings häuften sich die Defensiv-Fehler und innerhalb von nur sechs Minuten hieß es 1:4, zur Pause dann 2:5. In der zweiten Hälfte kam man noch auf 4:5 heran, doch in den letzten zehn Minuten wurde man böse ausgekontert und Red Star erhöhte auf den 4:8-Endstand.



1. Simmeringer Sportclub - SC Red Star Penzing 1:1 (1:1)
(200 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Luka Savic, Lukas Kalser, Florian Himler, Roman Holzgethan, Dejan Slamarski, Santiago Gans Lombas, Peter Safranek (79. Michael Ried), Philipp Hauser, Youssef Ahmad, Michal Vlcek
Kader: Alexander Ruttinger, Uros Jovanovic, Luca Binder, Karol Ogorzalek, Anel Husejnovic

Tore für Simmering: Peter Safranek (27.)


U23:

1. Simmeringer Sportclub - SC Red Star Penzing 4:8 (2:5)
(50 Zuseher)
Aufstellung: Alexander Ruttinger (60. Emran Ahmadi); Benjamin Soura, Benjamin Makik, Luca Binder, Edin Sarkinovic, Anel Husejnovic (46. Mustafa Kacemer), Uros Jovanovic, Paul Ediae (73. ), Rares Sergiu Chiorean (46. Lionel Ersoy), Bedirhan Zeyrek
Kader: Maurice Schütz

Tore für Simmering: (. (.Edin Sarkinovic (17.), Bedirhan Zeyrek (33., 61., 75.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom KM-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
Alle Bilder vom U23-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.


VORANZEIGE
Freitag, 22. März 2023, 18:30h: Auswärtsspiel bei SV Donau (U23: 20:15h)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 17. März 2024

Überlegen – und doch keine Punkte

Im besten Spiel seit langem war es wie verhext, das Runde wollte nicht in das Eckige. Zweimal rettete die Latte für 1980, mehrmals ihr Goalie, und ein paar Mal konnte man den Ball noch von der Linie geklärt werden. Doch im Netz landete er nur einmal – im Simmeringer Tor.

mehr lesen

Immerhin ein Punkt

Die Vorzeichen standen für beide Teams ungünstig, gesperrte und verletzte Spieler dünnten den Kader aus, so dass schlussendlich ein gerechtes 1:1 als Endstand diente..

mehr lesen

Nuller-Runde in Kaisermühlen

Der Favorit stand vor dem Spiel fest, doch SV Donau kam zu einem sehr glücklichen Sieg gegen den 1.SSC. Und hatte dazu noch Beihilfe von unerwarteter Seite.

mehr lesen

Keine Punkte in Stadlau

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit mit leichter Simmeringer Überlegenheit nutzten die Donaustädter zwei Simmeringer Unaufmerksamkeiten, um ihre Tore zu machen.

mehr lesen

Überblick KM:

22
1.SSC
1980
0:1 (0:0)

12
Wienerberg
22
-11
22
13
A XIII
22
-11
21
14
Hellas
22
-25
18
15
1.SSC
22
-21
17
16
ASV13
22
-39
13

Überblick Nachwuchs:

U18:
16
FAC
1.SSC
: (:)
U16:
16
FAC
1.SSC
: (:)
U15:
16
FAC
1.SSC
: (:)
U14:
16
FAC
1.SSC
6:1 (3:0)

8
Mauer
62
-9
80
9
Stadlau
64
-39
78
10
Vienna
63
-13
78
11
Schwechat
64
-52
66
12
1.SSC
61
-67
62

Keine Wochenpläne vorhanden!