Gerechtes Unentschieden

Die Ergebnisse gegen Wienerberg sind beinahe schon vorraussehbar: Bei Wienerberg gewinnt Simmering, in Simmering gibt es ein 1:1. Und diesmal auch ein gerechtes Remis, wenngleich das Spiel ganz anders verlaufen hätte können.

Nach einer Trauerminute für den kürzlich verstorbenen, langjährigen Simmering-Unterstützer Schürer-Waldheim begann Wienerberg mit Ballbesitzfußball, doch nach mit dem ersten ernstzunehmenden Angriff der Simmering stand es 1:0 für die Hadkicker. Hirschbeck brachte von der rechten Seite den Ball auf die lange Stange, wo Hause souverän abschloss.
Und mit dem zweiten gefährlichen Angriff der Simmering wäre es beinahe 2:0 gestanden, doch diesmal konnte Hirschbeck den Ball nach mustergültiger Vorlage nicht ins Netz befördern. Wer weiß, wie sich das Spiel dann entwickelt hätte?
Das Match entwickelte sich immer ausgeglichener, doch ein Konzentrationsfehler ermöglichte Wienerberg einen Konter, bei dem Vlcek den Ball gerade noch von der Linie ins Toraus kratzen konnte, doch mit dem darauffolgenden Eckball folgte der 1:1-Ausgleich.
Simmering blieb weiterhin gefährlich, beispielsweise bei einem Freistoß von Holzgethan, der nur knapp am Gehäuse vorbeiging. Kurze Zeit später beinahe die Kopie des 1:0, wiederum Hirschbeck auf Hauser, doch diesmal rettete die Stange.
In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offenes, ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Es begann gleich wieder einmal Simmering, doch nach einem Vlcek-Corner konnte Hirschbeck dem Ball nicht mehr genug Druck geben, sodass der Kopfball eine leichte Beute des gegnerischen Tormanns war.
Und wieder nach einer Vlcek-Flank war es Gans Lombas, der am gegnerischen Schlussmann nur knapp scheiterte. Ein weiterer Freistoß von Hauser fiel etwas zu schwach aus und ein Heber von Holzgethan war nur um Zentimeter zu flach.
Eine strittige Szene gab es noch im Wienerberger Strafraum, doch der souverän agierende Schiedsrichter entschied nicht auf Foul an Hauser, dafür war es zu wenig.
Schlussendlich trennten sich beiden Mannschaften mit einem auf das gesamte Spiel gesehen gerechten Remis.
Besser machte es die neu aufgestellte U23, die einen 2:3-Rückstand noch in einen 6:3-Erfolg drehte, angetrieben von den beiden Kampfmannschafts Coaches Soura und Chiorean.
Nächste Woche kommt es dann zum ersten Auswärtsspiel im Frühjahr gegen den FC Stadlau, gegen die es im Herbst eine bittere Heimniederlage setzte.



1. Simmeringer Sportclub - Wienerberg 1921 1:1 (1:1)
(200 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Luca Binder, Lukas Kalser, Florian Himler, Julian Hirschbeck (79. Karol Ogorzalek), Roman Holzgethan, Dejan Slamarski, Marcel Brunner (62. Youssef Ahmad), Santiago Gans Lombas, Philipp Hauser, Michal Vlcek
Kader: Filip Nesic, Zinedin Hamzic, Anel Husejnovic, Edin Sarkinovic

Tore für Simmering: Philipp Hauser (5.)


U23:

1. Simmeringer Sportclub - Wienerberg 1921 6:3 (2:2)
(50 Zuseher)
Aufstellung: Filip Nesic; Benjamin Soura, Edin Sarkinovic, Alpha Ekandabeka (61. Benjamin Makik), Anel Husejnovic (1. Maurice Schütz), Rares Sergiu Chiorean, Zinedin Hamzic (1. Leon Odey), Uros Jovanovic, Enzo Nkonobang (73. Bedirhan Zeyrek), Karol Ogorzalek, Niklas Jilek
Kader: Paul Ediae

Tore für Simmering: Leon Odey (5.), Rares Sergiu Chiorean (41.), Niklas Jilek (74.), Bedirhan Zeyrek (80.), Rares Sergiu Chiorean (82.), Karol Ogorzalek (89.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom KM-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
Alle Bilder vom U23-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.


VORANZEIGE
Samstag, 9. März 2023, 15:30h: Auswärtsmatch in Stadlau (U23 13h)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 2. März 2024

Überlegen – und doch keine Punkte

Im besten Spiel seit langem war es wie verhext, das Runde wollte nicht in das Eckige. Zweimal rettete die Latte für 1980, mehrmals ihr Goalie, und ein paar Mal konnte man den Ball noch von der Linie geklärt werden. Doch im Netz landete er nur einmal – im Simmeringer Tor.

mehr lesen

Immerhin ein Punkt

Die Vorzeichen standen für beide Teams ungünstig, gesperrte und verletzte Spieler dünnten den Kader aus, so dass schlussendlich ein gerechtes 1:1 als Endstand diente..

mehr lesen

Nuller-Runde in Kaisermühlen

Der Favorit stand vor dem Spiel fest, doch SV Donau kam zu einem sehr glücklichen Sieg gegen den 1.SSC. Und hatte dazu noch Beihilfe von unerwarteter Seite.

mehr lesen

Mit einem Remis die Serie fortgesetzt

Red Star Penzing kann gegen Simmering nicht gewinnen, doch auch wenn der 1.SSC die drei Punkte wohl dringender benötigt hätte, ist das Remis am Ende gerecht, denn beide Teams agierten gleichwertig, auch wenn Red Star im vorderen Mittelfeld der Tabelle steht und Simmering gerade noch auf einem Nicht-Abstiegsplatz.

mehr lesen

Überblick KM:

22
1.SSC
1980
0:1 (0:0)

12
Wienerberg
22
-11
22
13
A XIII
22
-11
21
14
Hellas
22
-25
18
15
1.SSC
22
-21
17
16
ASV13
22
-39
13

Überblick Nachwuchs:

U18:
16
FAC
1.SSC
: (:)
U16:
16
FAC
1.SSC
: (:)
U15:
16
FAC
1.SSC
: (:)
U14:
16
FAC
1.SSC
6:1 (3:0)

8
Mauer
62
-9
80
9
Stadlau
64
-39
78
10
Vienna
63
-13
78
11
Schwechat
64
-52
66
12
1.SSC
61
-67
62

Keine Wochenpläne vorhanden!