Remis mit zwei Sieger

Bereits vor dem Anpfiff stand zwar bereits fest, das der 1.SSC die Klasse halten wird, doch ein Punktegewinn würde den 14. Platz absichern. Und Mauer benötigte noch einen Punkt für den Meistertitel und Aufstieg in die Regionalliga. Das 0:0 war also das logische Resultat, auch wenn durch den Spielverlauf ein ganz anderes Ergebnis hätte zustande kommen können.

Die ersten zwanzig Minuten waren von einer überlegenen Sportunion Mauer geprägt, Ballbesitz und Torchancen häuften sich, doch am gefährlichsten wurde eine eher abgerissene Flanke, die auf der Oberkante der Querlatte landete.
Simmering brauchte viel Zeit, um ins Spiel zu kommen, doch ab der 20. Minute war man dann zumindest ebenbürtig und nahm nach einer halben Stunde dann selbst das Heft in die Hand. Doch Abschlüsse von Safranek, Rossak, Chiorean und Holzgethan fielen zu unplatziert aus, um Gefahr zu erzeugen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren es dann wieder die Hadkicker, die mehr vom Spiel hatten und nun auch immer näher sich einem Torerfolg näherten, doch gelingen wollte dieser nicht.
Als dann Mitte der zweiten Halbzeit wieder Mauer etwas überlegener agierte, kam es zu einer strittigen Situation, bei der wohl in einer Spitzenliga der VAR einschreiten hätte müssen. Rossak wurde perfekt freigespielt, nahm sich den Ball mustergültig mit, wurde aber im letzten Moment während des Abschlusses noch gestört. Für den Simmering-Anhang war es ein Elferfoul, für die Gäste war es Ball gespielt – und darauf entschied auch der Schiedsrichter.
Die letzten Minuten waren dann geprägt von vorsichtigem Spiel, keiner wollte sich nochmals entblößen und einen Gegentreffer hinnehmen, sodass vor allem Mauer den Ball lange in den eigenen Reihen hielt, um sich nicht noch einen Treffer einzufangen.
Mit dem Abpfiff war dann der Meistertitel für Sportunion Mauer besiegelt und Simmering hält nach einigen Tiefschlägen in der Saison doch noch vorzeitig die Liga, denn auch die überraschenden Siege von Hellas und ASV 13 können dem 1.SSC nichts mehr anhaben.
Die letzten beiden Spiele werden also zum Schaulaufen, wobei es in der nächsten Runde zu Helfort geht, die mit dem Mauerschen Punktegewinn nun definitiv nur Zweiter werden.
Die U23 kam mit einem 2:7 (1:3) noch relativ glimpflich davon, denn einerseits verfehlte der Gegner zu oft das Tor, andrerseits waren zuerst Ruttinger und in den letzten zwanzig Minuten Nesic im Tor ein oft unüberwindbares Hindernis. So bleibt auch die U23 von Mauer noch im Titelrennen, denn ein Punkt Rückstand steht ein Spiel weniger gegenüber.



1. Simmeringer Sportclub - Sportunion Mauer 0:0 (0:0)
(300 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Luca Binder, Benjamin Soura, Andreas Rossak (93. Anel Husejnovic), Roman Holzgethan, Dejan Slamarski, Rares Sergiu Chiorean (85. Michael Ried), Santiago Gans Lombas, Peter Safranek, Philipp Hauser, Christian Berger
Kader: Alexander Ruttinger, Uros Jovanovic, Noah Elijah Roka, Enzo Nkonobang


U23:

1. Simmeringer Sportclub - Sportunion Mauer 2:7 (1:3)
(60 Zuseher)
Aufstellung: Alexander Ruttinger (71. Filip Nesic); Aldin Smajic, Marko Cojic, Alpha Ekandabeka, Lionel Ersoy, Osayande Omoregbe, Uros Jovanovic (71. Bright Agholor-Idowu), Paul Ediae, Enzo Nkonobang (71. Mustafa Kacemer), Aziz El Madhi, Bedirhan Zeyrek
Tore für Simmering: Bedirhan Zeyrek (44.), Bright Agholor-Idowu (82.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom KM-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
Alle Bilder vom U23-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 8. Juni 2024, 16h: Auswärtsspiel bei Helfort (U23: 14h)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 2. Juni 2024

Niederlage ohne Auswirkung auf die Tabelle

Für Simmering und Helfort würde das Spiel ohne Auswirkungen auf die Platzierung bleiben. Dies stand bereits vor Beginn des Spieles fest und war dem Spiel anzusehen. Beide Teams ließen den letzten Einsatz vermissen. Die Gastgeber waren, zumindest in der ersten Hälfte, etwas bissiger. Dementsprechend gingen sie als 2:1-Sieger vom Platz.

mehr lesen

Niederösterreich, ein gutes Pflaster

Wie schon in der Vorwoche in Mannswörth konnte diesmal Gerasdorf auswärts mit 3:1 besiegt werden. Einen mustergültigen Beginn mit zwei Toren in der 4. und 5. Minute folgte ein souveränes Spiel mit weiteren zahlreichen Chancen und einem entscheidenden Eigentor zum 3:0. Der Gegentreffer in der 90. Minute war lediglich nur noch Ergebniskosmetik.

mehr lesen

In drei Minuten Spiel gedreht

Seit fast genau sieben Jahren hat der 1.SSC nicht mehr in Mannswörth verloren – und die Serie ist fortgesetzt worden. Nach einem frühen Rückstand kamen die Hadkicker sehr stark zurück und gewannen schließlich mehr als verdient mit 3:1.

mehr lesen

Katastrophales Defensivverhalten

Mit einer ähnlichen Chanceneffizienz wie der Gegner wäre das Match wohl 6:6 ausgegangen, doch die Defensive von Austria XIII stand wesentlich besser als jene der Simmeringer, die ein Gastgeschenk nach dem anderen präsentierten.

mehr lesen

Wieder eine 0:0-Partie verloren

Lange sah es nach einem torlosen Remis aus, bis ein Elferpfiff sich durch das Simmeringer Herz bohrte. Auch der Versuch einer Schlussoffensive führte zu keinem Erfolg.

mehr lesen

Überblick KM:

28
Helfort
1.SSC
2:1 (2:0)

12
A XIII
29
-9
32
13
WAF Br
29
-12
29
14
1.SSC
29
-22
27
15
Hellas
29
-37
24
16
ASV13
29
-42
18

Überblick Nachwuchs:

U18:
1
1.SSC
Mauerwerk
0:2 (0:2)
U16:
1
1.SSC
Mauerwerk
3:0 (0:0)
U15:
1
1.SSC
Mauerwerk
0:1 (0:0)
U14:
1
1.SSC
Mauerwerk
5:3 (3:3)

8
Stadlau
88
-30
113
9
Vienna
88
-2
111
10
Mauerwerk
88
-98
108
11
Schwechat
88
-50
96
12
1.SSC
88
-99
90

Plan für aktuelle Woche