Mitten im Meisterschaftskampf

Nach der letzten, nachgetragenen Herbstrunde und der ersten Frühjahrsrunde befindet sich der 1.SSC nun wieder mitten im Meisterschaftskampf. Mit der optimalen Punkteausbeute befindet man sich nur mehr einen Punkt hinter 1980 Wien und den FAC Amateuren auf dem dritten Platz.

Erstaunlich war gegen Hellas Kagran weniger die Überlegenheit der Simmeringer, sondern viel eher die erschreckende Harmlosigkeit der Donaustädter. Ihre einzigen Versuche waren Weitschüsse, die entweder das Tor klar verfehlten oder eine leichte Beute für Goalie Jagschitz waren.
Simmering hingegen konnte aus der Überlegenheit kein Kapital schlagen, man kam einfach zu selten in Abschlusspositionen. Bei der ersten Chance ging der Ball von Hirschbeck nur knapp über das Tor, die zweite Chance setzte Zetic ins Außennetz und bei der dritten nach einem Eckball ging der Kopfball von Soura wieder nur knapp über das Tor. Ansonsten lief man zu oft ins Abseits.
Das war es auch schon mit der ersten Halbzeit und der Beginn der zweiten hätte beinahe den Spielverlauf komplett auf den Kopf gestellt, als Hellas die beste Chance des Spieles bis dahin nicht verwerten konnte, weil Jagschitz am Posten war.
Die Kagraner wollten nun etwas mitspielen, was den Hadkickern mehr Platz in der Offensive und somit auch mehr Torchancen verschaffte. Doch die entscheidende Situation entstand nach einem Vlcek-Eckball in der 50. Minute, als Soura den Ball per Kopf über die Linie drückte. Der Abwehrversuch eines Hellas-Feldspielers per Hand kam zu spät, der Ball hatte die Torlinie bereits überschritten.
Nur fünf Minuten später gab es Elfmeteralarm, als Zetic im Strafraum äußerst hart bedrängt wurde, doch der Schiedsrichter, der das Match jederzeit unter Kontrolle hatte und nicht jede Kleinigkeit abpfiff, sah hier noch kein Regelvergehen.
Hellas kam nun immer mehr auf, doch Torchancen taten sich keine mehr für sie auf. Viel mehr nutzte nun Simmering den Raum, vor allem an den Flügeln wirbelten Vlcek und Zetic die Kagraner Defensive ein ums andere mal heftig durcheinander, doch ein weiteres Tor ließ auf sich warten.
Hierfür bedurfte es einer Einzelaktion von Vlcek, der in der 68. Minute im Strafraum gelegt wurde. Den fälligen Strafstoß verwertete Stojiljkovic souverän zum 2:0 in der 69. Minute.
Die Defensive der Gäste blieb nun das restliche Match relativ konzentriert, während ihre Offensive immer konfuser wurde und die Simmeringer Verteidiger nur wenig Mühe hatten, deren Angriffe zu unterbinden.
Simmering erspielte sich noch einige Halbchancen, doch schlussendlich blieb es beim mehr als verdienten 2:0-Sieg, mit dem der 1.SSC sich nun wieder mitten in den Meisterkampf katapultierte.


1. Simmeringer Sportclub - Hellas Kagran 2:0 (0:0)
05.03.2022 14:00 Sportplatz Simmeringer Had (140 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Slaven Misuric (79. Tim Heinemann), Boris Vukovic, Benjamin Soura, Kadir Tuna, Julian Hirschbeck, Aleksandar Stojiljkovic, Peter Safranek, Mateo Zetic, Christian Berger, Michal Vlcek (89. David Freyler)
Kader: Alexander Ruttinger, Fabian Teufl, Furkan Demiray

Tore für Simmering: Aleksandar Stojiljkovic (69.), Benjamin Soura (50.)


U23:

1. Simmeringer Sportclub - Hellas Kagran 5:4 (3:1)
05.03.2022 16:00 Sportplatz Simmeringer Had (25 Zuseher)
Aufstellung: Alexander Ruttinger; Colin Maili, Sandro Drljepan, Yassine Dhahri (28. Baris Ari), David Freyler, Evan Muhammad, Furkan Demiray, Fabian Teufl (46. Emre Sentürk), Hasim Hassan, Ehsan Mohammadi, Omaid Nikiar (41. Uros Jovanovic)
Tore für Simmering: Emre Sentürk (64.), Hasim Hassan (14.), Omaid Nikiar (3., 22.), Uros Jovanovic (93.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom KM-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
Alle Bilder vom U23-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
VORANZEIGE
Samstag, 12. März 2022, 15h: Heimspiel gegen Hellas Kagran (U23 um 12:45h)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 5. März 2022

Den Amateuren die Grenzen aufgezeigt

Tabellenführer gegen Herbstmeister, so lautete das Duell auf der Simmeringer Had. Doch spannend wurde es nur nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der FAC-Amateure, nachdem Simmering vorher mehrere Großchancen vergab und zweimal nur Aluminium traf. Schlussendlich zeigten die Hadkicker, warum gerade sie die Tabellenführung inne haben.

mehr lesen

Serie gerissen – erster Punkteverlust im Frühjahr

Trotzdem bleibt man noch Top of the League, allerdings ist der Punktepolster geschrumpft. In einem an Höhepunkten armen Spiel passte man sich vor allem in der zweiten Halbzeit zu sehr an die Spielweise des Gegners an, was auch mit dem verletzungsbedingten Ausfall von Stojiljkovic zu tun hatte.

mehr lesen

Unheimliche Serie: 13. Meisterschaftssieg in Folge

Gegen den LAC hat man sich schon zu oft schwer getan, aber der erwartete Pflichtsieg wurde eingefahren. Die Chancen waren da, noch mehr nachzulegen, aber auch für ein 2:0 gibt es drei Punkte, die noch mehr wiegen, weil der direkte Verfolger Red Star zuhause gegen den NAC verlor.

mehr lesen

Auch solche Spiele müssen erst gewonnen werden

Auch wenn die Tabellensituation den 1.SSC klar in die Favoritenrolle drängte, so war man durch die Heimniederlage im Herbst gegen den Liesinger ASK gewarnt. Und das das alles kein Selbstläufer ist, bewies 1980 Wien, die gegen den Tabellenletzten 1210 Wien nur Unentschieden spielten, wodurch der 1.SSC den Vorsprung auf vier Punkte ausbauen konnte.

mehr lesen

Spitzenreiter!

Im Topspiel der zweiten Wiener Landesliga konnte Simmering den Tabellenführer stürzen und steht nun selbst an der Spitze – und das nach einem doch eher durchwachsenen Herbst. Das Spitzenspiel hielt das, was es im Vorfeld versprochen hat. Ein spielerisches und taktisches Duell, das schon mehr als stadtligawürdig war. Und in dem Simmering das bessere Ende für sich hatte.

mehr lesen

Überblick KM:

25
1.SSC
FAC Am
5:1 (2:1)

1
1.SSC
25
54
57
2
1980
25
25
55
3
Red Star
25
36
53
4
FAC Am
25
35
48
5
Hellas
25
5
41

Überblick Frauen:

17
1.SSC
WSC 1b
4:1 (4:0)

1
1.SSC
17
34
44
2
SU Schönbrunn
17
61
43
3
Altera P 1b
17
6
32
4
Austria 1c
17
32
31
5
WSC 1b
17
12
25

Plan für aktuelle Woche