Stadlauer Revanche

In einem vor allem in der ersten Halbzeit taktisch geprägten Spiel setzten sich die diszipliniertere spielenden Stadlauer durch. Erst mit den Simmeringern Angriffsbemühungen in der 2. Hälfte wurde das Spiel ansehlicher, allerdings änderte sich nichts an der Niederlage.

Bis zur 20. Minute war es ein Leckerbissen für Taktikfans, also ein Spiel, in dem sich beide Mannschaften neutralisierten und keine Torchance vorfanden. Bis eben einmal Simmering kurz etwas offen war und Stadlau dies zur 1:0-Führung nutzte.
Erst in der 35. Minute kamen die Hadkicker zum ersten Mal relativ gefährlich vor das gegnerische Tor, waren aber von einer richtigen Chance noch weit entfernt.
Diese sollte sich erst kurz vor der Pause ergeben, als nach einem Gemenge im Strafraum der Ball bei Himler landete, dessen Schuss aber im letzten Augenblick noch geblockt werden konnte.
Ansonsten hatte diese erste Halbzeit absolut keine Höhepunkte und es führte der Gegner in einer eigentlich eindeutigen 0:0-Partie.
Simmering musste nun in der zweiten Halbzeit kommen, und das taten sie auch. Die Angriffe rollten nun ein ums andere Mal Richtung Stadlauer Tor, doch es fehlte noch der Abschluss. Es konnte sich keiner ein Herz nehmen und auch mal von außerhalb des Sechzehners abziehen, man versuchte sich bis zum Tor durchzukombinieren, was schlussendlich immer scheiterte.
In der 53. Minute wurde Safranek zu Fall gebracht, doch anstatt eines Freistoßes für Simmering gab es den Konter für Stadlau der mit einer strittigen Elfersituation endete. Doch die Simmeringer Proteste nutzten nichts und Jagschitz hatte beim Strafstoß keine Chance, sodass es nun 0:2 aus Sicht der Heimmannschaft hieß.
Am gefährlichsten wurde ein Eckball von Vlcek, den er beinahe direkt verwandelte – nur Zentimeter fehlten schlussendlich am langen Eck.
Stadlau versuchte sich nur mehr im Konter, aber selbst hier kamen sie nicht mehr gefährlich vor das Tor.
Schlussendlich eine Niederlage in einem Spiel, dass sich eigentlich keinen Sieger verdient hätte und die Stadlauer konnten sich für das 0:2 im August revanchieren.
Aber auch die U23 musste sich mit 2:4 geschlagen geben, obwohl man zur Halbzeit noch 1:0 führte und zwischenzeitlich den 2:2-Ausgleich erzielte. Das entscheidende vierte Stadlauer Tor fiel erst zum Schluss, als bereits Schlussmann Ruttinger bei einem Corner nach vorne ging.
Nächste Woche geht es dann nach dem Tabellensechsten Stadlau zum Tabellensechzehnten SV Post – ein Spiel, das wesentlich richtungsweisender wird.


1. Simmeringer Sportclub - FC Stadlau 0:2 (0:1)
04.03.2023 14:00 Sportplatz Simmeringer Had (200 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Roman Holzgethan (58. Luka Savic), Boris Vukovic, Dino Halilovic, Rares Sergiu Chiorean, Dejan Slamarski (82. Stefan Milovanovic), Aldin Ibrahimovic (67. Benjamin Soura), Florian Himler (4. Marcel Brunner), Mateo Zetic (46. Peter Safranek), Christian Berger, Michal Vlcek
Kader: Alexander Ruttinger


U23:

1. Simmeringer Sportclub - FC Stadlau 2:4 (1:0)
04.03.2023 11:30 Sportplatz Simmeringer Had (50 Zuseher)
Aufstellung: Alexander Ruttinger; Marcel Schütz (75. Enzo Nkonobang) (30. Enzo Nkonobang), Luka Savic (46. Yavuz Tuncay), Sandro Drljepan, Noah Elijah Roka, Patrick Munteanu, Stefan Milovanovic (46. Jamil Lokou), Anel Husejnovic, Youssef Ahmad, Uros Jovanovic (65. Alexander Lagler), Mohammad El Hendi (75. Filip Ilic)
Kader: Emran Ahmadi

Tore für Simmering: Uros Jovanovic (9.), Noah Elijah Roka (66.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom KM-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
Alle Bilder vom U23-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 11. März 2023, 15h: Auswärtsspiel bei Post SV (U23: 12:30h)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 4. März 2023

Überlegen – und doch keine Punkte

Im besten Spiel seit langem war es wie verhext, das Runde wollte nicht in das Eckige. Zweimal rettete die Latte für 1980, mehrmals ihr Goalie, und ein paar Mal konnte man den Ball noch von der Linie geklärt werden. Doch im Netz landete er nur einmal – im Simmeringer Tor.

mehr lesen

Immerhin ein Punkt

Die Vorzeichen standen für beide Teams ungünstig, gesperrte und verletzte Spieler dünnten den Kader aus, so dass schlussendlich ein gerechtes 1:1 als Endstand diente..

mehr lesen

Nuller-Runde in Kaisermühlen

Der Favorit stand vor dem Spiel fest, doch SV Donau kam zu einem sehr glücklichen Sieg gegen den 1.SSC. Und hatte dazu noch Beihilfe von unerwarteter Seite.

mehr lesen

Mit einem Remis die Serie fortgesetzt

Red Star Penzing kann gegen Simmering nicht gewinnen, doch auch wenn der 1.SSC die drei Punkte wohl dringender benötigt hätte, ist das Remis am Ende gerecht, denn beide Teams agierten gleichwertig, auch wenn Red Star im vorderen Mittelfeld der Tabelle steht und Simmering gerade noch auf einem Nicht-Abstiegsplatz.

mehr lesen

Überblick KM:

22
1.SSC
1980
0:1 (0:0)

12
Wienerberg
22
-11
22
13
A XIII
22
-11
21
14
Hellas
22
-25
18
15
1.SSC
22
-21
17
16
ASV13
22
-39
13

Überblick Nachwuchs:

U18:
16
FAC
1.SSC
: (:)
U16:
16
FAC
1.SSC
: (:)
U15:
16
FAC
1.SSC
: (:)
U14:
16
FAC
1.SSC
6:1 (3:0)

8
Mauer
62
-9
80
9
Stadlau
64
-39
78
10
Vienna
63
-13
78
11
Schwechat
64
-52
66
12
1.SSC
61
-67
62

Keine Wochenpläne vorhanden!