Erfolgreicher Vorbereitungsauftakt

Viel Neues gibt es auch beim Frauenteam zu sehen, vom Trainergespann über neue Spielerinnen bis hin zu neuen Spielsystemen, die nach dem Abgang von Stekovic dringend benötigt werden. Und beim ersten Match hat das alles gleich einmal sehr gut funktioniert.

Im ersten Spiel nach der Ära Stekovic, die zum Bundesligisten Altenmarkt gewechselt ist, sich es aber nicht nehmen ließ, das erste Vorbereitungsmatch ihres alten Teams anzusehen, war doch einige Verunsicherung zu erkennen und man war eher mit Defensivaufgaben beschäftigt, als Druck nach vorne machen zu können. Die niederösterreichischen Gegnerinnen aus Zöbern übernahmen anfänglich das Spiel.
Doch nach einigen Minuten kamen nicht nur die ersten Sonnenstrahlen durch, auch das Angriffsspiel der Hadkickerinnen kam ins Rollen. Während die neue Torhüterin Streltsova wenig zu tun hatte, musste die gegnerische Schlussfrau immer öfter ins Spiel eingreifen. Doch bei einem Schlenzer von Bandeva vom linken Sechzehner-Eck in der 12. Minute konnte auch sie nicht mehr eingreifen und es hieß 1:0 für die Simmeringerinnen.
Nun kam der Simmering-Express immer mehr in Fahrt, die von Schönbrunn zurückgekehrte Hunger hatte zuerst noch Pech, als ein Gewaltschuss von ihr zu einem Lattenpendler wurde, doch in der 23. Minute konnte auch sie wieder einen Treffer, der das 2:0 bedeutet, im Simmering-Trikot feiern.
In der 27. Minute brach wieder einmal Hauer auf der rechten Seite durch und ihren perfekten Stanglpass musste die Neo-Spielführerin Corrias nur noch über die Linie zum 3:0 drücken.
Anfangs der zweiten Hälfte hatte dann die eingewechselte Stammtorfrau Schweiger auch nicht recht viel zu tun, viel mehr gab es wiederum auf der Gegenseite zu sehen. Zuerst scheiterte Planas mit einem Schuss aus dem Hinterhalt nach einer Ecke, doch dann machte Mehanvoic routiniert das 4:0, nachdem sie perfekt frei gespielt wurde.
In der 70. Minute dann der große Schock: Wieder einmal verletzte sich eine Simmeringerin so schwer, dass sie von der Rettung abtransportiert werden musste. Nach einem abruptem Abbremsen machte das Knie von Planas nicht mehr mit.
Alles Gute und schnelle Besserung, Angie!
Der Schock war den Hadkickerinnen anzusehen und sie versuchten, die Führung noch über die Zeit zu bringen, doch in der 82. Minuten konnten auch das Team von Zöbern anschreiben und fixierte den 4:1-Endstand. Eigentlich war es überraschend, dass gleich im ersten Vorbereitungsspiel mit dem neuen Trainergespann die Räder so schnell ineinandergriffen. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass sich einerseits die Verletztenliste nicht noch mehr füllt, andrerseits, dass verletzte Spielerinnen bald wieder zurückkommen, um auch in dieser Saison in der Wiener Frauenlandesliga zumindest eine gute Figur zu machen.


1. Simmeringer Sportclub - Zöbern 4:1 (3:0)
(30 Zuseher)
Aufstellung: Elizaveta Streltsova (46. Sabrina Schweiger); Burcu Semiz, Ina Schwarzbauer (46. Vanja Irninger), Claudia Sliskovic, Michelle Benkö, Angelina Planas, Desiree Hauer (64. Neda Shokry-Kanada), Denise Hunger (64. Anna Arnautovic), Daniela Nödl (46. Merita Mehanovic), Iliyana Bandeva, Anna Maria Corrias
Tore für Simmering: Iliyana Bandeva (12.), Denise Hunger (23.), Anna Maria Corrias (27.), Merita Mehanovic (59.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Frauen-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 6. August 2022, 15h: Auswärtsmatch in Guntersdorf

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 1. August 2022

Hochverdiente Niederlage

Das einzig Positive nach diesem Match ist die Tatsache, dass es diese Saison nicht mehr schlimmer werden kann. Dynamo Donau gewann mehr als verdient mit 5:0 gegen ein Simmeringer Team, das man irgendwie nicht mehr wiedererkannt hat.

mehr lesen

Zwanzig Minuten Fußball sind zuwenig

Zur Halbzeit bereits mit 0:3 gegen SC Neusiedl hinten konnten die Hadkickerinnen das Match in der zweiten Halbzeit nicht mehr drehen, denn bis auf die letzten 20 Minuten war das ganz einfach zu wenig.

mehr lesen

Auswärtssieg in Meidling

Die Hadkickerinnen kamen mit ihrer Favoritenrolle zwar zurecht, doch erst in der zweiten Halbzeit konnte man zählbares rausholen. Ein ungefährdeter Sieg, der wesentlich höher hätte ausfällen können, ja eigentlich hätte müssen.

mehr lesen

Mühevoller Sieg

Die Favoritenrolle war klar auf Seiten der Simmeringer, die als Tabellvierter zum Tabellenletzten Landhaus 1b kamen. Doch im Spiel war nur wenig davon zu sehen, vor allem in der ersten Halbzeit tat sich Simmering extrem schwer, stellte aber bereits den Endstand her. In der zweiten Halbzeit agierte man wesentlich stärker, ohne jedoch noch etwas Zählbares rauszuholen.

mehr lesen

Ein Punkt beim Trainerdebut

In einem taktisch geprägten, jedoch chancenarmen Spiel erkämpften sich die Hadkickerinnen gegen die favorisierten Austrianerinnen ein 1:1, das hauptsächlich von Weitschüssen geprägt war.

mehr lesen

Überblick KM:

15
1.SSC
Mannswörth
1:2 (0:2)

11
Gerasdorf
15
-11
16
12
A XIII
15
-10
14
13
1.SSC
15
-16
14
14
Hellas
15
-14
12
15
Schwechat
15
-14
12

Überblick Nachwuchs:

U18:
11
Vienna
1.SSC
5:1 (2:1)
U16:
11
Vienna
1.SSC
4:2 (3:1)
U15:
11
Vienna
1.SSC
5:4 (2:1)
U14:
11
Vienna
1.SSC
1:1 (1:0)

8
Mauer
44
3
60
9
Stadlau
44
-26
55
10
Vienna
44
-19
54
11
Schwechat
44
-22
50
12
1.SSC
44
-54
41

Plan für aktuelle Woche