Halbwegs zufrieden trotz Niederlage

Aus einem scheinbar klaren Sieg nach wenigen Minuten wurde mit dem letzten Gegenangriff noch eine Niederlage, die allerdings nicht so schmerzt, wie es andere schon getan haben.

Wieder einmal fielen einige Spieler – noch – aus, was sich vor allem auf der Torhüterposition niederschlug. Jagschitz krank und Ruttinger nach Verletzung noch nicht einsatzbereit, so musste U18-Goali Nesic das Tor hüten und konnte gleich in der ersten Minute mit dem ersten Angriff den ersten Ball abwehren.
Doch gleich im Gegenzug brachte Safranek den Ball vor das Tor, wo Ogorzalek goldrichtig stand und das 1:0 erzielte. Tadten versuchte von hinten das Spiel aufzubauen, doch spätestens 20m vor dem Tor war Schluss und so war es Safranek, der in der 7. Minute den zweiten ernstzunehmenden Angriff der Hadkicker mit dem 2:0 abschloss.
Die Burgenländer versuchten weiterhin ihr Spiel und kamen auch zu einer Großchance, doch der Lupfer über Nesic ging auch über das Tor. Simmering allerdings kam auch nicht richtig in den Strafraum hinein, so dass die nächste gefährlichen Torchance erst in der 22. Minute folgte, doch diese nutzte Slamarski zum 3:0.
Nach einer halben Stunde dann der nächste Ausfall auf Seiten der Hadkicker: Ogorzalek wurde unglücklich getroffen und musste mit einer Knöchelverletzung ausgewechselt werden. Und just in diesem Moment kamen die Tadtener zum 1:3-Anschlusstreffer, der auch den Pausenstand bedeutete.
In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit bestürmten die Simmeringer das gegnerischer Tor und der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Hauser setzte sich auf der linken Seite durch, scheiterte zweimal am burgenländischen Schlussmann, doch der dritte Schuss, diesmal von Hirschbeck schlug im Tor zum 4:1 ein.
Nun nahmen es die Hadkicker es etwas zu leicht, zeigten sich etwas zu verspielt, obwohl die Aktionen größtenteils schön anzusehen waren, doch fehlte der Zug zum Tor. Hinzu gesellten sich unerzwungene Abspielfehler, sodass die Gäste in der 61. Minute zum 2:4 kamen. In der 73., 79. und schließlich in der 90. Minute fielen dann Kopien dieses Tores zum 4:5-Endstand. Ob nun zwei, drei oder vier dieser Tore aufgrund Abseitspositionen nicht ganz so regulär waren, ist schlussendlich unerheblich, es handelte sich noch immer um ein Vorbereitungsspiel. Auch wenn es die „Generalprobe“ für den Meisterschaftsstart war, so wird dort wohl eine andere Mannschaft einlaufen und ein Drei-Tore-Vorsprung wird da wohl nicht so einfach hergegeben werden.
Nächste Woche also geht es mit dem ersten Rückrundenspiel im Frühjahr gegen Wienerberg los, die einerseits noch die 0:1-Niederlage vom Herbst nach einem frühen Tor von Binder im Gedächtnis haben, andrerseits mit Werner Hasenberger unseren 2.-Liga-Meistertrainer seit dem späten Herbst auf der Betreuerbank sitzen haben.



1. Simmeringer Sportclub - Tadten 4:5 (3:1)
24.02.2024 14:00 Sportplatz Simmeringer Had ( Zuseher)
Aufstellung: Filip Nesic; Luka Savic, Karol Ogorzalek (32. Julian Hirschbeck), Lukas Kalser, Roman Holzgethan, Dejan Slamarski, Marcel Brunner (69. Zinedin Hamzic), Santiago Gans Lombas (58. Luca Binder), Peter Safranek (79. Uros Jovanovic), Youssef Ahmad (46. Philipp Hauser), Michal Vlcek
Tore für Simmering: Karol Ogorzalek (2.), Peter Safranek (7.), Dejan Slamarski (22.), Julian Hirschbeck (53.)


U23:

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom KM-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.


VORANZEIGE
Samstag, 2. März 2024, 14h: Frühjahrssaisonauftakt zuhause gegen Wienerberg (U23 16h)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 25. Februar 2024

Überlegen – und doch keine Punkte

Im besten Spiel seit langem war es wie verhext, das Runde wollte nicht in das Eckige. Zweimal rettete die Latte für 1980, mehrmals ihr Goalie, und ein paar Mal konnte man den Ball noch von der Linie geklärt werden. Doch im Netz landete er nur einmal – im Simmeringer Tor.

mehr lesen

Immerhin ein Punkt

Die Vorzeichen standen für beide Teams ungünstig, gesperrte und verletzte Spieler dünnten den Kader aus, so dass schlussendlich ein gerechtes 1:1 als Endstand diente..

mehr lesen

Nuller-Runde in Kaisermühlen

Der Favorit stand vor dem Spiel fest, doch SV Donau kam zu einem sehr glücklichen Sieg gegen den 1.SSC. Und hatte dazu noch Beihilfe von unerwarteter Seite.

mehr lesen

Mit einem Remis die Serie fortgesetzt

Red Star Penzing kann gegen Simmering nicht gewinnen, doch auch wenn der 1.SSC die drei Punkte wohl dringender benötigt hätte, ist das Remis am Ende gerecht, denn beide Teams agierten gleichwertig, auch wenn Red Star im vorderen Mittelfeld der Tabelle steht und Simmering gerade noch auf einem Nicht-Abstiegsplatz.

mehr lesen

Überblick KM:

22
1.SSC
1980
0:1 (0:0)

12
Wienerberg
22
-11
22
13
A XIII
22
-11
21
14
Hellas
22
-25
18
15
1.SSC
22
-21
17
16
ASV13
22
-39
13

Überblick Nachwuchs:

U18:
16
FAC
1.SSC
: (:)
U16:
16
FAC
1.SSC
: (:)
U15:
16
FAC
1.SSC
: (:)
U14:
16
FAC
1.SSC
6:1 (3:0)

8
Mauer
62
-9
80
9
Stadlau
64
-39
78
10
Vienna
63
-13
78
11
Schwechat
64
-52
66
12
1.SSC
61
-67
62

Keine Wochenpläne vorhanden!