Sieg trotz vieler Ausfälle

Die Favoritenrolle lag definitiv bei den Simmeringern, die diese auch gegen die Gebietsligisten aus Baden ausspielten. Auch wenn es nach dem überraschenden Ausgleich etwas schleppender lief, stellte man in der zweiten Halbzeit alles klar.

Die Liste der Ausfälle an diesem Tag war beinahe länger als jene der gesunden Spieler. Savic, Himler, Holzgethan, Husejnovic und Hauser fielen relativ kurzfristig aus, Berger und Ruttinger werden in den nächsten Wochen wieder zurückkommen, dafür war Ahmad wieder seit beinahe zehn Monaten wieder zumindest auf der Bank.
Trotzdem begann das Spiel auf einer schiefen Ebene, Simmering bestimmte und stürmte und in der 10. Minute konnte Hirschbeck eine Ried-Flanke per Kopf zum 1:0 nutzen. Kurz später das nächste Ausrufezeichen von Hirschbeck, doch sein Weitschuss krachte von der Querlatte zurück aufs Feld.
Nach knapp 20 Minuten wurde Hamzic gelegt, den Freistoß aus ca. 20m zirkelte Ried perfekt in den Winkel – doch der junge, unroutinierte Schiedsrichter verweigerte das Tor, da angeblich ein Simmeringer zu nahe an der Mauer gestanden sein soll, was ihm vor der Ausführung des Freistoßes anscheinend nicht auffiel.
Im Gegenzug setzte sich dann der Ex-Simmeringer Stojiljkovic auf der rechten Seite durch und legte zum überraschenden Ausgleich zum 1:1 auf – erster Schuß, erstes Tor. Doch damit war auch der Wurm im Simmeringer Spiel drinnen. Man bestimmte zwar noch immer das Geschehen, doch kam kaum noch gefährlich vor das Tor.
So ging es mit dem Remis in die Kabinen. Die zweite Halbzeit allerdings begann wieder wie die erste und die Hadkicker bestürmten das gegnerische Tor, doch ins Netz wollte der Ball. Doch nach ca. einer Stunde ließen die Kräfte beim Gegner nach und so dauerte es bis zur 61. Minute, ehe der erst zwei Minuten davor eingewechselte Ogorzalek wiederum nach Ried-Flanke zum 2:1 einköpfte.
Nur zwei Minuten später ließ sich dann Safranek ein Zuspiel von eben diesem Ogorzalek nicht entgehen und versenkte den Ball zum 3:1 im Netz.
Danach dauerte es eine Weile und einige Chancen, ehe Ried sein dritten Assist gelang, den der eingewechselte Ahmad zum 4:1-Endstand abschloss.
Nächste Woche folgt dann noch das Spiel gegen Tadten, ehe in zwei Wochen das erste Meisterschaftsmatch zuhause gegen Wienerberg ansteht, zu dem hoffentlich der gesamte Kader wieder zur Verfügung stehen wird.



1. Simmeringer Sportclub - Badener AC 4:1 (1:1)
17.02.2024 14:00 Sportplatz Simmeringer Had (50 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Luca Binder, Lukas Kalser, Zinedin Hamzic (59. Karol Ogorzalek), Julian Hirschbeck (65. Youssef Ahmad), Dejan Slamarski, Michael Ried, Marcel Brunner, Santiago Gans Lombas (72. Edin Sarkinovic), Peter Safranek (72. Uros Jovanovic), Michal Vlcek
Kader: Filip Nesic

Tore für Simmering: Julian Hirschbeck (10.), Karol Ogorzalek (61.), Peter Safranek (63.), Youssef Ahmad (74.)


Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.


VORANZEIGE
Samstag, 24. Februar 2024, 14h: Letztes Vorbereitungsspiel gegen Tadten

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 17. Februar 2024

Überlegen – und doch keine Punkte

Im besten Spiel seit langem war es wie verhext, das Runde wollte nicht in das Eckige. Zweimal rettete die Latte für 1980, mehrmals ihr Goalie, und ein paar Mal konnte man den Ball noch von der Linie geklärt werden. Doch im Netz landete er nur einmal – im Simmeringer Tor.

mehr lesen

Immerhin ein Punkt

Die Vorzeichen standen für beide Teams ungünstig, gesperrte und verletzte Spieler dünnten den Kader aus, so dass schlussendlich ein gerechtes 1:1 als Endstand diente..

mehr lesen

Nuller-Runde in Kaisermühlen

Der Favorit stand vor dem Spiel fest, doch SV Donau kam zu einem sehr glücklichen Sieg gegen den 1.SSC. Und hatte dazu noch Beihilfe von unerwarteter Seite.

mehr lesen

Mit einem Remis die Serie fortgesetzt

Red Star Penzing kann gegen Simmering nicht gewinnen, doch auch wenn der 1.SSC die drei Punkte wohl dringender benötigt hätte, ist das Remis am Ende gerecht, denn beide Teams agierten gleichwertig, auch wenn Red Star im vorderen Mittelfeld der Tabelle steht und Simmering gerade noch auf einem Nicht-Abstiegsplatz.

mehr lesen

Überblick KM:

22
1.SSC
1980
0:1 (0:0)

12
Wienerberg
22
-11
22
13
A XIII
22
-11
21
14
Hellas
22
-25
18
15
1.SSC
22
-21
17
16
ASV13
22
-39
13

Überblick Nachwuchs:

U18:
16
FAC
1.SSC
: (:)
U16:
16
FAC
1.SSC
: (:)
U15:
16
FAC
1.SSC
: (:)
U14:
16
FAC
1.SSC
6:1 (3:0)

8
Mauer
62
-9
80
9
Stadlau
64
-39
78
10
Vienna
63
-13
78
11
Schwechat
64
-52
66
12
1.SSC
61
-67
62

Keine Wochenpläne vorhanden!