Kein Quantum Glück

In einem ausgeglichenen Spiel, in dem zwar Altera Porta mehr Ballbesitz, Simmering jedoch ein Chancenplus hatte, rechnete man bereits mit einem Unentschieden, ehe dem Heimteam knapp vor Schluss doch noch der Siegtreffer gelang. Die Schlussoffensive der Hadkickerinnen drehte am Ergebnis leider nichts mehr.

Anfangs kam der 1.SSC überhaupt nicht ins Spiel, Altera Porta, die aus der zweiten Bundesliga in die Wiener Frauenlandesliga abgestiegen sind, zeigten, dass sie zu den Favoritinnen gehören und machten das Spiel. Doch Torchancen konnten sie sich nur wenige erspielen, und wenn ein Ball mal in halbwegs gefährlicher Weise auf das Tor kam, stand Torfrau Schweiger auf ihren Posten.
Doch im Laufe des Spiels befreiten sich die Hadkickerinnen immer mehr und kamen ihrerseits zu ersten Möglichkeiten. Vor allem waren es Standards, die immer für Gefahr vor dem Tor des Heimteams sorgten. Doch auch hier konnte keine zwingende Torchance herausgespielt werden, so dass es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause ging.
In der zweiten Hälfte entwickelte sich nun ein ausgeglichenes Spiel, doch auch hier fehlten zunächst noch die zwingenden Chancen. Erst als der Schlusspfiff immer näher kam, die Kräfte auf beiden Seiten schwanden und auch die Konzentration in der Defensive nachließ, ging es dann heiß her.
Zuerst tankte sich Hauer auf der rechten Seite durch, spielte den Ball mustergültig auf Gossenreiter auf, doch ihr Torschuss konnte mit letzte Mühe noch zur Ecke abgewehrt werden.
Und nur kurze Zeit später gelang dann Altera Porta die Entscheidung: Ein Sonntagsschuss am Samstag schlug in der 82. Minute unhaltbar ins Netz der Simmeringer zum 1:0 ein.
Doch Simmering warf nun alles nach vorne. Diesmal war es Hunger, die wiederum wie aus dem Bilderbuch auf Gossenreiter aufspielte, doch auch hier fand der Ball den Weg nicht über die Linie.
Immer wieder spielte man sich an die Strafraumgrenze, doch durch die nun massive Abwehr des „Praterteams“ gab es kein Durchkommen mehr.
Zumindest ein Unentschieden hätte man sich verdient, doch an diesem Tag sollte es nicht sein. Am Sonntag wartet dann mit der Wiener Viktoria wieder ein komplett anderer Gegener, aber auch hier müssen die drei Punkte erst geholt werden, um den Anschluss an das vordere Mittelfeld nicht zu verlieren.


Altera Porta - 1. Simmeringer Sportclub 1:0 (0:0)
(50 Zuseher)
Aufstellung: Sabrina Schweiger (83. Elizaveta Streltsova); Vanja Irninger (75. Sabrina Erhart), Ina Schwarzbauer, Denise Hunger, Sevcan Gümüs, Michelle Benkö, Pia Gossenreiter, Desiree Hauer, Daniela Nödl (70. Anna Arnautovic), Enkeleida Veseli, Anna Maria Corrias
Kader: Valentina Jerhot, Flavia Recalde Baez

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Frauen-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Sonntag, 16. Oktober 2022, 11h: Heimspiel gegen Wr. Viktoria

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 12. Oktober 2022

Im Wiener Frauen-Landescup weiter

Wie auch die Herren kam das Frauenteam im Wiener Landescup eine Runde weiter – und das wesentlich müheloser als die Kampfmannschaft. Das 3:0 spiegelt nur ansatzweise die Überlegenheit der Hadkickerinnen.

mehr lesen

Ungefährdeter Sieg im letzten Hinrundenmatch

Gegen Dynamo Donau musste auf viel Stammkraft verzichtet werden, trotzdem wurde eine Elf aus dem Hut gezaubert, die routiniert einen 4:1-Sieg gegen einen ebenfalls geschwächten Gegner nach Hause brachte.

mehr lesen

Wieder auf der Erfolgsspur

Nach zwei sieglosen Spielen gab es endlich wieder einen Dreier des Frauenteams, obwohl das Match nicht gerade verheißungsvoll begann und man den schlussendlich deutlichen Sieg erst in der zweiten Halbzeit vollstreckte.

mehr lesen

Überblick KM:

15
1.SSC
Wienerberg
1:1 (1:0)

11
WAF Br
14
-9
17
12
Mannswörth
15
-10
16
13
1.SSC
15
-10
13
14
ASV13
14
-26
10
15
Wienerberg
15
-12
9

Überblick Frauen:

9
1.SSC
Dyn Donau
4:1 (3:0)

3
Altera P
9
9
18
4
Mariahilf
9
11
16
5
1.SSC
9
12
15
6
Neusiedl
9
-12
12
7
WSC 1b
9
1
12

Plan für aktuelle Woche