Mund abputzen, weitermachen

Wenn mehr als das halbe Team fehlt, keine Ersatzspielerin aufgestellt werden kann und man dann auch noch nach einigen Minuten zu zehnt weiterspielen muss, dann gibt es sogar für das Simmeringer Frauenteam gegen einen höherklassigen Gegner, wie es am Donnerstag Laxenburg war, eine empfindliche Niederlage.


Von Anfang an stand das Spiel unter keinem guten Stern. Gerade mal elf gesunde, nicht urlaubende Spielerinnen standen am Blankett, dazu fiel beinahe das gesamte kreative Zentrum aus und der Gegner höherklassig und vor allem vollzählig.
Manche Spielerin fand sich auf einer neuen Position wieder, an die man sich erst mal gewöhnen musste, auch wenn dies etwas länger dauerte. Keine gute Ausgangsposition also, aber die Hadkickerinnen haben schon öfter überrascht. Doch diesmal spielte der Gegner nicht mit und so war auch die Höhe der Niederlage sogar noch erträglich, wenn man die vergebenen Chancen der Niederösterreicherinnen dazurechnet.
Allerdings hätte auch, vor allem in der zweiten Halbzeit, der 1.SSC etwas für das eigenen Torkonto machen können, doch auch diese Chancen wurden ausgelassen.
Im Großen und Ganzen war es eine verdiente Niederlage, die den Spielerinnen zeigt, dass sie jetzt nicht die Übermacht sind, allerdings darf dies auch nicht aufgrund der Ausfälle überbewertet werden. Das nächste Match wird kommen und die Ausfallsliste wird sich auch wieder ausdünnen, sodass dies hoffentlich ein einmaliger Abend war.


1. Simmeringer Sportclub - Laxenburg 0:9 (0:5)
20.08.2020 18:30 Sportplatz Simmeringer Had (40 Zuseher)
Aufstellung: Viktoria Marsch; Julia Steiner, Sabrina Erhart, Sarah Prack, Denise Hunger, Sevcan Gümüs, Roberta Aleksandrovna, Simone Seyser, Aleyna Türkmen, Jessica Grassinger, Anna Maria Corrias

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom Frauen-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Sonntag, 23. August 2020, 15:30h: Heimmatch gegen Pötzleinsdorf

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 22. August 2020

Fortsetzung des schwarzen Wochenendes

Wie die Herren tags zuvor musste auch das Frauenteam eine Vorbereitungsniederlage einstecken. Zum ersten Mal verlor man gegen den Dauer-Vorbereitungsgegner Dynama Donau – und das leider sogar verdient.

mehr lesen

Die Form konserviert

Im Vorjahres-Cup gab es für die Hadkickerinnen noch eine 0:1-Niederlage gegen den FSC FAV, doch diesmal in der Vorbereitung zeigten sie ihr wahres Gesicht, spielten ihr gewohntes Spiel und fertigten die eine Liga höher ansässigen Favoritner mit 16:0 ab.

mehr lesen

Auch ein Tabellenführer braucht Verstärkungen

Das Transferfenster neigt sich dem Ende zu und auch das Frauenteam des 1.SSC hat einige Verstärkungen geholt, die Erfahrungen in teilweise wesentlich höheren Ligen bereits vorweisen können.
Und alle haben gemeinsam ein Ziel: Die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg!

mehr lesen

Tabellenspitze souverän bestätigt

Im Schlagerspiel der 9. Runde trafen die Hadkickerinnen auf die Drittplatzierte Wiener Viktoria, die sich zwar mit allen Mitteln wehrten, sogar kurzfristig in Führung ging, doch schlussendlich musste auch sie einsehen, das in dieser Saison kein Weg am 1.SSC vorbeiführen kann.

mehr lesen

Mit 37 Toren zum Rekord

37:1 – was sich nicht einmal noch wie ein Handball-Ergebnis anhört war das Endergebnis des Frauenteams des 1.SSC gegen DSG GEPS 20 Girls. Eigentlich ein weiteres Spiel, das zeigt, dass Simmering so schnell wie möglich zumindest eine Liga rauf gehört.

mehr lesen

Überblick KM:

11
1.SSC
Fortuna05
0:3 (0:1)

3
NAC
11
8
24
4
Ostbahn
11
7
22
5
1.SSC
11
2
19
6
1980
11
12
18
7
Hellas
11
8
17

Überblick Frauen:

9
1.SSC
Viktoria
5:1 (0:0)

1
1.SSC
7
78
21
2
AKA Austr 1b
7
31
18
3
Viktoria
7
26
15
4
Alxingerg
8
-2
15
5
ASV13
7
20
13

Plan für aktuelle Woche