Souveräner Sieg gegen Schattendorf

Das burgenländische Spiegelbild des 1.SSC – souveräner Meister im Vorjahr, nun mit 13 Punkten auf dem 13. Platz – war kein Stolperstein für die Hadkicker. Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor und eine souveräne Abwehr bescherten einen 5:0-Sieg, der auch in dieser Höhe verdient war.

Schattendorf versuchte zuerst mit spielerischen Mitteln, sich durch die Simmeringer Elf zu kombinieren, doch scheiterte man immer wieder am Defensivverbund des Stadtligisten. Aber auch Simmering tat sich anfänglich schwer, auch wenn Vukovic in der 9. Minute abstaubte, nachdem der burgenländische Schlussmann einen Safranek-Schuss nur kurz abwehren konnte.
Im Laufe des Spiels übernahm der 1.SSC immer mehr die Kontrolle und der burgenländische Landesligist ging über, seine Defensivschwächen mit manchen Härteeinlagen zu kaschieren. Vlcek und Chiorean waren die ersten Opfer dieser Attacken, doch nun setzten auch die Simmeringer immer mehr den Körper ein. Eine Folge war ein Pressball in der 35. Minute, der aus dem Sechzehner der Schattendorfer sprang, wo Halilovic den Ball volley übernahm und ihn ins lange Eck zum 2:0-Pausenstand setzte.
Schattendorf hatte kurz vor dem Pausenpfiff ihre größte Chance, als der Ball flipperartig durch den Simmeringer Strafraum schnellte, schlussendlich jedoch über das Tor ins Aus ging.
In der zweiten Halbzeit setzte sich Simmering immer mehr in der gegnerischen Hälfte fest und bereits in der 49. Minute staubte Safranek zum 3:0 ab, nachdem sich zuvor Chiorean auf der rechten Seite durchgesetzt hat.
Nun ließen die Hadkicker den Ball rollen und den Gegner laufen, die Angriffe der Burgenländer wurden immer harmloser, lediglich einmal konnte sich Jagschitz vor seiner Auswechslung mit einem Reflex nochmals auszeichnen, während es für seinen Ersatzmann Ruttinger ein ruhiger Nachmittag wurde.
Simmering tauschte zur Halbzeit nur zweimal und dann nochmals nach einer Stunde, doch die Positionen waren sofort gefestigt und man ließ im Gegensatz zu den vorigen Spielen keine Torchancen für den Gegner zu. Ganz im Gegenteil, man drückte auf das nächste Tor, das schließlich in der 76. Minute durch den eingewechselten Ahmad realisiert wurde, nachdem er am Sechzehner mustergültig freigespielt wurde.
Und sieben Minuten später war es wieder Ahmad, der seinen Doppelpack zum 5:0 machte. Berger und Kranz pressten auf der linken Seite die Gegner an, gewannen den Ball und nach der Hereingabe schob Ahmad überlegt ins lange Eck ein.
Kurz vor Schluss dann noch einen Dreifach-Chance für Simmering, doch Berger konnte den Ball nur an die Unterkante der Querlatte setzen. Der abschließende Kopfball verfehlt das Tor dann knapp.
Von Match zu Match wird das Spiel der Hadkicker immer ansehlicher und souveräner, die Rädchen fügen sich ineinander, auch wenn die Trainer während des Spiels noch immer ein wenig korrigieren müssen.
Nächste Woche gibt es dann das letzte Vorbereitungsmatch gegen Maria Lanzendorf, bevor es dann am 24.2.2023 um 18h zum Cup-Match nach Mannswörth geht.


1. Simmeringer Sportclub - Schattendorf 5:0 (2:0)
11.02.2023 14:00 Sportplatz Simmeringer Had (50 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz (63. Alexander Ruttinger); Roman Holzgethan (46. Stefan Milovanovic), Boris Vukovic, Dino Halilovic, Benjamin Soura, Rares Sergiu Chiorean, Furkan Demiray (57. Youssef Ahmad), Aldin Ibrahimovic (57. Benjamin Kranz), Peter Safranek (57. Mateo Zetic), Christian Berger, Michal Vlcek (46. Luka Savic)
Tore für Simmering: Boris Vukovic (9.), Dino Halilovic (35.), Peter Safranek (49.), Youssef Ahmad (76., 83.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom KM-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 18. Februar 2023, 14h: Vorbereitung gegen Maria Lanzendorf

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 11. Februar 2023

Sieg trotz vieler Ausfälle

Die Favoritenrolle lag definitiv bei den Simmeringern, die diese auch gegen die Gebietsligisten aus Baden ausspielten. Auch wenn es nach dem überraschenden Ausgleich etwas schleppender lief, stellte man in der zweiten Halbzeit alles klar.

mehr lesen

Ein verdienter Erfolg, doch viel zu niedrig

Würden beim Fußball nicht nur die Tore zählen, wäre das Match bereits zur Halbzeit entschieden gewesen. So mühte man sich bis knapp vor Schluss, bis endlich der beinahe erlösende Führungstreffer fiel.

mehr lesen

Eine X-Partie verloren

Es war für ein klassisches Unentschieden gerichtet, wobei das Chancenplus eindeutig bei den Simmeringern zu finden war. Doch ein Elfernachschuss der Stockerauer sorgte für das einzige Tor in diesem Spiel.

mehr lesen

Das war schon wesentlich besser

Die Defensive stand zwar noch immer nicht bombenfest, doch im Gegensatz zum Dienstag ließ sie viel weniger zu. Das offensive Spiel verbesserte sich auch merklich, aber auch hier ist noch Luft nach oben. Es reichte trotzdem zu einem verdienten Sieg gegen die SG Rohrbach/St. Veit.

mehr lesen

Nur ein Vorbereitungsspiel

Nach einer defensiv grauenhaften Viertelstunde kam man mit der Zeit besser ins Spiel und konnte dann zumindest die zweite Halbzeit halbwegs dominieren. Doch der Rückstand war schon zu groß, um die Niederlage noch abzuwenden.

mehr lesen

Überblick KM:

15
1.SSC
Mannswörth
1:2 (0:2)

11
Gerasdorf
15
-11
16
12
A XIII
15
-10
14
13
1.SSC
15
-16
14
14
Hellas
15
-14
12
15
Schwechat
15
-14
12

Überblick Nachwuchs:

U18:
11
Vienna
1.SSC
5:1 (2:1)
U16:
11
Vienna
1.SSC
4:2 (3:1)
U15:
11
Vienna
1.SSC
5:4 (2:1)
U14:
11
Vienna
1.SSC
1:1 (1:0)

8
Mauer
44
3
60
9
Stadlau
44
-26
55
10
Vienna
44
-19
54
11
Schwechat
44
-22
50
12
1.SSC
44
-54
41

Plan für aktuelle Woche