Vizeherbstmeister

4:0-Sieg bei DSG Alxingergasse

Nach dem Tausch des Heimrechts gab es von Anfang an trotzdem keine Frage, wer die dominierende Mannschaft war. Bereits nach nicht einmal zehn Minuten war man bereits 3:0 in Führung, passte sich dann aber den Temperaturen an.
Nach dem Wasserschaden am Simmeringer Platz tauschte man kurzfristig das Heimrecht und das letzte Saisonspiel konnte doch noch an diesem Wochenende über die Bühne gebracht werden.
Und die Hadkickerinnen machten in den ersten Minuten ordentlich Dampf bei eisigen Temperaturen und schlossen gleich die ersten drei Angriffe mit Toren ab. Innerhalb von drei Minuten versenkte Gümüs die Kugel im Netz (3. und 5. Minute) und nur zwei Minuten später war es Hochmeister, die den nächsten Angriff mit dem 3:0 in der 7. Minute abschloss.
Danach passte man sich immer mehr dem Gegner und dem Wetter an, wobei leider wieder einmal der Schiedsrichter eine äußerst schwache Leistung bot. Da wurde Reich von der letzten Frau gelegt (Torchancenverhinderung) und es gab nicht einmal gelb, obwohl dieses Foul eine klare rote Karte verdient hätte, andrerseits wurde Bayer zweimal hintereinander ohne Chance auf den Ball niedergestreckt und auch Schwarzbauer wurde richtiggehend gefällt, obwohl sie den Ball schon längst abgespielt hatte.
Erst nach einer halben Stunde gab es dann endlich eine Gelbe für den Gegner, jedoch im Verhältnis zu den anderen Vergehen für ein Allerweltsfoul.
Doch kurz vorher konnte Reich noch einen Angriff zum 4:0 in der 27. Minute abschließen.
So richtig Eingreifen musste Schlussfrau Schweiger nicht, die Bälle auf ihr Tor konnte man der Kategorie „Aufwärmtraining“ einordnen, daran sollte sich auch in der zweiten Halbzeit nichts ändern, auch wenn diese Halbzeit eher wenig zu bieten hatte.
Höhepunkt war – wieder einmal – ein Foul an Reich, die wieder einmal kurz vorm Torabschluß gefoult wurde. Immerhin gab es Strafstoß, doch keine vorgeschriebene Gelbe. Den Elfer plazierte Gümüs zwar ins linke, untere Eck, doch die Spekulation der gegnerischen Torfrau ging auf und sie konnte den Ball abwehren.
Ein paar Chancen wurden noch eher leichtsinnig vergeben, doch am Ergebnis änderte sich nichts mehr.
Was bleibt, ist die Erkenntnis, dass man eine beinahe perfekte erste Halbsaison auf das Parkett – oder eher „grünen Rasen“ – hinlegte.
DSG Alxingergasse – 1. Simmeringer SC 0:4 (0:3)
10.11.2019 19 00 Raxplatz (40 Zuseher)
Aufstellung: Sabrina Schweiger; Julia Steiner, Emilie Reich, Sara Lukic (66. Chiara Hainz), Ina Schwarzbauer, Denise Hunger, Michelle Bayer (78. Aleksandra Korczynska), Viktoria Marsch, Simone Seyser, Sevcan Gümüs, Nina Hochmeister (72. Pia Gossenreiter)
Tore für Simmering: Sevcan Gümüs (3., 5.), Nina Hochmeister (7.), Emilie Reich (27.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)
Alle Bilder vom Frauenmatch gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
VORANZEIGE
Samstag, 23. November 2019, 11:30h: Cupmatch zuhause gegen ASV 13

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 11. November 2019

Haushoch überlegen, trotzdem verloren

Cup-Aus bei Landesligisten

Fußball ist ein grausamer Ergebnissport. Nach den Herren mussten dies auch das Frauenteam beim Cupmatch gegen FSC Favoriten am eigenen Leib erfahren. Ein Unachtsamkeit zu Spielbeginn reichte für diese Niederlage.

mehr lesen

Mit erhobenen Haupt verloren

3:6-Niederlage gegen den WSC

Das Spiel nahm einen verheißungsvollen Beginn, doch einige Härteeinlagen von WSC-Seite und die ausbleibenden Reaktionen des Schiedsrichters gaben dem Spiel die entscheidende Wende, sodaß eine zweimalige Führung schließlich nicht nur in einer in dieser Höhe, sondern in einer generell unverdienten Niederlage endete.

mehr lesen

Eiskalter Sieg

4:1-Erfolg gegen Pötzleinsdorf

Bei Eiseskälte konnte anfangs auch das Spiel nicht erwärmen, durch ähnliche Spielstärken beider Mannschaften war es anfangs ein neutrales Match. Erst nach der Pötzleinsdorfer Führung drehten dann die Simmeringer auf und bestimmten auch noch die zweite Halbzeit.

mehr lesen

Spielerischer Augenschmaus

7:0 gegen Groß Schweinbarth

Trotz zahlreicher Ausfälle konnte das Frauenteam auch im Testspiel gegen Groß Schweinbarth überzeugen, und das vor allem in spielerischer Hinsicht. Das Zusammenspiel wird immer perfekter, Kombinationen mit einer Ballberührung nehmen überhand, die dann auch zu etlichen Torchancen und auch Toren führten.

mehr lesen

Dem Landesligisten alles abverlangt

Knappes 4:5 bei Union Landhaus

Anders als sonst erwischte man einen perfekten Start, dann nutzte der routinierte Landesligist die Simmeringer Unkonzentriertheiten in der ersten Halbzeit. Doch in der zweiten Hälfte drehte der 1.SSC den Spieß um und von einem Klassenunterschied war nicht nur nichts zu sehen, Simmering dominierte sogar und scheiterte nur sehr knapp am Unentschieden.

mehr lesen

Überblick KM:

17
Siemens
1.SSC
1:1 (0:1)

1
1.SSC
17
42
44
2
Ostbahn
17
23
37
3
Columbia
17
24
36
4
Helfort
17
14
36
5
FAC Am
17
23
35

Überblick Frauen:

11
Alxingerg
1.SSC
0:4 (0:4)

1
AKA Austr 1b
11
55
28
2
1.SSC
11
41
26
3
Viktoria
11
42
25
4
Schönbrunn
11
10
22
5
Altera P 1c
11
12
17

Plan für aktuelle Woche