Sieg im Dunkeln

5:4-Erfolg gegen Wr. Neudorf

Nach zwanzig Minuten drohte schon fast aufgrund des Wetters ein Spielabbruch, aber der böige Graupelschauer ließ glücklicherweise wieder nach. Diesmal waren beide Halbzeitanfänge eher durchwachsen, aber Simmering kam immer wieder zurück und konnte sogar einen Zwei-Tore-Rückstand noch in einen Sieg drehen.
Wie schon im letzten Match waren die Gäste die ersten Minuten überlegen, dies lag aber nicht nur an der komplett neuen Aufstellung, auch ließen sich die Hadkickerinnen von der robusten, teils überharten Gangart der Niederösterreicherinnen die Schneid abkaufen. Allerdings darf auch bei Freundschaftsspielen der Schiedsrichter auch mal die gelbe Karte zeigen, was bei diesem Match für einige Ausschlüsse auf Wr. Neudorfer Seite gesorgt hätte.
So kam der 0:1-Rückstand in der sechsten Minute nicht ganz so überraschend, aber wieder einmal kämpften und spielten sich die Simmeringer zurück ins Match und Reich konnte an ihre Herbstform mit dem 1:1 in der 17. Minute anschließen.
Nun war jedoch das Spiel am Rande eines witterungsbedingten Abbruchs, doch der Graupelschauer un die Windböen verzogen sich wieder genauso schnell, wie sie gekommen waren.
Simmering war nun am Drücker, doch man scheiterte immer knapp, bis sich die wieder einmal überragend aufspielende Stekovics in der 26. Minute mit dem 2:1 selber belohnte.
Doch plötzlich war ein Knick im heimischen Spiel und die Gäste kamen wieder auf und erzielten in der 39. Minute durch einen Freistoß den 2:2-Ausgleich, was auch den Halbzeitstand bedeutete.
Sieben Wechsel zu Beginn der zweiten Halbzeit sorgten für einen identen Beginn wie in der ersten, doch diesmal trafen die Gäste sogar doppelt: Nach haarsträubenden Abwehrfehlern stand es durch Tore in der 48. und 51. Minute plötzlich 2:4 und man befürchtete schon schlimmeres, doch die Abwehr konsolidierte sich und ließ nun gar nix mehr zu.
Die Offensive war dafür nun am Drücker, doch es war wie verhext, der Ball wollte nicht ins Netz, immer scheiterte man knapp oder das Aluminum war noch im Weg.
So dauerte es bis zur 82. Minute, als mehrere Flutlichtlampen ihren Geist bereits aufgegeben haben – was auch der Qualität der Bilder schadete -, ehe Hunger den Bann durchbrach und mit einem plazierten Schuß ins lange linke Eck den Anschlußtreffer zum 3:4 erzielte. Und nur zwei Minuten später fasste sich Gossenreiter ein Herz und knallte den Ball vom Sechzehner ins lange rechte Eck: 4:4 in der 84. Minute.
Doch dem nicht genug, agierte die Defensive der Gäste nun teilweise komplett konfus, doch ein Siegtreffer schien nicht zu gelingen. Bis es in der 88. Minute einen unerzwungenen Eckball für Simmering gab: Gümüs, diesmal nicht in der Torschützenliste, brachte den Ball genau auf den Kopf von Stekovics und diese musste nur noch zum 5:4-Sieg einnicken.
Man probierte in der Aufstellung herum, sodaß es immer einige Minuten dauerte, bis sich die Spielerinnen fanden, was diesmal dreimal ausgenutzt wurde. Doch mit den typischen Simmeringer Tugenden ist auch das Frauenteam ausgestattet und kämpfte sich immer wieder ins Spiel zurück und errang doch noch einen verdienten Sieg.
1. Simmeringer SC – Wr. Neudorf 5:4 (2:2)
11.2.2019 19 30 Simmeringer Had (40 Zuseher)
Aufstellung: Sabrina Schweiger (Carina Aschenbrenner); Julia Steiner, Chiara Hainz, Sarah Prack (Jessica Grassinger), Claudia Sliskovic, Emilie Reich (Sevcan Gümüs), Aleyna Türkmen (Denise Hunger), Nadja Theirich (Viktoria Marsch), Nina Hochmeister (Pia Gossenreiter), Iris Stekovics, Anna Maria Corrias (Jessica Brunner)
Tore für Simmering: Emilie Reich (17.), Iris Stekovics (26., 88.), Denise Hunger (82.), Pia Gossenreiter (84.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)
Alle Bilder vom Frauenmatch gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
VORANZEIGE
Sonntag, 16. Februar 2020, 12:00h: Testspiel bei USC Landhaus/Austria Wien 1c in der Jochbergengasse

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 12. Februar 2020

Auswärts, und doch zuhause

Unser Frauenteam bestreitet am Freitag ihr Auswärtsmatch gegen DSG GEPS zuhause, also ein Auswärtsmatch auf der Had.

Wie es aufgrund der aktuellen Neuerungen wegen der Covid-19-Krise, die ab Freitag gelten werden, weitergeht, erfährt ihr hier – also schaut ab und zu, aber vor allem vor dem Match hier noch rein!

mehr lesen

Der nächste überzeugende Sieg

Gerade nach Siegen gegen Mitfavoriten passieren gegen vermeintlich leichtere Gegner schmerzhafte Ausrutscher, doch das gesamte Frauenteam inklusive Betreuer zeigte auch hier eine überzeugende Leistung, beherrschten Spiel und Gegner.

mehr lesen

Beim schärfsten Konkurrenten gewonnen

Keine Zuschauer, kaltes Wetter, ungeliebter Kunstrasen – nicht die besten Voraussetzungen, doch das Simmeringer Frauenteam widersetzte sich dem und brachte dieses schwierige Spiel mit einem vielumjubelten 1:0-Sieg über die Zeit.

mehr lesen

Geisterspiel am Sonntag bei der AKA Austria 1b

Nach derzeitigem Stand findet das Frauenmatch am Sonntag, 11.10.2020, 16h, bei der AKA Austria Wien 1b statt, allerdings wird es ein Geisterspiel werden, es werden also keine Zuseher auf das Akademiegelände gelassen.

mehr lesen

Der nächste überzeugende Sieg

Der Ex-Klub einiger Simmeringer Spielerinnen war zu Gast und dementsprechend auch die Anspannung und dementsprechend dauerte es beinahe bis zur Halbzeitpause, bis die Hadkickerinnen aber dann gleich mit einem Doppelpack die Weiche zum Sieg stellten – überhaupt gab es die Tore generell nur im Doppelpack.

mehr lesen

Überblick KM:

9
1.SSC
1210 Wien
4:3 (0:2)

2
NAC
9
8
21
3
Columbia
9
16
19
4
1.SSC
9
7
19
5
Hellas
9
11
16
6
Ostbahn
9
1
16

Überblick Frauen:

7
1.SSC
Wieden
8:1 (5:0)

1
1.SSC
6
50
18
2
Viktoria
7
31
18
3
AKA Austr 1b
6
41
15
4
ASV13
6
20
12
5
Alxingerg
6
-2
12

Plan für aktuelle Woche