Souveräner Abschluss

Ein paar Minuten dauerte es, bis die Zahnräder ineinander fanden, doch dann lief es – beinahe – wie geschmiert. Ein paar Unkonzentriertheiten trübten das Bild etwas, doch im Endeffekt konnte man mit der Vorbereitung im Großen und Ganzen zufrieden sein.

Wieder einmal benötigten die Hadkicker einige Minuten, um ins Spiel zu kommen. Lassee spielte gefällig, kam auch nahe an das Simmeringer Tor, doch reichte es zu keinem gefährlichen Abschluss. Nur ab dann lief es immer besser – bis zur 23. Minute, in der zuerst Halilovic verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, ehe Vlcek mit Gefühl vom Sechzehner zum 1:0 einnetzte.
Nur zwei Minuten später war es dann Safranek, der nach Misuric-Kopfballvorlage zum 2:0 stellte. Die niederösterreichischen Gäste kamen nun nur mehr selten kontrolliert aus der eigenen Hälfte, das Pressing der Simmeringer wurde immer intensiver. Schließlich stellte Zetic in der 40. Minute auf den Halbzeitstand von 3:0.
Gleich nach Wiederbeginn in der 2. Hälfte hatte Stoijljkovic das vierte Tor auf den Füssen, scheiterte aber noch am gegnerischen Goalie. Nun schlich sich etwas Schlendrian ein und Lassee kam in der 53. Minute auf 1:3 heran.
Nun agierte man wieder etwas konzentrierter und Safranek stellte mit seinem zweiten Treffer in der 73. Minute auf 4:1. Nur vier Minuten und einige Wechsel später kamen die Gäste nochmals auf 2:4 heran, doch damit hatten sie ihr Pulver auch schon verschossen.
Den Schlusspunkt setzte Berger mit dem 5:2 in der 87. Minute, der nach einer hervorragenden Einzelaktion von Freyler auf der rechten Seite freigespielt wurde.
Damit ist das Vorbereitungsprogramm nun beendet und ab nächster Woche geht es dann wieder endlich um Punkte.
.

1. Simmeringer Sportclub - Lassee 5:2 (3:0)
18.02.2022 19:00 Sportplatz Simmeringer Had (45 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz (76. Alexander Ruttinger); Slaven Misuric, Boris Vukovic, Dino Halilovic (23. Kadir Tuna), Benjamin Soura, Dejan Slamarski, Aleksandar Stojiljkovic (63. Julian Hirschbeck), Peter Safranek (76. David Freyler), Mateo Zetic (63. Sinan Apaydin), Christian Berger, Michal Vlcek
Tore für Simmering: Christian Berger (87.), Mateo Zetic (40.), Michal Vlcek (24.), Peter Safranek (25., 73.)


Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom KM-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 26. Februar 2021, 14h: Meisterschaftsauftakt zuhause gegen Red Star (U23: 16h)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 19. Februar 2022

Den Amateuren die Grenzen aufgezeigt

Tabellenführer gegen Herbstmeister, so lautete das Duell auf der Simmeringer Had. Doch spannend wurde es nur nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der FAC-Amateure, nachdem Simmering vorher mehrere Großchancen vergab und zweimal nur Aluminium traf. Schlussendlich zeigten die Hadkicker, warum gerade sie die Tabellenführung inne haben.

mehr lesen

Serie gerissen – erster Punkteverlust im Frühjahr

Trotzdem bleibt man noch Top of the League, allerdings ist der Punktepolster geschrumpft. In einem an Höhepunkten armen Spiel passte man sich vor allem in der zweiten Halbzeit zu sehr an die Spielweise des Gegners an, was auch mit dem verletzungsbedingten Ausfall von Stojiljkovic zu tun hatte.

mehr lesen

Unheimliche Serie: 13. Meisterschaftssieg in Folge

Gegen den LAC hat man sich schon zu oft schwer getan, aber der erwartete Pflichtsieg wurde eingefahren. Die Chancen waren da, noch mehr nachzulegen, aber auch für ein 2:0 gibt es drei Punkte, die noch mehr wiegen, weil der direkte Verfolger Red Star zuhause gegen den NAC verlor.

mehr lesen

Auch solche Spiele müssen erst gewonnen werden

Auch wenn die Tabellensituation den 1.SSC klar in die Favoritenrolle drängte, so war man durch die Heimniederlage im Herbst gegen den Liesinger ASK gewarnt. Und das das alles kein Selbstläufer ist, bewies 1980 Wien, die gegen den Tabellenletzten 1210 Wien nur Unentschieden spielten, wodurch der 1.SSC den Vorsprung auf vier Punkte ausbauen konnte.

mehr lesen

Spitzenreiter!

Im Topspiel der zweiten Wiener Landesliga konnte Simmering den Tabellenführer stürzen und steht nun selbst an der Spitze – und das nach einem doch eher durchwachsenen Herbst. Das Spitzenspiel hielt das, was es im Vorfeld versprochen hat. Ein spielerisches und taktisches Duell, das schon mehr als stadtligawürdig war. Und in dem Simmering das bessere Ende für sich hatte.

mehr lesen

Überblick KM:

25
1.SSC
FAC Am
5:1 (2:1)

1
1.SSC
25
54
57
2
1980
25
25
55
3
Red Star
25
36
53
4
FAC Am
25
35
48
5
Hellas
25
5
41

Überblick Frauen:

17
1.SSC
WSC 1b
4:1 (4:0)

1
1.SSC
17
34
44
2
SU Schönbrunn
17
61
43
3
Altera P 1b
17
6
32
4
Austria 1c
17
32
31
5
WSC 1b
17
12
25

Plan für aktuelle Woche