Unentschieden mit Schönheitsfehlern

Nach der FAC-Niederlage gegen Red Star konnte Simmering die Chance nicht nutzen, noch näher an die Amateure des Zweitligisten ranzukommen. Gegen einen Mitbewerber um die vorderen Plätze, FC 1980 Wien, gab es ein torloses Remis mit wenigen Höhepunkten und zwei äußerst strittigen Entscheidungen.

Simmering begann das Spiel mit viel Ballbesitz, doch erst in der zehnten Minute gab es den ersten Torschuss von Apaydin, der jedoch meterweit das Ziel verfehlte. Die Gegenseite musste immerhin bis zur 30. Minute auf den ersten Torschuss warten.
Viel tat sich nicht in der ersten Halbzeit, bis Apaydin nach einem Standard am Fünfereck freigespielt wurde und zum vermeintlichen 1:0 für die Hadkicker einnetzte. Doch der Linienrichter sah im Gegensatz zum Simmeringer Anhang ein Abseits, was den Schiedsrichter zur Annullierung des Tores veranlasste.
Der zweite strittige Höhepunkt war ein Foulpfiff, nachdem Apaydin, mit dem es der Spielleiter an diesem Nachmittag nicht gut meinte, einen Ball vom Tormann bedrängt am Elfer mit dem Kopf annahm und ins Tor schob. Hier wurde anscheinend auf Stürmerfoul entschieden, obwohl der gegnerische Torwart nur nicht hoch genug springen konnte, um den baumlangen Apaydin etwas entgegensetzen zu können.
So ging es torlos in die Pause und in die zweite Halbzeit, doch am Spiel änderte sich nichts besonderes. Es war weiterhin ziemlich ausgeglichen, allerdings ohne konkrete Torchancen auf beiden Seiten. Beide Offensivreihen hatten nicht ihren besten Tag, doch ab ca. Minute 75 kam kurz Spannung auf, als zuerst ein Schuss der Favoritner an die Oberkante der Querlatte klatschte und nur kurz später Apaydin diesmal nicht in Form des Schiedsrichters, sondern ebenfalls an der Querlatte mit einem Lattenpendler seinen Meister fand.
Beiden Mannschaften sah man an, dieses Spiel gewinnen zu wollen, doch zu ausgeglichen war man zu konnte sich weitestgehend gegenseitig neutralisieren, sodass es beim gerechten, aber unspektakulären 0:0 blieb.
Das U23-Match verlief wesentlich torreicher, jedoch lagen die Simmeringer Youngsters bereits nach zwanzig Minuten mit 0:3 zurück. Als sie dann ins Spiel fanden, kamen sie auf 2:3 heran, doch das 2:4 entschied das Spiel und war auch zugleich das Endergebnis.


1980 Wien - 1. Simmeringer Sportclub 0:0 (0:0)
25.09.2021 16:00 Sportplatz Franz Koci Anlage (100 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Michal Vlcek (64. Mateo Zetic), Slaven Misuric (73. Karl Höflich), Boris Vukovic, Dino Halilovic, Benjamin Soura, Sinan Apaydin, Kadir Tuna, Aleksandar Stojiljkovic, Tim Heinemann, Christian Berger
Kader: Edin Delic, Julian Hirschbeck, Manuel Polster, Alexander Ruttinger


U23:

1980 Wien - 1. Simmeringer Sportclub 4:2 (3:1)
25.09.2021 13:45 Sportplatz Franz Koci Anlage (50 Zuseher)
Aufstellung: Alexander Ruttinger; Colin Maili (46. Maximilian Schaden), Sandro Drljepan, Mustafa Lafci, Manuel Polster (46. Nelly Oliviers), Stefan Milovanovic (59. Evan Muhammad), David Freyler (46. Furkan Demiray), Zinedin Hamzic, Anel Husejnovic, Emre Sentürk (64. Hasim Hassan), Anes Dezić
Tore für Simmering: Anel Husejnovic (37.), Zinedin Hamzic (50.)


Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom KM- und U23-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.

VORANZEIGE
Samstag, 2. Oktober 2021, 15:30h: Heimspiel gegen Liesing ASK (U23: 17:30h)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 26. September 2021

Aufholjagd nur von Lockdown gestoppt

Der vierte Sieg en suite, 21 Tore bei diesen vollen Punktegewinnen, doch gerade jetzt rutscht uns Corona wieder von hinten rein. Auch die Columbia aus Floridsdorf konnte den Erfolgslauf des 1.SSC nicht stoppen, obwohl dort in den letzten Jahren nie viel zu holen war.

mehr lesen

Der Siegeslauf geht weiter

Der Knoten dürfte jetzt endgültig geplatzt sein, ein beeindruckendes 7:0 gegen Alt-Ottakring scheint dies zu bestätigen – und der Sieg hätte noch höher ausfallen können. Jetzt kommt es auf die letzten beiden Spiele bei Columbia Floridsdorf und zuhause gegen Red Star an, wo man in der Tabelle überwintert.

mehr lesen

Form konserviert, drei Punkte in Nußdorf

Die Chancenauswertung der ersten Halbzeit war noch ausbaufähig, doch immerhin kassierte man noch keinen Gegentreffer wie in den letzten Jahren. In der zweiten Hälfte dann wurde die Überlegenheit dann auch endlich in Tore und in drei Punkte umgemünzt.

mehr lesen

Den Frust weggeschossen

Auch wenn das Ergebnis das Spiel nicht ganz widerspiegelt und um ein-zwei Tore zu hoch ausfiel, auch wenn trotzdem wieder einiges an Chancen liegen gelassen wurde, schien es, als ob die Ladehemmung der letzten Spiele in den Schlussminuten endgültig abgelegt wurde. Ob es der „Befreiungsschlag“ war, wird man in den nächsten Spielen sehen.

mehr lesen

Verschenktes Spiel

Auch wenn der Führungstreffer erst nach einer knappen Stunde fiel, musste man bei diesem Spiel eigentlich nicht befürchten, dass es kein Sieg werden würde. Wenn man da nicht dem Gegner kurz vor Schluss ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk gemacht hätte.

mehr lesen

Überblick KM:

14
Columbia
1.SSC
1:5 (1:2)

3
Red Star
14
17
29
4
1980
14
11
27
5
1.SSC
14
23
26
6
Hellas
14
10
26
7
Siemens
14
-10
19

Überblick Frauen:

9
1.SSC
Dyn Donau
5:3 (4:2)

1
SU Schönbrunn
9
33
25
2
WSC 1b
9
29
21
3
1.SSC
9
14
20
4
Austria 1c
9
25
17
5
Altera P 1b
9
-1
16

Keine Wochenpläne vorhanden!