Mit dem letzten Aufgebot unter die Räder gekommen

Nach zehn Minuten war das Match entschieden, nach 90 Minuten war der Kantersieg von 1980 über Simmering perfekt. Individuelle Fehler und fehlende Routine trugen zu diesem Ergebnis bei, aber auch, dass beim Gegner wirklich alles aufging.

Die Liste der fehlenden Spieler wird immer länger, doch lediglich Slamarski fehlte wegen der ominösen gelb-roten Karte letzte Woche gesperrt, der Rest war verletzt oder krank und so musste sich sogar Lombas auf die Bank setzen, der am Wochenanfang noch krank fehlte. Den Langzeitverletzten Berger, Ahmad, Soura und Milovanovic – der letzte Woche immerhin wieder ins Training einstieg – schlossen sich Hamzic, Holzgethan und Brunner an, dessen Kurierung seiner Verletzung wohl auch länger in Anspruch nehmen wird. Vor Beginn des Spiels wurde an Marco Ehrentraut gedacht, der am 31.8.2023 mit 50 Jahren verstarb. Nicht nur war er Spieler, Trainer und Funktionär bei 1980 Wien, sondern durchwanderte als gebürtiger Simmeringer den Nachwuchs des 1.SSC bis hin zur Kampfmannschaft.
Das Spiel begann eigentlich ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich eigentlich in Szene setzen. Doch dann gab es innerhalb von 10 Minuten zwei Corner für das Heimteam und schon stand es 0:2 aus Simmeringer Sicht.
Und als sich die Hadkicker erholten gab es in der 25. Minute den nächsten Nackenschlag mit dem 0:3. Irgendwie hoffte man aus Simmeringer Sicht, dass dieses Match bald vorbei ist, denn vorne brachte man nicht allzu viel zustande und hinten war Feuer am Dach.
Schließlich brachte man diesen Rückstand in die Pause und die zweite Hälfte begannen die Simmeringer mit Schwung, versuchten nun den Gegner hinten reinzudrücken, doch drei Individualfehler beim Aufbauspiel innerhalb von acht Minuten bedeuteten einen 0:6-Rückstand.
Nun zog auch der Gegner die Handbremse an, erzielte in der 87. Minute trotzdem noch das siebte Tor, doch bereits im Gegenzug erzielte Hauser zumindest den Ehrentreffer für die Hadkicker.
Nun gilt es, aus dieser Niederlage zu lernen, denn gerade nächste Woche tritt man beim Tabellenletzten ASV 13 an, die gerade mal einen Punkt am Konto haben. Und hier erwartet man sich zumindest eine Reaktion, auch wenn man dort im Vorjahr eine Niederlage einstecken musste.
Auch die U23 erwischte es eiskalt, auch wenn das 0:5 nicht ganz so deutlich ausfiel. Allerdings rückte der halbe Kader auf die Bank der Kampfmannschaft auf, sodass eine komplett neue Mannschaft dort auflief.



1980 Wien - 1. Simmeringer Sportclub 7:1 (3:0)
(200 Zuseher)
Aufstellung: Manuel Jagschitz; Luka Savic, Luca Binder, Enzo Nkonobang (46. Santiago Gans Lombas (56. Sandro Drljepan)), Florian Himler, Julian Hirschbeck, Michael Ried, Mert Ucar (46. Anel Husejnovic), Peter Safranek, Philipp Hauser, Michal Vlcek
Kader: Alexander Ruttinger, Kevin Elawure, Edin Sarkinovic

Tore für Simmering: Philipp Hauser (88.)


U23:

1980 Wien - 1. Simmeringer Sportclub 5:0 (1:0)
(50 Zuseher)
Aufstellung: Alexander Ruttinger; Bedirhan Yildirim, Aldin Smajic, Mirac Akcagöz, Maurice Schütz (55. Ahmad Alhalwani), Okan Tohumat (55. Mustafa Kacemer), Benjamin Makik, Bedirhan Zeyrek, Kevin Elawure (46. Paul Ediae), Patrick Munteanu, Leon Odey
Kader: Emran Ahmadi

Tore für Simmering: Aldin Smajic (63.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)

Alle Bilder vom KM- und U23-Match gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.


VORANZEIGE
Samstag, 7. Oktober 2023, 15:00h: Auswärtsmatch bei ASV 13 (U23 12:45h)

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 1. Oktober 2023

Versöhnlicher Saisonabschluss

Im letzten Saisonspiel zeigte sich der 1.SSC von seiner Schokoladenseite. Nach einer 1:0-Pausenführung entschieden die Hadkicker innerhalb von fünf Minuten das Spiel und siegten nicht nur 3:0 gegen WAF Brigittenau, sondern überholten den Gegner auch noch in der Schlusstabelle.

mehr lesen

Niederlage ohne Auswirkung auf die Tabelle

Für Simmering und Helfort würde das Spiel ohne Auswirkungen auf die Platzierung bleiben. Dies stand bereits vor Beginn des Spieles fest und war dem Spiel anzusehen. Beide Teams ließen den letzten Einsatz vermissen. Die Gastgeber waren, zumindest in der ersten Hälfte, etwas bissiger. Dementsprechend gingen sie als 2:1-Sieger vom Platz.

mehr lesen

Remis mit zwei Sieger

Bereits vor dem Anpfiff stand zwar bereits fest, das der 1.SSC die Klasse halten wird, doch ein Punktegewinn würde den 14. Platz absichern. Und Mauer benötigte noch einen Punkt für den Meistertitel und Aufstieg in die Regionalliga. Das 0:0 war also das logische Resultat, auch wenn durch den Spielverlauf ein ganz anderes Ergebnis hätte zustande kommen können.

mehr lesen

Niederösterreich, ein gutes Pflaster

Wie schon in der Vorwoche in Mannswörth konnte diesmal Gerasdorf auswärts mit 3:1 besiegt werden. Einen mustergültigen Beginn mit zwei Toren in der 4. und 5. Minute folgte ein souveränes Spiel mit weiteren zahlreichen Chancen und einem entscheidenden Eigentor zum 3:0. Der Gegentreffer in der 90. Minute war lediglich nur noch Ergebniskosmetik.

mehr lesen

In drei Minuten Spiel gedreht

Seit fast genau sieben Jahren hat der 1.SSC nicht mehr in Mannswörth verloren – und die Serie ist fortgesetzt worden. Nach einem frühen Rückstand kamen die Hadkicker sehr stark zurück und gewannen schließlich mehr als verdient mit 3:1.

mehr lesen

Überblick KM:

1
Helfort
1.SSC
: (:)

1
1.SSC
0
0
0
2
1980
0
0
0
3
A XIII
0
0
0
4
Stadlau
0
0
0
5
Vienna Am
0
0
0

Überblick Nachwuchs:

U18:
1
1.SSC
Donaufeld
: (:)
U16:
1
1.SSC
Donaufeld
: (:)
U15:
1
1.SSC
Donaufeld
: (:)
U14:
1
1.SSC
Donaufeld
: (:)

5
Wienerberg
0
0
0
6
Marswiese
0
0
0
7
1.SSC
0
0
0
8
A11-RO
0
0
0
9
SPG GerasdKapp
0
0
0

Keine Wochenpläne vorhanden!