Trauerspiel

2:6-Niederlage bei Slovan

Nur Siege in der Vorbereitung hat wohl niemand erwartet, dass man aber gerade gegen einen Stadtligisten wie Slovan die „NAC-Form“ auspackt, machte das Ergebnis mehr als deutlich. Eine in allen Belangen dominierende Slovan zeigte den Simmeringern, die durchgängig einen rabenschwarzen Tag erwischten, die Grenzen auf.
Auch wenn Slovan (noch) eine Liga höher spielt, hat man so eine Vorstellung, vor allem nach den Spielen gegen Elektra und Gerasdorf, nicht erwartet. Aber die Hadkicker machten es des Hütteldorfern auch sehr leicht. Man stand zu weit weg vom Gegner, kaum ein Pass kam an, und wenn, dann war die Annahme ganz einfach schlecht, die Raumaufteilung ließ zu wünschen übrig, genauso wie die Kommunikation zwischen den Spielern.
So kam Slovan bereits mit dem ersten Angriff zum 1:0, wohl weil auch die gesamte Defensive mit den Köpfen noch in der Kabine war. Und nur kurze Zeit später war es ein Abpraller nach einem Eckball, bei dem ein Slovanspieler vom Sechzehner unbedrängt zum 2:0 abziehen konnte. Immerhin gelang Frljuzec nach der ersten sehenswerten Kombination der 1:2-Anschlußtreffer, doch wieder spielten sich die Heimischen unbedrängt vor das Tor und erzielten per Kopf ins Kreuzeck das 3:1. Beim 4:1 ließ sich schließlich auch noch Schlußmann Ruttinger von der allgemeinen Verunsicherung anstecken und berechnete einen langen Ball falsch, sodaß der gegnerische Stürmer den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste. Dazu vergab auch noch Frljuzec einen Hochkaräter, als er alleine vorm Tormann diesen anschoß.
Doch noch vor der Pause gelang Misuric das 2:4, was auch dem Halbzeitstand entsprach.
In der zweiten Halbzeit stand dann die Defensive etwas besser, aber Slovan machte auch nicht mehr den Druck wie in Halbzeit eins und es entwickelte sich ein an Torszenen armes Spiel. Simmering kam noch zweimal etwas gefährlicher vor das Tor, doch die Abschlüsse verfehlten das Tor doch deutlich.
Besser machte es Slovan, die allerdings auch nur mehr sporadisch vor das Tor kamen, aber immerhin noch zweimal den Ball ins Netz bugsieren konnten.
Immerin war es „nur“ ein Vorbereitungsspiel und man zieht hoffentlich die richtigen Lehren daraus, dass man mit halber Kraft nichts gewinnen wird und dass man schon mit dem ganzen Kopf bei einem Spiel sein muss, um es zu einem positiven Ende zu bringen. Man spielt eben nicht immer gegen einen „erstklassigen“ Gegner wie Perchtoldsdorf
Slovan HAC – 1. Simmeringer SC 6:2 (4:2)
28.1.2020 18 30 Slovan Platz (50 Zuseher)
Aufstellung: Alexander Ruttinger (David Tumbaridis); Slaven Misuric (Alexander Zarnitzer), Özkan Yücel (Szymon Handzel), Dino Halilovic (Andreas Kleibl), Dejan Slamarski, Tuna Kadir (Muhammet Özdemir), Andreas Rossak (Yasin Kirimli), , Nikola Frljuzec (Ivan Katic), Manuel Polster, Christian Berger, Armin Behremovic
Tore für Simmering: Nikola Frljuzec (18.), Slaven Misuric (37.)

Fotos: Thomas Ruttinger (1. Simmeringer SC)
Alle Bilder vom Kampfmannschaftsmatch gibt es auf der Facebook-Seite des 1. Simmeringer SC.
VORANZEIGE
Freitag, 31. Jänner 2020, 19:00h: Testspiel zuhause gegen Bad Vöslau

-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
Datum: 29. Januar 2020

Wahl zum beliebtesten Unterhaus-Team

Auf ligaportal.at gibt es – wieder einmal – die Abstimmung zum beliebtesten Unterhausteam je Liga. Und das dies in der 2. Landesliga Wien wohl nur der 1.Simmeringer Sportclub sein kann, versteht sich eigentlich von selbst.

mehr lesen

Im Sumpf stecken geblieben

Unentschieden bei Siemens

Es kam einiges zusammen, dass es nur zu einem Unentschieden reichte, aber wenn man die Chancen besser genutzt hätte, bräuchte man auch keine Ausreden, auch wenn alle äußeren Umstände gegen Simmering sprachen.

mehr lesen

Routinierte drei Punkte

Souveränes 2:0 gegen LA Riverside

Ein Pflichtsieg wurde erwartet und es wurde auch einer. Doch man tat sich offensiv wesentlich schwerer als im Sommer und LA Riverside, die im Winter einiges an Verstärkungen geholt haben, trat alles andere als ein Abstiegskandidat auf, auch wenn zumindest die Simmeringer Defensive nicht besonders gefordert wurde.

mehr lesen

Souveräner Pflichtsieg

Verwaltetes 5:0 gegen AC Shqiponja

Der Klassenunterschied war von Anfang an klar ersichtlich, Simmering souverän, Shqiponja dem Gegner nicht gewachsen, auch wenn ihre Defensive diszipliniert stand, hätte der Sieg noch um das ein oder andere Tor höher ausfallen können.

mehr lesen

Im Wettkampfmodus

Beeindruckendes 2:0 gegen Mistelbach

Der Zweitplatzierte der 2. NÖ-Landesliga zu Gast beim Tabellfenführer des Wiener Pendants versprach doch einiges – und das Versprechen wurde gehalten. Simmering hat nach den eher zähen letzten Vorbereitungsspielen in den Wettkampfmodus umgeschalten und schon läuft das Spiel beinahe schon so flüssig wie im Herbst.

mehr lesen

Überblick KM:

17
Siemens
1.SSC
1:1 (0:1)

1
1.SSC
17
42
44
2
Ostbahn
17
23
37
3
Columbia
17
24
36
4
Helfort
17
14
36
5
FAC Am
17
23
35

Überblick Frauen:

11
Alxingerg
1.SSC
0:4 (0:4)

1
AKA Austr 1b
11
55
28
2
1.SSC
11
41
26
3
Viktoria
11
42
25
4
Schönbrunn
11
10
22
5
Altera P 1c
11
12
17

Plan für aktuelle Woche